08.11.2017 | 18:22 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Maynard James Keenan, Beatsteaks, Tocotronic u.a.)

News 27649

Foto: Screenshot Video

Neuigkeiten von Maynard James Keenan, Beatsteaks, Tocotronic, Jupiter Jones, Erik Cohen, Rogers, Downfall Of Gaia, Curls, Angel Olsen, Black Motorcycle Club, Oceansize und Scorpions-Emojis.

+++ Maynard James Keenan hat sich zu der Benutzung von Handys und Kameras auf seinen Konzerten geäußert. Nachdem mehrere Personen kritisert hatten, dass er und seine Band A Perfect Circle Fans wegen der Benutzung der Geräte aus einer Show schmissen, meldete sich der Tool-Frontmann nun mit einem Kommentar zurück: "Keine. Aufnahmen. Jeglicher. Art. Seit. 25. Jahren. Geführte Erfahrung. Trenne dich und genieße die Show", ließ der US-Amerikaner in einem Kommentar unter einem privaten Instragram-Post verlauten. Bei Keenans Bands sei es schon immer die Regel gewesen, dass jegliches Fotografieren auf den Shows seitens des Publikums ausdrücklich untersagt ist. Im kommenden Juni kommt er mit seiner Alternative-Metal-Formation A Perfect Circle auch für Konzerte in den deutschsprachigen Raum. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: A Pefect Circle

01.-03.06. Nürburg - Rock am Ring
01.-03.06. Nürnberg - Rock im Park
17.06. Berlin - Zitadelle
20.06. Zürich - Halle 622
23.06. Esch/Alzette - Rockhal

+++ Die Beatsteaks haben ein Zusatzkonzert in der Berliner Kindl-Bühne Wuhlheide angekündigt. Das Sextett wird am 25. August eine zweite Open-Air-Show in der Hauptstadt spielen, weil ihr geplantes Konzert in der Waldbühne am 9. Juni bereits ausverkauft ist. Die Punkrocker hatten im September ihr Album "Yours" veröffentlicht, mit dem die Berliner aktuell noch auf von VISIONS präsentierter Tour sind. Karten für die neu angekündigte Show gibt es ab dem 13. November um 12 Uhr bei Eventim. Im April werden die Beatsteaks zudem auf große Hallentour gehen, zuletzt waren sie auch in der ersten Bandwelle für das Open Flair Festival bestätigt worden.

Facebook-Post: Beatsteaks kündigen Zusatzshow an

VISIONS empfiehlt:
Beatsteaks

09.11. Coesfeld - Fabrik Coesfeld

Live: Beatsteaks

07.04. Bremen - Pier 2
08.04. Bielefeld - Ringlokschuppen
10.04. München - Zenith
11.04. Frankfurt/Main - Jahrhunderthalle
13.04. Leipzig - Arena Leipzig
14.04. Dortmund - Westfalenhallen
16.04. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle
06.06. Wien - Arena
09.06. Berlin - Waldbühne | ausverkauft
25.08. Berlin - Kindl-Bühne Wuhlheide

VISIONS Herzensfestival:
Open Flair Festival

08.-12.08. Eschwege

+++ Tocotronic haben ihr neues Album "Die Unendlichkeit" angeteasert. Das genaue Erscheinungsdatum ist allerdings noch nicht bekannt. Am Freitag soll es dafür mit "Hey Du" und "1993" bereits zwei Songs aus diesem zu hören geben. Von ersterem könnt ihr euch einen kleinen Ausschnitt auf ihrer Homepage anhören. Das Cover der Single einen ersten Einblick in den Text. Bereits im Juli hatten Tocotronic die Fertigstellung des neuen Albums verkündet.

Facebook-Post: Tocotronic kündigen Single an

Bild: Cover der Single

toco

+++ Jupiter Jones lösen sich auf. In einem Statement ließen die Indierocker verlauten, dass die Band nach nun 15 Jahren ein Ende finden werde: "Wir haben in diesem Jahr immer deutlicher gemerkt, dass sich der Fokus von einigen in der Band in andere Richtungen verschoben hat. Berufliches, Privates und Familiäres haben immer mehr Zeit in Anspruch genommen." So könne man nicht mehr die Aufmerksamkeit aufbringen, die die Band verdient habe. Die Fans haben jedoch noch bis zum Sommer die Möglichkeit, die Band live zu sehen, denn neben den bislang geplanten Jahresabschlusskonzerten im Dezember spielen Jupiter Jones noch vereinzelte Shows in der nächstjährigen Festivalsaison. Die bislang letzte Platte "Brüllende Fahnen" war 2016 erschienen. Tickets für die Konzerte in Köln und Hamburg könnt ihr bei Eventim erwerben.

