07.11.2017 | 18:25 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Rise Against, Eminem, Biffy Clyro u.a.)

News 27642Neuigkeiten von Rise Against, Eminem, Biffy Clyro, Iron Maiden, John Baizley, Chonny And Clyde, Metallica, Rolo Tomassi, Tribulation, Jen Cloher, Ulver und übertrieben teuren "Punk"-Jacken.

+++ Rise Against haben zusammen mit dem FC St. Pauli Merchandise entworfen. Das designte T-Shirt enthält sowohl das Logo der Melodic-Hardcore-Band als auch das des Hamburger Fußballvereins. Die Rückseite des T-Shirts wird von dem Zitat "When It All Comes Down, Can You Say That You Never Gave Up?" aus dem Song "The Eco-Terrorist In Me" von dem 2014 erschienenen Album "The Black Market" geschmückt. Außerdem haben die beiden Parteien einen Schal entworfen, der neben dem Zitat den Spruch "No Human Is Illegal" trägt. Neben den US-Polit-Punks haben auch die Dropkick Murphys ähnliches Merchandise mit dem Hamburger Kultverein zusammen kreiert. Erhältlich sind alle Artikel auf der Website des Zweitligaklubs. Wohl ohne das neue Merchandise, aber mit ihrem aktuellen Album "Wolves" sind Rise Against ab nächster Woche auf von VISIONS präsentierter Tour. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Instagram-Post: Rise Against und FC St. Pauli veröffentlichen T-Shirt zusammen

VISIONS empfiehlt:
Rise Against

14.11. München - Zenith
15.11. Frankfurt/Main - Festhalle
17.11. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
18.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle
19.11. Berlin - Velodrom

+++ Eminem wird sein neues Album angeblich am 12. November während den MTV EMA Awards veröffentlichen. Wie die britische Boulevard-Zeitung The Sun berichtete, soll ein Insider die geheimen Informationen ausgeplaudert haben. Glaubt man der Quelle, soll der Rapper einen "gewaltigen" Auftritt bei der Preisverleihung in der Londoner SSE Wembley Arena hinlegen. Zuletzt gab es vermehrt Hinweise auf das neunte Studioalbum des Rappers, das den Titel "Revival" tragen soll. Sein bislang letztes Album "Marshall Mathers LP 2" hatte Eminem 2013 veröffentlicht.

+++ Laut Biffy Clyro-Frontmann Simon Neil soll das nächste Album seiner Band stärkere politische Einflüsse enthalten. In einem Interview mit der Metro erklärte der Sänger und Gitarrist, inwiefern sich politische Wut auf das achte Studioalbum der Alternative-Rock-Band auswirken könnte. "Wir werden es nicht direkt aussprechen, aber es wird verdammt nochmal davon durchdrungen sein", sagte Neil. "Ich habe so viel Wut im Bauch wie schon lange nicht mehr. Alles ist gefährdet und wir müssen Dinge erdulden, das Kostbare wird also kostbar sein und nicht flüchtig wertvoll wie der verdammte Aktienmarkt", führte Neil aus. "Es fühlt sich an, als würde die Welt auseinanderfallen. An dem Tag, an dem Donald Trump die Witwe eines Soldaten kränkt, bricht der [Aktienindex] Dow Jones einen Rekord. Ich verstehe es verdammt nochmal nicht." Neil äußerte deutlich seine Sorgen für die Zukunft. "Politik kann in der Richtung, in die es geht, nicht existieren. Es ist ein totes System, es muss sich ändern." Stolz zeigte sich Neil hingegen in Hinblick auf die "nächste Generation". Diese sei "die erste Generation von Menschen, die mit dem Internet aufgewachsen ist. Sie werden ein Bewusstsein haben, wie wir es nie hatten. Sie sind sich mehr Dingen bewusst und aufgeklärt." Biffy Clyro hatten ihr bislang letztes Album "Ellipsis" 2016 veröffentlicht.

+++ Iron Maiden haben einen Stream ihres Livealbums "The Book Of Souls: Live Chapter" angekündigt. Der Konzertfilm wird am 11. November ab 20 Uhr deutscher Zeit auf dem YouTube-Kanal der britischen Heavy-Metal-Ikonen zu sehen sein. Das Sextett war bis zum Sommer mit der Platte "The Book Of Souls" auf großer Welttournee gewesen. Die fast zweijährige Tour wird auf dem Livealbum mit Aufnahmen von 15 Songs an 14 verschiedenen Locations festgehalten. Gerade erst hatten Iron Maiden einen Trailer für das Livealbum veröffentlicht.

