06.12.2017 | 18:40 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Sufjan Stevens, Protomartyr, Mando Diao u.a.)

News 27800Neuigkeiten von Sufjan Stevens, Protomartyr, Mando Diao, dem Greenfield Festival, Machine Head, den Donots, Twin Peaks, Creeper, Lapin Helvetti, Papa Roach, U2 als Straßenmusiker und Rob Scallon und die billigste Gitarre der Welt.

+++ Sufjan Stevens streamt den neuen Song "Tonya Harding". Dieser handelt von der gleichnamigen US-amerikanischen Eiskunstläuferin. Behutsam legt der Musiker seine Stimme über ein Bett aus verspielten Elektronik-Sounds. Von dem Track ist auch eine alternative, reduzierte Version entstanden, in der Stevens Gesang lediglich von einem Klavier begleitet wird. Schon seit längerem beschäftige er sich mit der Sportlerin, gibt er in einem ausführlichen Statement bekannt: "Sie war eine der großartigsten Eiskunstläuferinnen ihrer Zeit und die erste US-amerikanische Frau, die einen dreifachen Axel in einem Wettkampf vorgeführt hat." Er begeistere sich jedoch nicht nur wegen ihres Talents als Eiskunstläuferin für sie, sondern fasziniere sich für ihren gesamten Lebensweg: ihre kurze Laufbahn als Boxerin, ihr Umgang mit einem veröffentlichten Sexfilm aus ihrer Hochzeitsnacht, ihr Mitwirken bei der Band The Golden Blades und ihre lebensrettenden Maßnahmen bei einer älteren Frau. "Sie war sehr schwer einzuordnen: Amerikas Liebling, aber mit einer dunklen Seite. Aber ich glaube das ist was sie so interessant und zu einer amerikanischen Heldin gemacht hat", schreibt er in seinem Text. "Am Ende des Tages war Tonya Harding einfach eine normale Frau mit außergewöhnlichem Talent und einer unermüdlichen Arbeitsmoral, die ihr bestmöglichstes erreichen wollte. Sie tat das und noch mehr. Ich hoffe, das kann irgendwann über uns alle gesagt werden." Am kommenden Freitag erscheint in den USA der Kinofilm "I, Tonya", der Song sei jedoch unabhängig davon entstanden. Zuletzt hatte Stevens das Mixtape "The Greatest Gift" herausgebracht, das Remixe, Demoaufnahmen und unveröffentliche Songs beinhaltet, die bei den Arbeiten zu seiner aktuellen Platte "Carrie & Lowell" entstanden waren.

Stream: Sufjan Stevens - "Tonya Harding"

Stream: Sufjan Stevens - "Tonya Harding" (alternative Version)

+++ Protomartyr haben eine Europa-Tour für kommenden Frühling angekündigt. Im Zuge dieser werden sie Ende April auch vier Konzerte in Deutschland und Österreich spielen. Die Post-Punks hatten im September das neue Album "Relatives In Descents" veröffentlicht und kamen anschließend mit den Noiserock-Kollegen Metz auf Tour. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Protomartyr kündigen Europa-Tour an

Live: Protomartyr

20.04. Wien - Chelsea
21.04. München - Strom
22.04. Köln - Gebäude 9
24.04. Münster - Gleis 22

+++ Mando Diao haben den Support für ihre anstehende Deutschland-Tour bekannt gegeben. Ab Februar sind die Schweden gemeinsam mit den kanadischen Punkrockern The OBGMS unterwegs. Mit im Gepäck haben sie dabei ihr aktuelles Album "Good Times", das im Mai erschienen war. Erst Ende November war die Alternative-Rock-Band in Deutschland auf Tour. Karten für die von VISIONS präsentierten Shows gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Mando Diao + The OBGMS

09.02. Stuttgart - LKA Longhorn
10.02. Dresden - Alter Schlachthof
11.02. Frankfurt/Main - Batschkapp
14.02. Lingen - Emsland Arena

+++ Die Veranstalter des Greenfield Festivals haben die ersten Bands für die nächstjährige Ausgabe bestätigt. Am Schweizer Flugplatz Interlaken werden 2018 Volbeat und Limp Bizkit als Headliner auftreten. Auch Rise Against, The Hives, Alexisonfire und Zeal & Ardor gehören zum nun veröffentlichten Line-up. Alle bisher bestätigten Acts findet ihr weiter unten. 2018 findet das Greenfield vom 7. bis 9. Juni statt. Karten für das Festival gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Greenfield veröffentlicht erste Bandwelle

