07.12.2017 | 18:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Massive Attack, Reload Festival, Kraftklub u.a.)

News 27806Neuigkeiten von Massive Attack, dem Reload Festival, Kraftklub, Awolnation, dem Green Juice Festival, Kraftwerk, dem Impericon Festival, Demob Happy, Reginald "Fieldy" Arvizu, Windhand, Ulver und eine weitere Ohrfeige für Fox News.

+++ Massive Attack haben zwei Deutschland-Konzerte für 2018 angekündigt. Zur Feier des 30-jährigen Bandbestehens spielen die TripHop-Pioniere am 28. Juni im Kölner Palladium, einen Tag später kommen sie nach Berlin in die Zitadelle. Im Vorprogramm werden die Briten von Young Fathers unterstützt, die in der Vergangenheit bereits Konzerte mit Massive Attack gespielt hatten. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Massive Attack

28.06. Köln - Palladium
29.06. Berlin - Zitadelle

+++ Das Reload Festival hat eine neue Bandwelle bekanntgegeben. Zu dem bisherigen Line-Up gesellen sich fünf weitere Künstler, darunter mit der schwedischen Melodic-Death-Metal-Band In Flames auch ein Headliner. Außerdem wurde das Post-Hardcore-Quartett Watch Out Stampede, die Hardcore-Punks Beartooth und die Metaller Devildriver bestätigt. Im Oktober wurden bereits zwölf Acts bekannt gegeben, zu denen die Hardcore-Ikonen Madball und Sick Of It All sowie Sepultura gehören. Das Reload Festival wird am 24. und 25. August im niedersächsischen Sulingen stattfinden. Kombitickets sind für 89€ (inkl. Gebühren und Camping) bei Eventim erhältlich.

Facebook-Post: Reload Festival kündigt weitere Bands an

Live: Reload Festival

24.-25.08. Sulingen - Festivalgelände

+++ Das Konzert von Kraftklub im Saarbrückener E-Werk wird in die Saarlandhalle verlegt. Grund sei die hohe Nachfrage für die am 9. März stattfindende Show. Während im unbestuhlten E-Werk 3.500 Fans Platz finden, besitzt die Saarlandhalle Raum für ungefähr 8.500 Besucher. Das Konzert ist Teil ihrer von VISIONS präsentierten Tour im Frühjahr zum neuen Album "Keine Nacht für Niemand". Karten für alle noch nicht ausverkauften Shows gibt es bei Krasserstoff.

VISIONS empfiehlt:
Kraftklub

22.02. Graz - Helmut-List Halle | ausverkauft
23.02. Wien - Gasometer | ausverkauft
24.02. München - Zenith
25.02. Bamberg - Brose Arena
28.02. Zürich - Volkshaus
02.03. Magdeburg - GETEC Arena
03.03. Bielefeld - Seidenstickerhalle
09.03. Saarbrücken - Saarlandhalle
10.03. Mannheim - Maimarkthalle
11.03. Zwickau - Stadthalle
14.03. Wetzlar - Rittal Arena
16.03. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
17.03. Kiel - Sparkassen Arena
18.03. Lingen - Emslandarena
21.03. Göttingen - Lokhalle
23.03. Köln - Palladium | ausverkauft
24.03. Freiburg - Sick Arena
04.08. Berlin - Wuhlheide
25.08. Dresden - Elbufer

+++ Awolnation haben einen neuen Song samt Musikvideo veröffentlicht. "Seven Sticks Of Dynamite" baut sich zunächst behutsam mit der Begleitung einer Akustikgitarre auf, bevor der Song gegen Ende in rockige Gefilde ausbricht. Im dazugehörigen Video eskaliert das entspannte Bar-Szenario in eine Massenschlägerei mit Gastauftritten von Starproduzent Rick Rubin und Guns N' Roses-Bassist Duff McKagan, der sich auch an der Schlägerei beteiligt. Der Track wird auf dem Album "Here Come The Runts" zu finden sein, welches die Indierock-Band am 2. Februar über Red Bull veröffentlicht. Für ihr drittes Album haben die US-Amerikaner zudem die Tracklist veröffentlicht, die ihr weiter unten findet. Im April kommt das Quintett für vier Shows nach Deutschland. Karten für alle Shows gibt es bei Eventim.

