Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Anniversary Festival 2020

VISIONS Anniversary Festival 2020

VISIONS wird 30 und wir feiern unseren runden Magazin-Geburtstag Ende Februar 2020 mit Musikern, die mit uns eine lange gemeinsame Geschichte haben, im Rahmen eines Anniversary Festivals:

Donnerstag 27.02.2020

Der erste Festivaltag beginnt gleich mit einem Auftakt nach Maß: Die weltweit erfolgreichen Berliner Psychedelic-Rocker Kadavar beehren uns zum Jubiläum mit einer ihrer wenigen ausgewählten Shows für 2020!

Kadavar
Kadavar, Foto: Joe Dilworth

Doch damit nicht genug: Güterslohs finest, The Picturebooks stehen an diesem Abend mit ihrem international hochgeschätzten, staubtrockenen und catchy Riffrock ebenfalls auf der Bühne.

Eröffnet wird der Donnerstag mit der Dortmunder Stoner Band Black Vulpine um die Frontfrauen Sarah Voß und Daria Stirnberg.

» Jetzt Tickets bestellen!

Wer vorher schon einmal eine Kostprobe möchte, darf hier schon einmal reinhören:

Kadavar – The Devil‘s Master | The Picturebooks – The Hands of Time | Black Vulpine – Limbus


Freitag 28.02.2020

Am Freitag besucht uns Thees Uhlmann für ein ganz besonderes Konzert in Dortmund: Zusammen mit seinen Mitmusikern Simon Frontzek und Rudi Maier spielt er im Trio eine exklusive Akustikshow mit Tomte- und Solosongs, um mit Visions aufs Heft-Jubiläum anzustoßen. Diese einmalige Show findet ganz bewusst im kleineren Konzertsaal des FZW statt – entsprechend limitiert ist das Kartenkontingent. Nach dem Konzert findet die große 30 Jahre Visions-Party im FZW statt!

Thees Uhlmann
Thees Uhlmann, Foto: Ingo Pertramer

Die Show ist leider bereits ausverkauft.

Thees Uhlmann – Danke für die Angst

Nach dem Konzert findet die große 30 Jahre Visions-Party im FZW statt!

An diesem Abend findet ihr das VISIONS-Team selbstverständlich nicht nur in einem der zwei FZW-Bereiche, sondern auch auf der DJ-Kanzel. Jan Schwarzkamp präsentiert euch im Club das Beste aus Stoner, Retro, 70s, Alternative, Grunge, Psychedelic, Classic Rock und Metal. Im Café erwartet euch Gerrit Köppl mit den großen Hymnen aus Indie, Punk, Emo, Hardcore und Garage Rock – darunter Klassiker, aber auch viele Neuheiten. Stellt euch also auf einen musikalischen Streifzug durch drei Jahrzehnte VISIONS ein und schaut vorbei.

Zur Veranstaltung geht es hier entlang.


Samstag 29.02.2020

Wer passte besser zum krönenden Abschluss des Jubiläumsfestivals als die „Kings Of Rock“? Gluecifer aus Oslo hatten mit Kollegen wie The Hellacopters ab Ende der 90er Jahre die Skandinavien-Rock-Welle angeführt, die zwischen Punkrock, Glam und Garage Rock für frische Akzente im Genre sorgte. Seit der Wiedervereinigung bei einem Konzert 2018 sind die Norweger wieder aktiv und besser denn je!

Gluecifer
Gluecifer, Foto: Paal Laukli

Das schwedische Classic-Rock-Quartett Dead Lord zeigt eindrucksvoll, dass in Skandinavien offenbar ein unerschöpflicher Quell an geschmackvollen wie versierten Retro-Rockern vorhanden ist! Eigens für diesen Abend finden sich Ojo Rojo, die unbekannteste, unterschätzteste und neunschwänzigste Hydra des Berliner Hardrockuntergrundes feat.: Menke (Jingo De Lunch), Boos (D'Angerous), Götz (Beatsteaks) und Rosta (Frogs Of October, Midgets and Whores), nur für das 30. Jubiläum nochmal in Originalbesetzung zusammen!

» Jetzt Tickets bestellen!

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier:

Gluecifer – Desolate City | Dead Lord – Hammer to the Heart | Ojo Rojo – Run In Circles

News