Live: Greenfield Festival

07.-09.06. Interlaken - Flugplatz

+++ Machine Head haben ein Making-of zum kommenden Musikvideo für den neuen Song "Catharsis" veröffentlicht. In diesem führt Frontmann Robb Flynn durch die Location, in der sie auch schon den Clip zu "Now We Die" gedreht hatten. Auf seinem Rundgang trifft er Mitwirkende und den Regisseur. Die Szenen geben einen Einblick in die scheinbar unheimliche Atmosphäre des Videos, das aus Voodoo-Tänzern, Menschen in Zwangsjacken und Performance-Szenen der Band bestehen wird. Des Weiteren zeigt es den Spaß, den die Beteiligten bei der Entstehung hatten. Am 26. Januar erscheint mit "Catharsis" ein neues Album der Groove-Metal-Band. Mit dem neuen Material kommen Machine Head im Frühjahr nach Deutschland und Österreich auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Machine Head - Making-of "Catharsis"

Live: Machine Head

19.04. Wien - Gasometer
21.04. München - Tonhalle
22.04. Stuttgart - LKA Longhorn
27.04. Münster - Skaters Palace
28.04. Köln - E-Werk
29.04. Berlin - Columbiahalle
05.05. Hamburg - Große Freiheit 36
09.05. Hannover - Capitol
10.05. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Die Donots haben eine akustische Version ihres neuen Songs "Eine letzte letzte Runde" veröffentlicht. Im dazugehörigen Video werden Gitarrist Guido Knollmann und Sänger Ingo Knollmann dabei gefilmt, wie sie durch einen ellenlangen Flur laufen, während sie den Song spielen. Anlass für die Aktion ist der Adventskalender von Alternative Entertainment, bei dem nationale und internationale Künstler jeden Tag akustische Versionen eigener Songs präsentieren. Der Track wird auf dem Album "Lauter als Bomben" zu finden sein, welches die Ibbenbürener am 12. Januar über ihr bandeigenes Label Solitary Man veröffentlichen. Neben zwei ausverkauften Jahresabschlusskonzerten in Osnabrück kommen die Donots im Frühjahr auf große, von VISIONS präsentierte Tour. Karten für alle Shows gibt es bei Eventim.

Video: Donots - "Eine letzte letzte Runde" (Akustik-Version)

Live: Donots (Jahresabschlusskonzerte)

29.12. Osnabrück - Rosenhof | ausverkauft
30.12. Osnabrück - Rosenhof | ausverkauft

VISIONS empfiehlt:
Donots

20.02. Saarbrücken - Garage
21.02. Bremen - Schlachthof
22.02. Hannover - Capitol
23.02. Berlin - Huxley's Neue Welt
24.02. Rostock - Mau Club
06.03. Dresden - Schlachthof
07.03. Wien - Wuk
08.03. München - Tonhalle
09.03. Karlsruhe - Substage
10.03. Zürich - Dynamo
20.03. Dortmund - FZW
21.03. Hamburg - Große Freiheit 36
22.03. Köln - E-Werk
23.03. Erlangen - E-Werk
24.03. Wiesbaden - Schlachthof

Live: Donots (Grand Münster Slam 2018)

15.12.2018 Münster - Halle Münsterland

+++ Twin Peaks haben die Compilation "Sweet '17" veröffentlicht. In den vergangenen Monaten hatten die Indierocker unter diesem Namen mehrere auf jeweils 300 Kopien limitierte Seven-Inch-Singles veröffentlicht, darunter "Shake Your Lonely" und "Under The Pines". Aufgrund der großen Nachfrage habe man sich nun dazu entschieden, alle Songs auf einem Album zusammenzufassen. "Sweet '17" kann ab sofort in voller Länge gestreamt werden, am 9. Februar erscheint die Compilation in physischer Form. Das bislang letzte Studioalbum "Down In Heaven" war 2016 erschienen.

