0 Autor: Jochen Schliemann

Incubus - A Crow Left Of The Murder

A Crow Left Of The Murder
  • VÖ: 02.02.2004
  • Label: Epic/Sony
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 132 - Schönheit der Ausgabe

Die Welt ist eben doch nicht einfach. Anscheinend stehen Incubus weitaus mehr im Leben, als wir ewigen Strandträumer.

Es gibt Bands, die mit jedem Album ihr bestes veröffentlichen. Bands, die als einzige ihr letztes Werk in den Schatten stellen. Es gibt Bands, von denen immer Leute sagen werden, dass sie früher besser waren. Und es gibt Bands, bei denen man fast vergessen hat, dass sie zu eben diesen Bands gehören. "A Crow Left Of The Murder…" ist ein von Brendan O'Brien produziertes, 14 Songs umfassendes, progressives Ideen-Sammelsurium, verpackt in einem dunklen Booklet ohne Fotos. Sie hätten es sich einfacher machen können. Mit ein paar Handgriffen wären das rasende "Pistola" oder die wunderbaren "Talk Shows On Mute" und "Southern Girl" aalglatt geworden. Aber Incubus lassen los. Nur so sind der anfangs befremdende Gesamtsound und die vielen Richtungen zu erklären, die sie manchmal in nur einem Song einschlagen, wie es in Progrock-Jams wie "Turbo Geek" und "Priceless" der Fall ist. Selbst der smarte Beachboy steht nicht mehr still fürs Erinnerungsfoto im Sonnenuntergang. Er wirft Schatten, schießt um sich. "My pen is a pistola... a patriot's weapon of choice". Irgendetwas stimmt nicht mit ihm, während seine Band mit einem neuen Bassisten glänzt, der verstanden hat, wie man effektiv Musik spielt. Incubus sind gewachsen: von Licht zu Schatten, von schön zu interessant, von Romantikern zu Expressionisten. Schmutziger Blues und tragisches Klavier, Hektik und Kopfstimme, Popsongs und innovativer Gesang, offenes Ende und kein einziger Ausfall – diese Band beschreibt nicht mehr schöne Orte, sie baut sich eigene. "A Crow Left Of The Murder..." ist ein fast ausuferndes Album voller Charakter und Stil. Es sprengt jede Schublade und bringt jemanden erstmals ernsthaft in die Nähe seiner großen Helden. Wird die Welt das interessieren? Wird das hier Incubus' "King For A Day, Fool For A Lifetime" oder ihr "Blood Sugar Sex Magic"?

Leserbewertung: 9.8/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.