Zur mobilen Seite wechseln

Zuletzt besuchtes Konzert

7956 Beiträge - 527362 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 384 - 385 - 386 - 387 - 388 | weiter | letzte Seite » | Seite 386 von 398 , 7956 Ergebnisse

11.06.2018 | 10:06 » Moderation benachrichtigen
okay, danke. dann wird's für mich vielleicht auch mal wieder zeit für nen nostalgie-trip.
11.06.2018 | 10:18 » Moderation benachrichtigen
Mal so grundsätzlich:

Ab wann wird man eigentlich legitimer Tourist, der sich über zu viele Touristen aufregen darf? Ich kann diese Einstellung nicht ganz nachvollziehen. Wenn ich irgendwo bin, und dort feststelle, dass dort auch viele andere Menschen sind, dann kann ich das ja nur, weil ich eben auch da bin und damit genauso Teil des Problems.
11.06.2018 | 10:22 » Moderation benachrichtigen
Mal so grundsätzlich:

Ab wann wird man eigentlich legitimer Tourist, der sich über zu viele Touristen aufregen darf? Ich kann diese Einstellung nicht ganz nachvollziehen. Wenn ich irgendwo bin, und dort feststelle, dass dort auch viele andere Menschen sind, dann kann ich das ja nur, weil ich eben auch da bin und damit genauso Teil des Problems.Drunken Third, 11.06.2018 10:18 #


Hast du definitiv Recht. Ist etwas irrational. Allerdings rege ich mich auch so über langsame Trödler auf, die ohne Rücksicht mitten im Weg stehen bleiben und dieses Gefühl wird bei Touristengruppen halt extrem verstärkt. Ich bin einfach der Meinung, dass ich persönlich mich einfach rücksichtsvoller verhalte als viele andere, daher kommt diese Abneigung, denke ich.
11.06.2018 | 10:47 » Moderation benachrichtigen
natürlich hast du recht. und wenn 5 mio touris prag oder mallorca oder was auch immer besuchen wollen, hat jeder einzelne das gleiche recht dazu wie der nächste (berechtigte probleme damit dürften aber die anwohner haben). nur für mich persönlich verliert so ein ort dann jeden reiz, und ich besuche ihn eben nicht mehr. ich hasse menschenmassen. und ich mag unausgetretene pfade.
11.06.2018 | 10:57 » Moderation benachrichtigen
hinzu kommt der unterschied von sanftem individualtourismus und party/massentourismus. letzterer neigt einfach dazu, die örtliche kultur mehr oder weniger zu ignorieren, allenfalls die muss-man-gesehen-orte in busladungen abzuklappern, ansonsten aber ein großes gelage zu veranstalten. zudem versucht der ort selbst dann berechtigterweise kapital daraus zu schlagen und schneidet alles auf diese massen zu, verliert dabei aber seinen natürlich gewachsenen charme.
12.06.2018 | 13:01 » Moderation benachrichtigen
Zum Glück habe ich kein Shirt der besagten Band gesehen, das hätte mich auch doch gewundert.schmuddelkatze, 10.06.2018 01:01 #


Bei dem Kölner Konzert im Winter habe ich leider einige gesehen.Olsen, 10.06.2018 12:10 #


WTF?!

Ich war letztes Jahr in Prag, so Ende Juli. Ich bin echt empfindlich bei vielen Touris, aber so richtig genervt war ich eigentlich nur bei der Karlsbrücke und in Teilen der Burg, alles andere war auszuhalten. Hatte aber auch meist genug Pivo getrunken:cheers:alvarez, 11.06.2018 10:01 #


Also Prag ist auf meiner Liste der schönsten Städte noch immer relativ weit oben, man muss halt nur die richtige Jahreszeit auswählen. Zwischen Mai und Ende September geht es echt nicht soooo gut, aber ich schließe mich Alvarez an, auch im Hochsommer (und mit 45 Schülern im Gepäck) geht das noch gut, gibt echt nur ein zwei Ecken, wo es sich stopft. Aber mein Tipp ist echt mal Prag im Winter, da sieht es ganz anders aus, kaum Touris, mitunter Schnee und echt schön.
12.06.2018 | 13:13 » Moderation benachrichtigen
natürlich hast du recht. und wenn 5 mio touris prag oder mallorca oder was auch immer besuchen wollen, hat jeder einzelne das gleiche recht dazu wie der nächste (berechtigte probleme damit dürften aber die anwohner haben). nur für mich persönlich verliert so ein ort dann jeden reiz, und ich besuche ihn eben nicht mehr. ich hasse menschenmassen. und ich mag unausgetretene pfade.etienoir, 11.06.2018 10:47 #