Stream: Twin Peaks - "Sweet '17"

Facebook-Post: Twin Peaks kündigen "Sweet '17" an

+++ Creeper haben ein Cover vom The Pogues-Weihnachtsklassiker "Fairytale Of New York" veröffentlicht. Die Neuinterpretation der Briten besitzt einen leichten Goth-Einschlag, bewegt sich musikalisch aber auf einem ähnlichen Terrain wie das 1988 erschienene Original. Das Cover wird Teil einer noch unbenannten Weihnachts-EP sein, die das Sextett am 8. Dezember digital veröffentlicht. Auf Instagram erklärten Creeper zudem den Hintergrund der EP: "Seitdem wir Kinder waren, ist 'Fairytale Of New York' unser Lieblingsweihnachtssong. [...] Mit einem männlichen Sänger und einer weiblichen Sängerin in unserer Band, wollten wir den Song schon länger covern, aber jedes Weihnachten waren wir irgendwie auf Tour. In diesem Jahr hatten wir aber eine Lücke in unserem Terminkalender und konnten es endlich umsetzen. Neben diesem Cover konnten wir außerdem ein 'Blue Christmas'-Cover und einen eigenen Song fertigstellen." Im März hatten Creeper ihr Debütalbum "Eternity, In Your Arms" veröffentlicht.

Stream: Creeper - "Fairytale Of New York" (The Pogues Cover)

Instagram-Post: Creeper kündigen Weihnachts-EP an

+++ Die Thrash-Metal-Punks Lapin Helvetti streamen das nach der Band benannte Debütalbum vorab in ganzer Länge. Mit diesem liefern die Finnen elf Tracks ab, die zwischen voranschnellenden Hardcore-Punk-Anlagen und messerscharfen Thrash-Riffs wandern. Immer wieder schimmert dabei ein Stück nordische Black-Metal-Kälte durch das dichte musikalische Feld. Die Band zeigte sich erfreut, nun einen Einlick in ihr Album geben zu können: "Wir wollten definitiv die bisher teuflischste Platte erschaffen." "Lapin Helvetti" erscheint offiziell am kommenden Freitag über Svart.

Stream: Lapin Helvetti - "Lapin Helvetti"

Cover & Tracklist: Lapin Helvetti - "Lapin Helvetti"

laoin

01. "Noutajaotti"
02. "Raskas Maa"
03. "Sankarijuhlat"
04. "T.T.K."
05. "Mikään Hyvä Ei Kestä Kauan"
06. "Takaisin Helvettiin"
07. "Torso"
08. "Rajalla"
09. "Valiosotilaat"
10. "Mustaakin Mustempi"
11. "Voittajan Olo"

+++ Papa Roach haben ein Live-Video zum Song "Born For Greatness" veröffentlicht. In dem Clip performen Sänger Jacoby Shaddix, Bassist Tobin Esperance und Gitarrist Jerry Horton mit dem Rücken zum Publikum, das begeistert zur Musik umherspringt. Aufgezeichnet wurde das Video auf der vergangenen Europa-Tour in diesem Herbst zum im Mai erschienenen Album "Crooked Teeth", auf dem der Track auch zu finden ist.

Video: Papa Roach - "Born For Greatness"

+++ U2 haben sich für einen Moment von den großen Bühnen abgewandt und sind unter die Straßenmusiker Berlins gegangen. Bono und The Edge performten in einer Berliner U-Bahn-Station ein paar ihrer Hits akustisch. Natürlich wussten die Fahrgäste sofort, um wen es sich hier handelt, deshalb versammelte sich schnell eine große Menschenschar um die beiden, um das einmalige Erlebnis mit dem Handy festzuhalten. Dabei war das alles nur das Set-up für einen ausgeklügelten Wortwitz: Am Ende stiegen die beiden nämlich in eine Bahn der Linie U2.

Video: U2 spielen in der U-Bahn-Station

Video: U2 steigen in die U-Bahn ein

+++ Der YouTube-Tausendsassa Rob Scallon hat sich nach seinem Otamatone-Intermezzo wieder seinem Hauptinstrument, der Gitarre, gewidmet. In seinem neuesten Video beweist er, dass Qualität nicht unbedingt teuer sein muss und legt sich eine Klampfe für einen US-Dollar zu. Sie stellt soundtechnisch zumindest seine Schaufel-Gitarre in den Schatten.

Video: Rob Scallon spielt auf billigster Gitarre der Welt

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.