0 Autor: Britta Helm

CocoRosie - The Adventures Of Ghosthorse And Stillborn

The Adventures Of Ghosthorse And Stillborn
  • VÖ: 13.04.2007
  • Label: Touch And Go/Soulfood
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 170

HipHop ist ihr neuer guter Freund, aber dafür den Bauernhof aufgeben? CocoRosie feiern mit allen.

Die sonst durchaus legitime Fortschrittsfrage ist bei den Casady-Schwestern schon mit den ersten groovigen Takten beantwortet. Regenbogenkriegerinnen mit Verfallsdatum? Also bitte. Die eigene Liga der beiden war, ist und bleibt zeitlos und zukunftsweisend zugleich, erst recht wenn die eigenen Geisterpferde und Totgeburten sie einholen und mit Bianca und Sierra Verstecken und Fangen und Blinde Kuh spielen. Kein Zweifel, wer da gewinnt. War es von "La Maison De Mon Rêve" zu "Noah's Ark" ein mutiger Tigersprung von arg verträumten Gewässern auf poppigere Inseln, so bauen sich CocoRosie zu "The Adventures..." ein äußerst spannendes Luftschloss darauf. Ein Flügel gehört weit mehr als früher dem HipHop, mit dessen relaxter Kraft Bianca rappend Zeilen erzählt, die an Ursula Ruckers eindringlichen Spoken Word erinnern. Sierra ist die Opernsängerin, die ab und an fahrradklingelnd durchs Bild fährt. Von ihren Samples wollen sie zum Glück nicht lassen und haben auch fürs dritte Album einen großen Streichelzoo mit angeschlossenem Kindergarten, auf Tischen klirrende Münzen, Aufziehballerinas und allerlei (elektronisches) Spielzeug ins isländische Studio von Björk-Produzent Valgier Sigurdsson gekarrt. Besonders viel Spaß macht die vor Ideen berstende Rumpelkammer, wenn sie wie in "Japan" fröhlich aus den Nähten gehen darf. Kindlich-entschlossen heißt es da: "Life is like a rollercoaster", bevor der weitgereiste Chor einstimmt: "Everybody wants to go to Japan/ Everybody just hold hands." Da kann man nicht anders und muss irre Grimasse ziehen, Augen raus, Zunge in die leeren Höhlen, das Grinsen bis zum Ohr geschlitzt und dann in lustigen Schuhen über den Marktplatz polkern. Die ruhigeren Stücke sind dagegen auf Dauer Stimmungssache, auch wenn sie von cleveren Texten in verkanntem Bluesorgan hochgehalten werden: "And in my heart a flower dies slow/ Like a campfire covered in piss, my love".

Bewertung: 9/12
Leserbewertung: 12.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.