07.12.2017 | 14:10 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Foo Fighters, Ghost, Long Distance Calling u.a.)

News 27804Neuigkeiten von den Foo Fighters, Ghost, Long Distance Calling, Harm's Way, Anna von Hausswolff, der Rock And Roll Hall Of Fame, Jeff Tweedy, Broken Social Scene, Yob, Body Count, einem lustigen Promo-Video von Orange und einem Kochbuch von Feist.

+++ Die verbliebenen Bandmitglieder der letzten Nirvana-Besetzung sind zusammen aufgetreten. Beim Konzert der Foo Fighters in Eugene im US-Bundesstaat Oregon trat Krist Novoselic, ehemaliger Bassist und Gründungsmitglied der Grunge-Ikonen, mit der aktuellen Band von Pat Smear und Dave Grohl auf und spielte zusammen mit den Foo Fighters den Song "Big Me", der auf deren nach der Band benanntem Debütalbum zu finden ist. Während Smear von 1993 bis zur Auflösung 1994 die zweite Gitarre bei Nirvana spielte, besetzte Grohl von 1990 bis 1994 die Position des Schlagzeugers. In von Fans gefilmten Videos ist die für kurze Zeit wiedervereinigte Gruppe bei der Show zu sehen. Novoselic twitterte zudem ein Foto von der Bühne und kommentierte dies mit drei Herzen. Wohl ohne Novoselic, aber mit ihrem neuen Album "Concrete And Gold" und The Kills und Wolf Alice als Support-Acts kommen die Foo Fighters im nächsten Sommer für eine von VISIONS präsentierte Show auf die Hamburger Trabrennbahn. Zudem wird die US-Band bei den Zwillingsfestivals Rock am Ring und Rock im Park als Headliner auftreten. Karten für das Konzert in Hamburg und auch Rock am Ring und Rock im Park gibt es bei Eventim.

Video: Foo Fighters + Krist Novoselic - "Big Me" (live in Eugene)

Tweet: Krist Novoselic über Gastauftritt bei Foo Fighters-Show

VISIONS empfiehlt:
Foo Fighters + The Kills + Wolf Alice

10.06. Hamburg - Trabrennbahn

Live: Foo Fighters

01.-03.06. Nürburg - Nürburgring
01.-03.06. Nürnberg - Zeppelinfeld

+++ Die Gerüchte um ein Livealbum von Ghost verdichten sich. Die Schweden befeuerten sie nun selbst, indem sie ein kurzes Video auf Facebook stellten. Unterlegt von Publikumsgeräuschen wird ein Performance-Bild der Band gezeigt, das von den Aussagen "The Biggest", "The Sexiest" und "The Livest" durchbrochen wird. Mit dem abschließenden Einsteigen der Instrumente legt sich der mutmaßliche Titel des Albums, "Ceremony & Devotion", über das Bild. Im Oktober war auf Amazon eine Neuerscheinung unter diesem Namen gelistet und als Veröffentlichungsdatum der 1. Dezember angeführt worden. Der Eintrag wurde allerdings kurz darauf wieder gelöscht. Neue Spekulationen gehen von einer Veröffentlichung im Januar aus. Im kommenden Jahr soll nach Aussagen von Frontmann Tobias Forge auch ein neues Studioalbum erscheinen. Die aktuelle Platte "Meliora" war 2015 erschienen.

