Zur mobilen Seite wechseln

ich denk grad...die Musikversion

133 Beiträge - 14978 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 3 - 4 - 5 - 6 - 7 | Seite 7 von 7 , 133 Ergebnisse

23.06.2022 | 11:02 » Moderation benachrichtigen
Nee, ich meine schon das:

:bigsmile:
Zu dem Thema schick ich grad noch was hinterher, ich seh's grad auch zum ersten Mal:
23.06.2022 | 15:06 » Moderation benachrichtigen
Eeeeh...ok.

"Liebe in Zeiten des Neoliberalismus" würde ich jetzt nicht auf eine Stufe mit Mark Forster, Max Giesinger und solchen "Deutschpop" allgemein stellen.

Mich überrascht du etwas mit diesem Vergleich. Oder liegt hier ein Missverstädnis meinerseits vor?

Es handelt sich um eine ganz kleine Indie Band also nix da mit einem ganzen Team aus Songwritern und Marketingleutchen plus ein Major dahinter.

Zuletzt geändert von Nathanael_x 23.06.2022 15:10

23.06.2022 | 16:06 » Moderation benachrichtigen
Naja, in diesem Musibereich mach ich halt keine großen Unterschiede. Nix für ungut.
11.07.2022 | 22:47 » Moderation benachrichtigen


Ich bin so ein bisschen im Regina Spektor Fieber. Das neue Album "Home, before and after" gefällt mir mit jedem Durchgang besser.



Ich mag halt die Regina Pianina Spektorina :heart:

bislang meine beiden Lieblingssongs von aktuellen Album:



12.07.2022 | 08:59 » Moderation benachrichtigen
Loveology ist wieder so typisch kitschig und drüber, das geht auch nur bei ihr durch:heart:
17.07.2022 | 14:58 » Moderation benachrichtigen
gleiche quelle wie beim industrial-artikel nebenan:

antilopen gang: weder punk noch links

wie schon öfters gesagt: ich kenn mich mit der band null aus, kann dazu also rein gar nix sagen. vielleicht interessiert es aber den ein oder anderen hier.

und ich kenne auch die quelle erst seit eben den beiden artikeln. mehr weiß ich dazu nicht.




(man muss sich ja absichern, bevor man beschossen wird; anzugeben, dass man selbst nix weiß, geht halt immer am besten :tongue:)
10.09.2022 | 22:47 » Moderation benachrichtigen
Die Avantgardisten der Neuzeit haben sich nämlich eigentlich durch die Ermächtigung des Trashes der Vergangenheit definiert. Ebenjenes Trash, den die Avantgarde der Vergangenheit eigentlich kontrastieren sollte.


Interessante und wahrscheinlich auch wahre Beobachtung.

aus der Kritik zum Album "Pang" von Caroline Polachek (mir zu poppig) von laut.de link
16.09.2022 | 13:03 » Moderation benachrichtigen
Der Gedanke beim ersten Blick auf die Tracklist des neuen Mars Volta Albums und die Songlaufzeiten: Das soll ein Mars Volta Album sein? Der längste Track 4:13 lang, einige Tracks kommen nicht mal auf 3min.

Edit: Bezüglich der Musik: ah ja, ich bin schon etwas überrascht.

Zuletzt geändert von Nathanael_x 16.09.2022 19:29

23.09.2022 | 20:38 » Moderation benachrichtigen
Roger Waters on his first ever farewell tour


First ever farewell tour hört sich bisschen komisch an... als ob es noch weitere geben könnte (was auch öfters der Fall ist, so ist das mit Abschiedstourneen).

Last ever... würde besser zu einer Farewell Tour passen.
26.09.2022 | 17:10 » Moderation benachrichtigen
Die Avantgardisten der Neuzeit haben sich nämlich eigentlich durch die Ermächtigung des Trashes der Vergangenheit definiert. Ebenjenes Trash, den die Avantgarde der Vergangenheit eigentlich kontrastieren sollte.


Interessante und wahrscheinlich auch wahre Beobachtung.Nathanael_x, 10.09.2022 22:47 #

Eine ähnliche Beobachtung hab ich gemacht, was den Begriff Kult angeht. Früher war das Zeugs, was Avantgarde war, aber schon irgendwie in den Mainstream reinschwappte. Sowas wie The Cure oder Sisters of Mercy. Heute ist das eher Micky Krause und Scooter.
01.10.2022 | 03:04 » Moderation benachrichtigen
01.10.2022 | 10:32 » Moderation benachrichtigen
Bliebe eigentlich nur noch Klassik als ultimative Rebellion.
Aber das tun sie dann irgendwie auch wieder nicht :hm: .
02.10.2022 | 13:23 » Moderation benachrichtigen
Hitlergruß zeigende Ballermann Sängerinnen sind da wohl jetzt die Alternative der Wahl.

« erste Seite | zurück | 3 - 4 - 5 - 6 - 7 | Seite 7 von 7 , 133 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » ich denk grad...die Musikversion