Hmmm... ich sehe das mal so: Nach Paderborn oder Bielefeld, nach Windsheim oder Dessau, nach Macon in Georgia und nach Rybnik in Polen fahren jetzt nicht so viele Touris - warum? Weil diese Orte einfach (Verzeihung an zwei der Orte, die ich echt tierisch mag - wegen Freunden und Biographie) nicht soooo super schön sind. Wenn aber zig Millionen nach Mallorca fliegen (was mMn übrigens echt nen schlechten Ruf hat, wenn man mal vom Ballermann weg ist, ist es ne wahnsinnig schöne Insel und super für Familienurlaub, ask my five-year-old) oder nach Prag pilgern, nach Krakau fahren oder in die Altstadt von Rothenburg ob der Tauber, dann will das doch was heißen. Nämlich, dass es einfach verflucht schöne Orte sind. Wieso soll ich mir diese Orte verweigern, nur weil da n paar Touris rumwandeln? Siehe mein Post oben, man muss einfach nur die richtige Zeit rausfinden. Mallorca z.B. zwischen Oktober und März (zumindest draußen aufm Land). Dann hat's weniger Touris, aber auch Nachteile (Wassertemperatur z.B.)

Und gerade in Prag gibt es megaviele Leute, die sich über den Massentourismus freuen, weil der Kohle bringt und die nicht zu knapp.

hinzu kommt der unterschied von sanftem individualtourismus und party/massentourismus. letzterer neigt einfach dazu, die örtliche kultur mehr oder weniger zu ignorieren, allenfalls die muss-man-gesehen-orte in busladungen abzuklappern, ansonsten aber ein großes gelage zu veranstalten. zudem versucht der ort selbst dann berechtigterweise kapital daraus zu schlagen und schneidet alles auf diese massen zu, verliert dabei aber seinen natürlich gewachsenen charme.etienoir, 11.06.2018 10:57 #


Ich möchte hier widersprechen, sorry. Nicht "der Ort" schneidet alles auf diese Veranstaltungen(z.b. Pub Crawl Tours oder Bachelor Nights Travels) zu, sondern einige Veranstalter. Der Ort selber nicht, glaube nicht, dass es z.b. in Prag oder Krakau öffentliche Tourismus-Ämter gibt, die sagen "Lasst uns noch mehr Säufer" in die Stadt locken.
Außerdem levve un levve losse - siehe oben.
UND - Wacken lockt doch genauso an, nur halt mit Mucke. Oder Meerhout in Belgien, Tilburg in Holland. Viele unserer liebsten Festivals finden auf dem platten Land statt. Manche aber auch in Städten (Primavera in Barcelona, Lollapalooza in Berlin) und locken somit auch tausende von Leuten an, die mit einem uns doch sehr bekannten Ziel dahin reisen. Das tolerieren wir? Aber die Säufertouris nicht? Jede Stadt und jede Region ist froh über gesteigerten Tourismus und kann sich oftmals das Klientel nicht aussuchen. Sie kann höchstens dafür sorgen, dass es nicht ausartet und das geht halt oft "nur" über Präsenz der Ordnungskräfte.
Aber dennoch: Ich will Massentourismus nicht zum Übel erklären, es gibt Gründe dafür.
12.06.2018 | 13:39 » Moderation benachrichtigen
aaah. da spricht der thor noch was an. sooooo viele junggesellen/-innen-abschiede, wie freitagnachmittag/abend in prag hab ich noch nienienie auf einen haufen gesehen.
12.06.2018 | 13:57 » Moderation benachrichtigen
hmmmm würdest du mir damit widersprechen wollen oder meine Meinung teilen? oderoderoder....
12.06.2018 | 14:15 » Moderation benachrichtigen
nix von allem. es ist mir nur gerade wieder eingefallen :bigsmile: und solche uniformierten gesellschaften, die im suff durch städte plärren, sind des teufels, mindestens.
12.06.2018 | 14:46 » Moderation benachrichtigen
sooooo viele junggesellen/-innen-abschiede, wie freitagnachmittag/abend in prag hab ich noch nienienie auf einen haufen gesehen.cornello, 12.06.2018 13:39 #

Wie oft warst du denn schon Samstagnachmittag in Köln oder Düsseldorf? :bigsmile:
12.06.2018 | 14:48 » Moderation benachrichtigen
sooooo viele junggesellen/-innen-abschiede, wie freitagnachmittag/abend in prag hab ich noch nienienie auf einen haufen gesehen.cornello, 12.06.2018 13:39 #

