Zur mobilen Seite wechseln

ich denk grad...die Musikversion

20 Beiträge - 858 Aufrufe
29.10.2020 | 12:24 » Moderation benachrichtigen
Weil ein "ich denk grad" Thread in dem es um Musik und damit zusammenhängendes geht mir gefehlt hat habe ich den hier aufgemacht. Nicht alles kriegt man in den Genrethreads unter und mnachmal wil man keinen extra Thread aufmachen.

Der erste Beitrag:

Steven Wilson und sein neues Album.

Während die erste Single "Personal Shopper" imo zwar nicht überragend aber ganz ok und durchaus interessant war gefallen mir die beiden nachfolgenden nicht mehr.

Mir gefällt es wirklich nicht in welche Richtung sich das entwickelt (auch was Produktion und Sound angeht).

Wer sich die Songs angehört hat versteht warum ich das nicht in dem Progthread gepostet habe (was an sich natürlich kein Qualitätsmerkmal ist).

für die, die die Songs bisher verpasst haben:







Die Themen sind ok, wie er es musikalisch verpackt (für mich zumindest, hauptsächlich in den letzten beiden Fällen) weniger.

BTW: werden euch die eingebetteten Youtubevideos angezeigt? Mir nicht.
29.10.2020 | 13:09 » Moderation benachrichtigen
Videos werden angezeigt, SW interessiert mich nach wie vor nicht :tongue: .
29.10.2020 | 14:56 » Moderation benachrichtigen
Die Themen sind ok, wie er es musikalisch verpackt (für mich zumindest, hauptsächlich in den letzten beiden Fällen) weniger.Nathanael_x, 29.10.2020 12:24 #



find´s gut, dass der steven nicht auf der stelle tritt. das hat er ja 20 jahre erfolgreich mit pt gemacht - solo kann man mMn mehr ausprobieren (wobei ich damit nicht meine, alles gut gefunden zu haben bwz zu kennen) & ich persönlich möchte mich als künstler ja auch beweisen und nicht eine erfolgreiche formel so oft wiederkäuen bis auch der letzte fan sein geld in deutschrap crap investiert.
von mir aus kann er auch latinopop machen oder wasauchimmer, hauptsache ihm gefällt was er tut.
29.10.2020 | 15:50 » Moderation benachrichtigen
mogwai & sigur ros bringen demnächst neues (altes) material raus, einen neuen thread erstellen funktioniert (bei mir) leider nicht... deshalb:

mogwai
as the love continues (21.2.2021)

01. To The Bin My Friend, Tonight We Vacate Earth
02. Here We, Here We, Here We Go Forever
03. Ritchie Sacramento
04. Dry Fantasy ---> youtube-video
05. Fuck Off Money
06. Ceiling Granny
07. Drive The Nail
08. Midnight Flit
09. Pat Stains
10. Supposedly, We Were Nightmares
11. It's What I Want To Do, Mum"


mehr infos & preorder:
mogwai.scot


sigur rós
Our new album "Odin’s Raven Magic" will be released on the 4th December.

01 “Prologus”
02 “Alföður orkar”
03 “Dvergmál” ---> youtube-video
04 “Stendur æva”
05 “Áss hinn hvíti”
06 “Hvert stefnir”
07 “Spár eða spakmál”
08 “Dagrenning”


"Composed in the 14th or 15th century Odin’s Raven Magic is an Icelandic poem in the ancient Edda tradition (Edda - a term that describes two Icelandic manuscripts which together are the main sources of Norse mythology and Skáldic poetry) its anonymous author clearly had an intimate knowledge of the Edda literature and mythology which alludes to a number of pagan motifs which are now lost. The poem recounts a great banquet held by the gods in Valhalla while they were absorbed in their feasting, ominous signs appeared that could foretell the end of the worlds of the gods and men.

The album 'Odin’s Raven Magic' is an orchestral collaboration between Sigur Rós, Hilmar Örn Hilmarsson, Steindór Andersen and Maria Huld Markan Sigfúsdóttir which premiered 18 years ago at the Barbican Centre in London and is now finally almost two decades later being released. The performance honours the poem, dramatic and beautiful, classical and contemporary. A stone marimba was built especially for the performance by Páll Guðmundsson.

