0 Autor: Jörg Staude

Pearl Jam - Live At Easy Street (EP)

Live At Easy Street (EP)

Am 29. April 2005 spielten Pearl Jam in einem Plattenladen in West Seattle einen Geheimgig.

Ungefähr 200 Menschen, meist Händler, waren dabei, um mit der Band das zehnjährige Jubiläum der CIMS (Coalition Of Independent Music Stores) zu feiern. Leider gibt es von diesem Gig nur eine EP. "Live At Easy Street" besticht durch ungewöhnliche Coverversionen: "American In Me" von den Avengers, den Dead Kennedys-Song "Bleed For Me" sowie "New World" mit Ex-X-Gitarrist John Doe. Vedder und Co. zeigen hier, dass sie wissen, wie Punk buchstabiert wird. Passend dazu gibt es eine rasante Fassung von "Porch", den "No Code"-Quickie "Lukin" und das schnelle "Save You". Lediglich das bluesige "Half Full" fällt aus dem Rahmen. Ein komplettes Album des 90-Minuten-Gigs wäre noch schöner gewesen.

Leserbewertung: 11.5/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.