Video: Ghost mit mysteriösen Trailer

+++ Long Distance Calling haben einen Teaser zum Video ihres neuen Songs "Out There" veröffentlicht. Der kurze Clip zeigt Aufnahmen von den vier Musikern, die in einem Wald sitzen. Im Laufe der Spielzeit entfernt sich die Kamera immer weiter von der Szenerie und wechselt in die Vogelperspektive. Die Landschaft wurde mit visuellen Effekten entfremdet und lilafarben getüncht. Am Ende kündigen weiße Großbuchstaben das Erscheinungsdatum von "Out There" samt Video für morgen, den 8. Dezember an. Dazu hört man sich langsam aufbauende Gitarren, die von einem lauernden Schlagzeug vorangetrieben werden. Musikalisch orientiert sich der Ausschnitt damit an dem kürzlich veröffentlichten Albumteaser. Vor knapp zwei Wochen hatte die Münsteraner Post-Rock-Band ihre neue Platte "Boundless" angekündigt, die am 2. Februar erscheinen wird. Am Tag der Veröffentlichung spielen Long Distance Calling eine Release-Show im Dortmunder FZW; im Anschluss findet eine von VISIONS präsentierte Party statt. Ende Februar geht die Band dann auf ausführliche Tour. Im Vorfeld spielt sie allerdings noch zwei Support-Shows für die Prog-Metaller Fates Warning. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Long Distance Calling - "Out There" (Teaser)

VISIONS empfiehlt:
Long Distance Calling

02.02. Dortmund - FZW
28.02. Hannover - Lux
01.03. Berlin - Musik & Frieden
02.03. Hamburg - Indra
03.03. Kiel - Die Pumpe
04.03. Bremen - Tower
05.03. Köln - Gebäude 9
06.03. Wiesbaden - Schlachthof
07.03. Stuttgart - Clubcann
08.03. München - Kranhalle
09.03. Wien - B72
11.03. Dresden - Beatpol
12.03. Nürnberg - Club Stereo

Live: Fates Warning + Long Distance Calling

18.01. Essen - Turock
19.01. Aschaffenburg - Colos Saal

+++ Harm's Way haben ihr neues Album "Posthuman" mit dem Song "Human Carrying Capacity" angekündigt. Der wütende Hardcore-Track brettert ohne Vorwarnung los, bis auf eine kurze Industrial-Passage nach der Hälfte der Spielzeit gönnt er sich keine Atempause. Das vierte Album der Hardcore-Band stellt gleichzeitig das erste für ihr neues Label Metal Blade dar. "So wie die Band von einem Album zum nächsten wuchs, haben wir unseren Sound um Einflüsse aus dem Metal und Industrial angereichert", so Schlagzeuger Chris Mills. "Unseren Fans würde ich 'Posthuman' als Mischung aus 'Isolation' (2011) und 'Rust' (2015) beschreiben, aber es klingt viel durchgedrehter. Allen Unbedarften würde ich schlichtweg sagen, dass es pervers heavy und aggressiv ist", fügt Gitarrist Bo Lueders hinzu. Thematisch behandle die neue Platte das Gefühl, nicht mehr zu der Welt zu gehören, politisch, ethisch, gesellschaftlich oder emotional. Zusätzlich spiele das Thema eine zentrale Rolle, sich im körperlichen, geistigen und kategorischen Sinne über die Grenzen des Menschlichen hinwegzusetzen. "Posthuman" wird am 9. Februar erscheinen.

Stream: Harm's Way - "Human Carrying Capacity"

Cover & Tracklist: Harm's Way - "Posthuman"

harms way

01. "Human Carrying Capacity"
02. "Last Man"
03. "Sink"
04. "Temptation"
05. "Become a Machine"
06. "Call My Name"
07. "Unreality"
08. "Dissect Me"
09. "The Gift"
10. "Dead Space"

+++ Anna von Hausswolff hat den neuen Track "The Mysterious Vanishing Of Electra" geteilt. Dieser ist ein bedrohender Dark-Folk-Song, der schwermütig voranstampft und sich durch ein enormes Gesangsspektrum der Schwedin auszeichnet. Zusätzlich durchdringen das Gemenge schwere Orgelklänge, die in der Frederikskirche in Kopenhagen aufgenommen wurden. "The Mysterious Vanishing Of Electra" stammt von ihrem neuen Album "Dead Magic", das von Hausswolff am 2. März über City Slang veröffentlicht. An diesem hatte Produzent Randall Dunn mitgewirkt, der in der Vergangenheit auch mit Sunn O))) und Boris zusammengearbeitet hatte. Zwei Tage nach dem offiziellen Release kommt von Hauswolff für ein Konzert in den Festsaal Kreuzberg nach Berlin. Ihr bislang letztes Album "The Miraculous" war 2015 erschienen.