Video: Awolnation - "Seven Sticks Of Dynamite"

Tracklist: Awolnation - "Here Come The Runts"

01. "Here Come The Runts"
02. "Passion"
03. "Sound Witness System"
04. "Miracle Man"
05. "Handyman"
06. "Jealous Buffoon"
07. "Seven Sticks Of Dynamite"
08. "A Little Luck And A Couple Of Dogs"
09. "Table For One"
10. "My Molasses"
11. "Cannonball"
12. "Tall, Tall Tale"
13. "The Buffoon"
14. "Stop That Train"

Live: Awolnation

07.04. Frankfurt/Main - Gibson
12.04. München - Backstage
18.04. Berlin - Kesselhaus
19.04. Hamburg - Uebel & Gefährlich

+++ Das Green Juice Festival hat die ersten beiden Bands für 2018 bestätigt. Neben der Skate-Punk-Band Zebrahead wird das Alternative-Rock-Trio The Subways in Bonn zu Gast sein. Dies geht aus einem kurzen Video hervor, das neben den Bestätigungen auch Szenen von Konzerten und vom Publikum zeigt. Im nächsten Jahr wird es zum ersten Mal Möglichkeiten zum Zelten geben. Für 25 Euro können die Besucher den Campingplatz nutzen. In diesem Jahr hatte das Festival den ersten Veranstaltungstag aufgrund von Unwetter absagen müssen. Im Oktober dementierten die Organisatoren Aussagen, dass die nächstjährige Ausgabe nicht stattfinden könne. Karten für das Green Juice Festival gibt es auf der festivaleigenen Internetseite.

Facebook-Video: Das Green Juice Festival kündigt erste Bands an

Live: Green Juice Festival

17.-18.08. Bonn - Park Neu-Vilich

+++ Kraftwerk haben eine überarbeitete Version ihres Videos zu "Music Non Stop" geteilt. Die neue Fassung ähnelt dem Original aus dem Jahr 1986, besticht jedoch durch eine höherwertige Bildverarbeitung und zusätzlichen Anreicherungen mit Hintergrundbildern, die zum Ende eines Kraftwerk-Konzertes gezeigt werden. Bei ihren Live-Performances schließen die Düsseldorfer den Abend immer mit der Musikschleife "Music Non Stop" ab. Im Hintergrund laufen dabei angelehnt an das Video Bilder ab, die Umrisse von Köpfen und dem Bühnenbild modellieren. Kraftwerk hatten zuletzt eine Veröffentlichung von Teilen des Vinyl-Box-Sets "3-D Der Katalog" auf einer einzelnen CD angekündigt. Sie erscheint am morgigen Freitag.

Video: Kraftwerk - "Music Non Stop" (Re-Edit)

+++ Die Veranstalter der Impericon Festivals haben neue Bands für die nächstjährigen Ausgaben angekündigt. Bei allen fünf Konzerten im nächsten Jahr werden unter anderem die Metalcore-Band We Came As Romans und die Melodic-Hardcore-Formation Alazka auftreten. Boston Manor waren bereits in der ersten Bandwelle für die Ausgabe in München bestätigt worden, und spielen nun auch in Leipzig. Alle neu bestätigten Künstler findet ihr weiter unten. Tickets für alle fünf Termine gibt es auf der Homepage des Online-Merchandise-Händlers.