Facebook-Post: Jupiter Jones geben Auflösung bekannt

Live: Jupiter Jones

15.12. Köln - Club Bahnhof Ehrenfeld
16.12. Hamburg - Docks

+++ Erik Cohen hat sein neues Album "III" angekündigt und den ersten Song daraus veröffentlicht. "Mexikanische Lieder" verbindet die dreckige Stimme des Sängers mit einem geradlinigen Rocksound und gönnt sich zum Ende ein ausschweifendes Gitarrensolo. Damit sei der Song exemplarisch für das Album, das den Wave-Sound der beiden Vorgängerplatten hinter sich lassen soll. "Mexikanische Lieder stellt für mich einen ziemlich perfekten Querschnitt meiner Haupteinflüsse auf dem neuen Album dar. Frühe Maiden und Priest treffen auf Neo-Sabbath-Acts der Marke C.O.C. und dreckigen Rock'n'Roll aus der Schwedenschmiede", so Cohen. Das dazugehörige Video passt sich der düsteren Atmosphäre an, zeigt vor dunklem Hintergrund Performance-Szenen seiner Band und arbeitet mit diabolischen Symbolen. Musiker im Mariachi-Outfit und übertriebene Darstellung machen allerdings deutlich, dass der Clip mit einem Augenzwinkern zu verstehen ist. "III" wird am 26. Januar erscheinen. An diesem Datum startet auch die ausführliche Tour des Musikers. Karten für die Shows am Wochenende der Veröffentlichung sowie die darauffolgenden Tourtermine gibt es bei Eventim.

Video: Erik Cohen - "Mexikanische Lieder"

Cover: Erik Cohen - "III"

erik cohen III

VISIONS empfiehlt:
Erik Cohen

26.01. Berlin - Cassiopeia
27.01. Hamburg - Hafenklang
23.02. Düsseldorf - Zakk
24.02. Hannover - Mephisto
15.03. Dresden - Groove Station
16.03. München - Backstage
17.03. Wiesbaden - Schlachthof
07.04. Kiel - Orange Club

+++ Die Rogers haben ein Musikvideo zum Song "Helden sein" veröffentlicht. Die Band wird nicht nur im Song, sondern auch im Video von Madsen-Sänger Sebastian Madsen unterstützt. Das Video erzählt von einem Büroangestellten, der sich vorstellt, aus seinem Alltagstrott auszubrechen. Der Song stammt aus Rogers' Album "Augen auf", das das Quartett im September veröffentlicht hatte. Die Düsseldorfer kommen im Januar und Februar mit ihrer neuen Platte auf Tour. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Rogers - "Helden sein" (feat. Sebastian Madsen)

Live: Rogers

25.01. Bremen - Tower
26.01. Münster - Sputnikhalle
27.01. Köln - Essigfabrik
31.01. Wien - Arena
01.02. München - Backstage
02.02. Stuttgart - Goldmarks
03.02. Wiesbaden - Schlachthof
06.02. Saarbrücken - Garage
08.02. Nürnberg - Z-Bau
09.02. Leipzig - Conne Island
10.02. Berlin - Musik und Frieden
15.02. Hannover - Musikzentrum
16.02. Hamburg - Logo
17.02. Essen - Zeche Carl

+++ Downfall Of Gaia haben eine neue Tour angekündigt. Die Post-Metaller kommen im Februar für insgesamt neun Konzerte in den deutschsprachigen Raum und werden dort das aktuelle Album "Atrophy" präsentieren. Tickets gibt es ab sofort bei Eventim.