Odin’s Raven Magic - the poem - had been relegated from mainstream ancient literature ever since 1867, when Norwegian scholar Sophus Bugge claimed it was a 17th century fabrication. This theory has since been toppled with literary and linguistic arguments and new research has concluded that Odin’s Raven Magic was indeed authentic and has finally been reintroduced to the Edda.

sigur ros @ bandcamp
29.10.2020 | 17:48 » Moderation benachrichtigen
Schon scheiße, wenn man die Threads in "falscher" Reihenfolge liest.
Guter Start gen 2021! #Mogwai
12.11.2020 | 10:02 » Moderation benachrichtigen


Agnes Obel - Myopia

Gefällt mir mit jedem Hördurchgang immer besser - sehr schönes Album
12.11.2020 | 10:12 » Moderation benachrichtigen
Agnes Obel - Myopia

Gefällt mir mit jedem Hördurchgang immer besser - sehr schönes AlbumNathanael_x, 12.11.2020 10:02 #



wenn dir das gefällt, kann ich dir ca. 150 weitere alben in dieser richtung empfehlen :cool:

als erstes aber: aventine - ist mMn das beste werk von agnes obel (unbedingt die deluxe-variante zulegen wenn das ding gefällt!)
12.11.2020 | 11:07 » Moderation benachrichtigen
Ok, Aventine habe ich mir noch nicht angehört. Hole ich heute Abend nach. Dann können wir auch weiter was andere Empfehlungen angeht schauen. Momentan arbeite ich aber nicht viele Alben ab, lasse mir gerne Zeit mit einem Album.
13.11.2020 | 08:36 » Moderation benachrichtigen
Ersteindruck zu Aventine: gutes Album aber irgendwie gefällt mir dieser noch sperrigere und reduzierte Sound von Myopia noch besser, auch die Atmosphäre von Myopia gefällt mir etwas besser (womit ich Aventine aber nicht schlecht machen möchte). Im Falle von Myopia habe ich deutlich mehr Hördurchgänge hinter mir, bei Aventine ist das erstmal nur ein Ersteindruck.
13.11.2020 | 14:12 » Moderation benachrichtigen
Versuch, U2 mal eine Chance zu geben, da der gute Ruf ja irgendwoher kommen muss, und die Alben der letzten 25 Jahre können es kaum seien: Mit Joshua Tree angefangen, nach zwei Songs direkt ein Album in der Zeit zurückgegangen. Auf WAR ging es dann musikalisch angenehm zurande, aber diese Art von Songwriting ohne Hall und in Hi-Fi ist irgendwie seltsam. Jedenfalls kenne ich zig Bands, die ähnliche Songs geschrieben hatten, aber einen weniger exaltierten Sänger hatten. Jetzt mal October; der Opener ist aber schon eher ein Rückschritt...
20.11.2020 | 21:45 » Moderation benachrichtigen


Die ersten 4 Caspian Veröffentlichung sind nachggepresst worden (und für die kalten Wintertage gibt es ein schickes Mützchen und einen Schal)
23.11.2020 | 18:51 » Moderation benachrichtigen
falls wer ernsthaft ein bisschen trance auf die ohren will, ich bin da gerade dabei (also bis jahresende) ein mixtape zu erstellen - allerdings wird das ding 120minuten+ laufen. eher mehr, denn weniger. und die meisten tracks haben 15, 20 jahre und mehr auf dem buckel. also die heydays des trance, quasi.

wer sich mal ein bild von der sache machen will, dem sei dieser youtube-channel wärmstens empfohlen.
und wenn sich hier nichts ergibt, dann lass ich das ganze zu silvester in angenehmer lautstärke laufen - irgendwie muss ja der mindestabstand zu den nachbarn gewahrt werden. :cool:
24.11.2020 | 03:43 » Moderation benachrichtigen
In dieser Jahreszeit vielleicht eher kontraproduktiv. :wink:
24.11.2020 | 09:33 » Moderation benachrichtigen
versteh ich nicht.
aber ich will auch gar nicht nachfragen...
24.11.2020 | 11:58 » Moderation benachrichtigen


