0

Rise Against - Long Forgotten Songs: B-Sides & Covers 2000-2013

Long Forgotten Songs: B-Sides & Covers 2000-2013
  • VÖ: 06.09.2013
  • Label: Interscope/Universal

Auf der zweiten Veröffentlichung innerhalb von vier Monaten gibt es wieder nichts Neues von Rise Against. Dafür teils schwer Erhältliches und viel Tolles.

Der Untertitel der Long Forgotten Songs erklärt es trocken: B-Sides & Covers 2000 – 2013. Spannender als die Reissue von Revolutions Per Minute klingt es allemal, schließlich gab es im Mai nur alte Demos als Bonus. Wer zumindest ein paar Nicht-Albumsongs von Rise Against kennt, wie die frühen Join The Ranks und Generation Lost, der weiß: hier gibt es keine Ausschussware. Oder höchstens Ausschussware, die zu hart für die aktuelleren Alben war, wie etwa Death Blossoms – was die alten Fans freuen dürfte. Dass diese bereits alle 26 Songs aus 13 Jahren besitzen, ist prinzipiell möglich. Fast alles wurde bereits veröffentlicht, teils mehrfach: als Computerspiel-Soundtrack oder iTunes-Bonustrack. Rise Against sind eben im Mainstream angekommen. Zumindest The Ghost Of Tom Joad ist neu. Das achtminütige Springsteen-Cover mit MC5-Gitarrist Wayne Kramer, Brian Fallon und Tom Morello vom letztjährigen Konzert in Anaheim gab es bisher nur als Handy-Bootleg. Auch gut: Die Platte ist keine bloße Ansammlung, sondern eine stimmige Zusammenstellung, die – mit Ausnahme von Give It All – auf langweilige Minimal-Alternativ-Versionen verzichtet. Interessanter sind die Interpretationen des Weeds-Titeltracks und vom Nightmare Before Christmas-Soundtrack. Und auch wenn Songs von Minor Threat bis Nirvana einen sicheren Geschmack beweisen, zeigt Any Way You Want It von Journey am ehesten die Wurzeln der Band. Schließlich gehörte es im 90er-Punk zum guten Ton mindestens einen fraglichen 80er-Gassenhauer zu covern.

Leserbewertung: 8.5/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.