Stream: Anna von Hausswolff - "The Mysterious Vanishing Of Electra"

Cover & Tracklist: Anna von Hausswolff - "Dead Magic"

anna

01. "The Truth, The Glow, The Fall"
02. "The Mysterious Vanishing Of Electra"
03. "Ugly And Vengeful"
04. "The Marble Eye"
05. "Källans återuppståndelse"

Live: Anna von Hausswolff

04.03. Berlin - Festsaal Kreuzberg

+++ Die Ergebnisse der Fan-Abstimmung zur Aufnahme in die Rock And Roll Hall Of Fame wurden veröffentlicht. Radiohead landeten dabei auf dem zwölften Platz, Rage Against The Machine folgen auf Platz 13. Angeführt wird das Ranking von Bon Jovi. Die vollständige Liste findet ihr weiter unten. Seit 2012 können Fans mitbestimmen, wer in die Hall Of Fame aufgenommen wird. Die fünf erstplatzierten Künstler des Votings bilden bei der finalen Abstimmung des Komitees einen Stimmzettel, der genau so gewichtet wird wie der Rest der eingereichten Stimmzettel. Radiohead-Gitarrist Ed O'Brien hatte sich in der Vergangenheit bescheiden über die Nominierung seiner Band geäußert. Am 13. Dezember werden die fünf Künstler bekanntgegeben, die mit einer Zeremonie im kommenden April in das Museum aufgenommen werden.

Fan-Voting zur Rock And Roll Hall Of Fame

01. Bon Jovi
02. Moody Blues
03. Dire Straits
04. The Cars
05. Judas Priest
06. The Zombies
07. Eurythmics
08. J Geils Band
09. Depeche Mode
10. Nina Simone
11. Kate Bush
12. Radiohead
13. Rage Against The Machine
14. MC5
15. LL Cool J
16. Sister Rosetta Tharpe
17. Link Wray
18. Rufus featuring Chaka Khan
19. The Meters

+++ Jeff Tweedy hat den neuen Song "Bombs Above" live vorgestellt. Der Wilco-Frontmann spielte eine kurze Show anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Musikportals NPR. Das sechs Song starke Set, das einen Einblick in die facettenreiche Karriere des Musikers gab, begann er mit dem neuen Track. Über eine sanfte Gitarrenmelodie legt der Sänger seine Stimme und berührende Zeilen wie: "I leave behind a trail of songs/ From the darkest gloom to the brightest sun". 2016 hatte Tweedy die Soulsängerin Mavis Staples bei ihrem Album "Livin' On A High Note" unterstützt. Zuletzt kündigte er mit Wilco eine Neuauflage ihrer ersten beiden Album "A.M." und "Being There" für den 12. Januar an.

Video: Jeff Tweedy - Live NPR Jubiläumsshow

Setlist: Jeff Tweedy - Live NPR Jubiläumsshow

01. "Bombs Above"
02. "We've Been Had"
03. "Locator"
04. "Jesus Wept"
05. "Passenger Side"
06. "I'm The Man Who Loves You"

+++ Broken Social Scene haben Tom Waits' "I Don't Want To Grow Up" gecovert. Im Gegensatz zum leicht ruppigen Original, unterlegen die Indierocker ihre Version mit sanften Gitarren- und impulsiven Schlagzeugeinwürfen, in denen es sich der warme Gesang gemütlich macht. Waits hatte die Originalfassung 1992 auf seinem Album "Bone Machine" veröffentlicht. Broken Social Scenes aktuelles Album "Hug Of Thunder" war in diesem Jahr erschienen. Zuletzt veröffentlichten sie ein Video zum darauf enthaltenen Track "Skyline".