Link für die denen das eingebettete Youtube Video nicht angezeigt wird: ULTRA DELUXE MUSIC PRODUCT ON OBSOLETE MEDIA LIMITED EDITION OF ONE £10,000

“The ultra edition of THE FUTURE BITES takes the whole notion of deluxe limited editions to its logical and extreme conclusion, by being just a premium priced single copy. This approach is more analogous with the world of art, where only one person can own the actual painting with the artist’s brush strokes on it. Many of the contents are things that in reality are impossible for me to put a price on.

With regard to the 2 exclusive audio items included, it’s entirely up to the purchaser as to whether they decide to share, or keep them to themselves. Do they want to exhibit ‘the painting’, or put it on ‘display’ for everyone else?” - SW

All proceeds from the sale of ULTRA DELUXE MUSIC PRODUCT ON OBSOLETE MEDIA will go directly to the @musicvenuetrust to help save grassroots venues across the UK affected by COVID-19. Many of these are venues that Steven spent his formative years performing in.

“The first @porcupinetreeofficial show was in a small club called The Nag’s Head in High Wycombe, in fact for the first ten years the band gigged solely in that subterranean world of clubs and pub venues. As someone who has never really been a part of the mainstream I can safely say I wouldn’t even be here without these venues and the people who run them. Live music is an inspiration and magical thing for so many people, so it’s essential we work now to save these places for future generations of both artists and fans.”

schaut euch das Video an, der Ihnalt ist wirklich nett

@Cracker: so eine hyper limited Edition lässt du dir doch nicht entgehen?

Zuletzt geändert von Nathanael_x 24.11.2020 12:02

24.11.2020 | 17:09 » Moderation benachrichtigen
versteh ich nicht.
aber ich will auch gar nicht nachfragen...-pmh-, 24.11.2020 09:33 #
Trance im 360°-grau; insbesondere auf der Autobahn echt gemein.
24.11.2020 | 17:11 » Moderation benachrichtigen
Waren Kraftwerk da nicht auch gewisse Vorreiter?
24.11.2020 | 17:12 » Moderation benachrichtigen
Hm, mit elementarem Wohlwollen - oder scharfer Zunge - kann man das wohl so festhalten. :bigsmile:
Andererseits sollte ich mich über Trance nicht zu sehr amüsieren, so lange ich Drone innere Zeremonie abgewinnen kann. (Womit wir an dieser Stelle das angeschossene Knie noch mal hätten.)
25.11.2020 | 10:05 » Moderation benachrichtigen
@Cracker: so eine hyper limited Edition lässt du dir doch nicht entgehen?Nathanael_x, 24.11.2020 11:58 #

Da gibt es hier bestimmt grössere Wilson-Fans als mich :hm:.
Aber wenn ich mal so richtig Kohle zum Verbrennen übrig hätte, würde ich erstmal allen Tierheimen in der Gegend ganz viel spenden. Und wenn ich danach immer noch srKzV übrig hätte, dann wäre das vielleicht eine Möglichkeit. Geht ja auch an einen guten Zweck und wird sicher auch verkauft werden. Insofern, gute Idee und :thumbsup: für Steven Wilson.
27.11.2020 | 23:14 » Moderation benachrichtigen
falls wer ernsthaft ein bisschen trance auf die ohren will, ich bin da gerade dabei (also bis jahresende) ein mixtape zu erstellen - allerdings wird das ding 120minuten+ laufen. eher mehr, denn weniger. und die meisten tracks haben 15, 20 jahre und mehr auf dem buckel. also die heydays des trance, quasi.-pmh-, 23.11.2020 18:51 #


Lass mal rüberwachsen, wenn es fertig ist. Knüpft dann im Durchschnitt an die Phase an, als ich aufgehört habe, Trance zu verfolgen.

Home » Community » Forum » Musik » ich denk grad...die Musikversion