Wie oft warst du denn schon Samstagnachmittag in Köln oder Düsseldorf? :bigsmile:schmirglie, 12.06.2018 14:46 #


hab ich eben auch schon gedacht. Wobei die Junggesellenabschiede in Prag durchaus mithalten können, an nem guten Abend. Aber meiner Erinnerung nach, isses in Kölle echt noch mehr!
13.06.2018 | 11:01 » Moderation benachrichtigen
gut, dass wir schön über prag parliert haben. ben howard interessiert offenbar nichso?
13.06.2018 | 11:03 » Moderation benachrichtigen
Mich nicht, sorry :agree: Trotzdem lese ich gerne eure Erlebnisberichte.
13.06.2018 | 11:16 » Moderation benachrichtigen
Zu Ben Howard kann ich auch nichts sagen, ich musste sogar den Namen googeln.

Zum Glück habe ich kein Shirt der besagten Band gesehen, das hätte mich auch doch gewundert.schmuddelkatze, 10.06.2018 01:01 #


Bei dem Kölner Konzert im Winter habe ich leider einige gesehen.Olsen, 10.06.2018 12:10 #


WTF?!ThorFromBahnhof, 12.06.2018 13:01 #


Was ist denn daran so ungewöhnlich? Das Publikum der Hosen (und auch der Ärzte) setzt sich aus vielen Gruppen zusammen. Und da hast du natürlich auch die Gruppe "Unpolitisch", die alle großen deutschsprachigen Bands hört, egal aus welcher politischen Richtung. Deswegen verstehe ich auch Schmuddels Ruf nach einem Eingreifen der Security nicht. Die Onkelz sind ja schließlich nicht verboten.
13.06.2018 | 11:39 » Moderation benachrichtigen
War am Montag bei Angel Du$t.
Zunächst musste ich aber mal die Generalprobe für das Theaterstück, welches wir Eltern für unsere Kinder zum Zuckertütenfest in der Kita am kommenden Freitag aufführen, hinter mich bringen. Ankunft an der Chemiefabrik deswegen erst kurz nach 10, offenbar grad rechtzeitig. Die Vorbands Clean Break und Odd Man Out hab ich zwar verpasst, letztere war laut den Kumpels aber wohl n ziemliches Brett. Nun ja, ich hatte immerhin noch genug Zeit, mir ne Hopfenkaltschale an der Theke zu holen und dann ging es auch los. 30 Minuten dynamischer (Fun?-)Hardcore-Punk. Die Mucke war Bombe, die Band gut in Form, aber schlau werde ich aus deren Auftritten nicht. Die machen sich vorher wie Mucki-Poser warm, sind auch halbnackt und tätowiert wie eben solche, aber dann gibt der Frontmann immer wieder lässige Bauchtanzeinlagen. Sind das nun tough guys, sind die ne Parodie auf tough guys, sind die einfach nur auf Drogen? Ich habe keine Ahnung, wahrscheinlich feiern die sich nach jeder Show selbst ab, wie sie die ganzen Sportler im Pit wieder angetörnt haben. Geil war es aber ohne Frage, die Band hat halt auch nur Hits. Um 11 konnte ich dann schon wieder heimfahren. Bisschen zeitlich durchoptimiert, der Abend, aber anders geht's manchmal eben nicht.
14.06.2018 | 00:31 » Moderation benachrichtigen
Deswegen verstehe ich auch Schmuddels Ruf nach einem Eingreifen der Security nicht. Die Onkelz sind ja schließlich nicht verboten.Olsen, 13.06.2018 11:16 #


Gehör'n sie für mich aber! Dreckspack!
14.06.2018 | 13:20 » Moderation benachrichtigen
Dass das heute noch so ein Erregungspotenzial hat, haha. Burzum-Shirts finde ich schlimmer, da möchte ich denjenigen immer zur Seite nehmen und beschimpfen. :bigsmile:
14.06.2018 | 13:33 » Moderation benachrichtigen
Oder Absurd :rolleyes:
14.06.2018 | 13:52 » Moderation benachrichtigen
Hab ich noch nie eins gesehen, aber genauso furchtbar, ja.

« erste Seite | zurück | 384 - 385 - 386 - 387 - 388 | weiter | letzte Seite » | Seite 386 von 398 , 7956 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Konzerte & Festivals » Zuletzt besuchtes Konzert