Stream: Broken Social Scene - "I Don't Wanna Grow Up" (Tom-Waits-Cover)

+++ Yob streamen den bisher unveröffentlichten Track "Blessed By Nothing". Der treibende Doom-Metal-Song windet sich mit schweren Riffs durch das schleppende Schlagzeugspiel, während Frontmann Mike Scheidt den verzerrten Sound immer wieder mit hypnotischem Gesang durchschreitet. "Blessed By Nothing" erscheint als Bonustrack der Neuauflage des Albums "The Great Cessations", welches 2009 veröffentlicht worden war. Für die am kommenden Freitag erschienene Reissue hatte die Band alle Tracks neu mastern lassen, zudem ist ihr der zweite Bonustrack "Pain Like Sugar" beigefügt. Das aktuelle Album "Clearing The Path To Ascend" war 2014 erschienen.

Stream: Yob - "Blessed By Nothing"

+++ Body Count werden bei der Warm-up-Show der Grammy Awards auftreten. Dies kündigte Rapper Ice-T auf Twitter an. "Wir wurden gerade gefragt, ob wir mit Body Count bei den Grammys auftreten wollen. Was zum Teufel passiert gerade?" Die Crossover-Band ist selbst mit dem Song "Black Hoodie" in der Kategorie "Best Metal Performance" für einen Grammy nominiert. Bei der Pre-Show, die live über die Webseite der Grammys gestreamt wird, werden die Rock- und Metal-Awards verliehen. Die Nominierten für die 60. Ausgabe der Preisverleihung wurden erst vor Kurzem bekanntgegeben. Die kommenden Grammys werden am 28. Januar im New Yorker Madison Square Garden verliehen.

Tweets: Ice-T spricht über Body-Count-Auftritt bei Grammy-Verleihung

+++ Die Orange Music Electronic Company gilt für viele international erfolgreiche Bands als das führende Unternehmen für Verstärker und Lautsprecherboxen von E-Gitarren und E-Bässen. In einem neuen, ziemlich lustigen Video stellt Alex Auxier, Manager der internationalen Künstlerbeziehungen in der Firma, zahlreiche Gitarren-Effektpedale vor, während Evanescence-Gitarrist Troy McLawhorn musikalische Kostproben der Pedale serviert. In dem neunminütigen Video wird das Geschehen dabei immer wieder vom Moderator unterbrochen, der sich einen Cocktail zubereitet, Dinge durch den Raum wirft oder vorgibt, er würde Schlafen. Gegen Ende des Clips rufen zahlreiche Gitarristen bekannter Bands an, um Fragen zu stellen. Darunter auch Slipknot-Gitarrist Jim Root, dessen Stimme kaum zu erkennen ist, da er angeblich mit einer Maske bekleidet unter der Dusche anruft. Schade, dass sich Code Orange nicht gemeldet haben.

Video: Orange-Effektpedale vorgestellt

+++ Die langjährige, glückliche Beziehung zwischen Essen und Musik spiegelt sich schon in Bandnamen wie Red Hot Chilli Peppers, Meat Wave und Jimmy Eat World wieder. Die kanadische Sängerin Feist hat ihrer persönlichen Verbundenheit eine neue Komponente hinzugefügt: Sie hat ihr eigenes Kochbuch mit dem Titel "Pleasures: The Meal Of An Album" veröffentlicht. Das Buch ist in Zusammenarbeit mit dem Koch Adrienne Amato entstanden und enthält über 40 vegetarische Rezepte, die während der Studiozeit zum aktuellen Album "Pleasure" angefallen sind. "Wir hoffen, dass dieses Buch Menschen ermutigt, ihr Repertoir zu erweitern, das aus simplen Grundnahrungsmitteln besteht, und ihre Freunde in ihre Küche einzuladen, um einige dieser Gerichte gemeinsam zu kochen." Da Kochen noch mehr Spaß macht, wenn man anderen Menschen damit hilft, kommen alle Einnahme von "Pleasures: The Meal Of An Album" der Nonprofit-Organisation Community Food Centres zugute, die sich für einkommensschwache Menschen einsetzt. Durch gemeinsames und gesundes Essen soll Zugehörigkeit und soziale Gerechtigkeit gefördert werden.

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.