Facebook-Post: Downfall Of Gaia kündigen Tour an

Live: Downfall Of Gaia

02.02. Stuttgart - Club Zentral
03.02. Marburg - KFZ
04.02. Berlin - Cassiopeia
05.02. Hamburg - Hafenklang
06.02. Dresden - Eventwerk
08.02. Wien - Viper Room
12.02. München - Backstage
16.02. Neunkirchen - Stummsche Reithalle
18.02. Münster - Cafe Sputnik

+++ Curls streamen ihre Debüt-EP "Vante". Aufgeteilt in vier Liedern liefert die Band um den ehemaligen Girls-Frontmann Christopher Owens dabei verträumten Indierock im Lo-fi-Stil, der zwischen fröhlichen, ausufernden Hymnen wie "Emotions" und schläferischen Dream-Pop-Einlagen wie "Golden Gate" wandert.

Stream: Curls - "Vante"

+++ Angel Olsen hat einen neuen Song veröffentlicht. "Sans" ist ein introvertierter Folksong mit Lo-fi-Klangästhetik. Den Track hatte die Singer/Songwriterin in der KCRW-Show "Morning Becomes Eclectic" präsentiert. Er wird auf ihrer Raritäten-Compilation "Phases" zu finden sein, die am 10. November via Jagjaguwar erscheinen wird. Neben dem Track werden weitere B-Seiten, Demos und bisher unveröffentlichte Songs darauf zu finden sein. Ihr bislang letztes Album "My Woman" hatte Olsen 2016 veröffentlicht.

Stream: Angel Olsen - "Sans"

Video: Angel Olsen - "Sans" (live bei KCRW)

+++ Black Rebel Motorcycle Club haben ein Video zu ihrer Single "Little Thing Gone Wild" veröffentlicht. Nachdem sie den dreckigen Blues-Rock-Song bereits Mitte September als Stream bereit gestellt hatten, haben sie ihn nun mit einem Schwarz-Weiß-Video versehen. Dieses ist in drei Abschnitte eingeteilt, die sich jeweils auf ein Bandmitglied während der Performance des Songs konzentrieren. Der Clip fängt damit die Wucht des Tracks und der Band ein. Zum Ende zeigt er Nahaufnahmen von Augen und entwickelt damit eine enorme Intensität. "Little Thing Gone Wild" ist der erste Vorbote für das kommende Album "Wrong Creatures". Dieses wird am 12. Januar erscheinen. Mit den neuen Songs sind Black Rebel Motorcycle Club ab Ende November auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Black Rebel Motorcycle Club- "Little Thing Gone Wild"

Live: Black Rebel Motorcycle Club

25.11. Hamburg - Große Freiheit 36
26.11. Berlin - Columbiahalle
27.11. Köln - Live Music Hall
28.11. München - Tonhalle
01.12. Lausanne - Les Docks
02.12. Zürich - Samsung Hall
03.12. Wien - Arena

+++ Oceansize haben eine Vinyl-Reissue ihres Debütalbums "As Effloresce" angekündigt. Diese Neuauflage entstand zusammen mit Frank Arkwright der bereits bei Alben von Mogwai, Biffy Clyro oder System Of A Down den Remastering-Prozess übernommen hatte. Der Band selbst war ihre Mitarbeit an dem Projekt sehr wichtig: "Wir bestanden darauf, involviert zu sein, da sie [das Label Beggars Banquet, Anm.] es ursprünglich nur von CD mastern wollten und das hätte ziemlich beschissen geklungen", so Frontmann Mike Vennart. "Als sie uns die Liste der Songs und die originalen analogen Bänder schickten, war alles vollkommen falsch etikettiert. Wir waren zu der Entstehungszeit selbst ständig bekifft und hatten die Wichtigkeit davon nicht begriffen, auch die tatsächlichen Titel auf die Bänder zu packen." Die Reissue von Oceansizes Debütalbum wird am kommenden Freitag erscheinen.

+++ Was macht man, wenn man eine seit mehr als 50 Jahren existente Rockband wieder an die jungen Leute bringen möchte? Natürlich: Man verpasst ihnen eine eigene Emoji-Serie. Die gibt es jetzt von den Scorpions für alle Android- und auch Apple-Geräte. Über 100 Emoticons lassen sich nun erwerben, neben unterschiedlichen Gefühlsausdrücken aller Bandmitglieder gibt es auch Sticker, die an Band-Klassiker wie "Rock You Like A Hurricane" und "Wind Of Change" angelehnt sind. Na dann: "Send Me An Angel"!

Foto: Scorpions präsentieren eigene Emojis

Scorpions-Emojis

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.