Facebook-Post: Neue Bands für das Impericon Festival

Live: Impericon Festival

20.04. Wien - Arena
21.04. Oberhausen - Turbinenhalle
22.04. Solothurn - Kulturfabrik Kofmehl
27.04. München - Backstage
28.04. Leipzig - Messehalle

+++ Demob Happy streamen den neuen Song "Fake Satan". Dieser bietet mit verzerrten Gitarren, tanzbarem Rhythmus und mehrstimmigen Gesang, der auch schon das kürzlich veröffentlichte "Be Your Man" kennzeichnet, einen Vorgeschmack auf ihr kommendes Album "Holy Doom". "Es ist der sakramentale Boogie und der Voodoo Hoochie Choochie. Sex und Liebe. Schöne Dinge, für die wir uns schuldig fühlen, die aber nicht wirklich böse sind", so Sänger und Bassist Matthew Marcantonio. "Holy Doom" wird am 23. März erscheinen. Im März gehen Demob Happy auch mit Frank Carter auf von VISIONS präsentierte Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Cover: Demob Happy - "Holy Doom"

demob happy

Video: Demob Happy - "Fake Satan"

VISIONS empfiehlt:
Frank Carter + Demob Happy

16.03. Hamburg - Headcrash
25.03. Köln - Luxor
26.03. Berlin - Bi Nuu
27.03. München - Strom
28.03. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Korn-Bassist Reginald "Fieldy" Arvizu hat alle Teile seiner Dokumentationsreihe veröffentlicht. In insgesamt drei kurzen Videos spricht der Musiker über sein kürzlich erschienenes Bass-Soloalbum "Bassically": "Den größten Spaß wirst du haben, wenn du als die Person agierst, als die du geboren wurdest. Ich bin Bassist und es gibt keine andere Option für mich. Bass zu spielen bringt mich dem näher, was ich wirklich machen möchte." Vor wenigen Wochen hatte das Gründungsmitglied der Nu-Metal-Band einen ersten Ausschnitt aus der Reihe veröffentlicht.

Videos: Reginald "Fieldy" Arvizu über sein Soloalbum

+++ Windhand streamen den neuen Track "Old Evil". Dieser ist ein schwermütiger, stark verzerrter Doom-Brocken, der sich schleichend in die Gehörgänge frisst. Das dazugehörige Video besticht durch sich überlagernde Bilder: Schwammige, in lila getränkte Aufnahmen der Band werden immer wieder von dunklen Landschaftsaufnahmen durchdrungen. "Old Evil" stammt von der kommenden Split-EP, die die US-Amerikaner mit den Doomrockern Satan's Satyrs am 16. Februar über Relapse veröffentlichen. Windhands bislang letzte Platte "Grief's Infernal Flower" war 2015 erschienen.

Video: Windhand - "Old Evil"

+++ Ulver streamen ihre neue EP "Sic Transit Gloria Mundi" vorab. Darunter befindet sich auch eine Version des Frankie-Goes-To-Hollywood-Songs "The Power Of Love", die sie bereits im November veröffentlicht hatten. Neben dem Cover befinden sich die zwei Tracks "Echo Chamber (Room of Tears)" und "Bring Out Your Dead" auf der EP. Ulvers bislang letztes Album "The Assassination Of Julius Caesar" war im April erschienen.

Album-Stream: Ulver - "Sic Transit Gloria Mundi"

+++ Der US-amerikanische Fernsehsender Fox News hat sich schon vor Kurzem mit zweifelhaften Aussagen über Radiohead ins Aus geschossen. Jetzt folgt die nächste Ohrfeige von den Thrash-Punks Power Trip: Moderator Greg Gutfiled spielte in seiner Show den Track "Executioner's Tax (Swing of the Axe)" vor und nach einer Werbepause - und erntete dafür nur Hass von der Band. Die US-Amerikaner ließen ihren Unmut auf Twitter freien Lauf und wandten sich zunächst mit der Frage "Ist das ein Scherz?" an den Sender. Ein wenig später stellten sie dann eine drastisch formulierte Forderung an den Sender: "Beendet es und hört auf!" Puh, that escalated quickly!

Power Trip reagieren auf Songeinspieler

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.