Facebook-Post: Iron Maiden kündigen Stream an

+++ Baroness-Frontmann John Baizley war in einem Videoformat des US-amerikanischen Musikmagazins Revolver zu Gast. In neuen Serie "Rise Above" sprechen Künstler über ihre persönlichen und kreativen Missgeschicke und wie sie diese verarbeiten. Den Anfang machte Baizley, der neben seiner musikalischen Karriere auch als visueller Künstler tätig und unter unter anderem für die Cover-Artworks seiner Hauptband verantwortlich ist. In dem Gespräch thematisiert er unter seine täglichen inneren Kämpfe und den schweren Busunfall, den er 2012 zusammen mit seiner Band erlitt und bei dem insgesamt neun Menschen verletzt wurden. Baroness' aktuelles Album "Purple" war 2015 erschienen.

Video: John Baizley erzählt in "Rise Above" über seine persönlichen Misserfolge

+++ Coheed And Cambria-Frontmann Claudio Sanchez hat mit seiner Frau Chondra unter dem Namen Chonny And Clyde eine gemeinsame EP veröffentlicht. Ursprünglich sollten die drei auf "Celisti" enthaltenen Songs Teil eines Albums werden. Nach dem verherrenden Hurrikan Maria in Puerto Rico entschied sich das Ehepaar, die Tracks zu nutzen, um die Hinterbliebenen zu unterstützen. Insgesamt kamen 12.000 US-Dollar zusammen. "Man bekommt diese liebevolle Antwort von den Menschen auf so einem persönlichen Level, dass man sich mit all diesen Dingen verbunden fühlt", so Chondra. In dem Interview gibt sie außerdem bekannt, dass die beiden weiter an neuen Songs arbeiten werden. "Celisti" war am 4. November erschienen.

EP-Stream: Chonny And Clyde - "Celisti"

+++ Metallica haben einen Live-Mitschnitt aus dem Jahr 1986 geteilt. Der Clip zeigt dabei die Performance ihres Songs "Master Of Puppets" auf dem Roskilde Festival in Dänemark. Allerdings handelt es sich um keine professionelle Aufnahme, der Mitschnitt hält Eindrucke von der Show mitten aus dem Publikum fest. Das Video ist Teil des Deluxe-Boxsets von "Master Of Puppets", das am kommenden Freitag erscheint. Erst kürzlich hatten Metallica eine frühe Demoversion des Tracks veröffentlicht. Momentan befinden sich die Thrash-Metaller mit dem aktuellen Album "Hardwired...To Self-Destruct" auf Welttournee. Ab Februar werden sie auch in den deutschsprachigen Raum zurückkehren, die Konzerte sind aber bereits ausverkauft.

Video: Metallica - Master Of Puppets (live)

Live: Metallica

16.02. Mannheim - SAP-Arena | ausverkauft
29.03. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
31.03. Wien - Stadthalle | ausverkauft
07.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.04. Genf - Palexpo | ausverkauft
26.04. München - Olympiahalle | ausverkauft
30.04. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft

+++ Rolo Tomassi haben ihr neues Album "Time Will Die And Love Will Bury It" angekündigt. Der Nachfolger des 2015 erschienenen "Grievances" wird zehn Songs enthalten und am 2. März erscheinen. Das neue Material wird die Math-/Hardcore-Band nächstes Jahr bei zwei Shows in Deutschland präsentieren. Karten gibt es bei Eventim.

Cover & Tracklist: Rolo Tomassi - "Time Will Die And Love Will Bury It"

rolo

01. "Towards Dawn"
02. "Aftermath"
03. "Rituals"
04. "The Hollow Hour"
05. "Balancing The Dark"
06. "Alma Mater"
07. "A Flood Of Light"
08. "Whispers Among Us"
09. "Contretemps"
10. "Risen"

Live: Rolo Tomassi

30.03. Berlin - Musik & Frieden 31.03. Hamburg - Headcrash

+++ Tribulation haben ihr neues Album "Down Below" angekündigt. Bereits im Mai hatte die Black-Metal-Band eine neue Platte in Aussicht gestellt, allerdings noch keinen Titel und kein Erscheinungsdatum verraten. "Down Below" wird am 26. Januar erscheinen und einen gemeinsamen Song mit der Sängerin Anna von Hausswolff enthalten. Am 22. Dezember werden die Schweden zudem eine EP mit dem Namen "Lady Death" veröffentlichen, um einen Vorgeschmack auf die Platte zu geben. Neben dem Titeltrack befindet sich auf dieser der Song "Skärselden", der ebenfalls in Zusammenarbeit mit von Hausswolff entstand. Mit dem neuem Material kommen Tribulation zusammen mit Arch Enemy ab Januar auf Deutschland-Tournee. Karten gibt es bei Eventim.

Bild: Tribulation - "Lady Death"

tribu

Live: Tribulation

12.01. München - Tonhalle
13.01. Stuttgart - LKA Longhorn
15.01. Zürich - Komplex Klub
26.01. Oberhausen - Turbinenhalle
27.01. Geiselwind - Music Hall
29.01. Hamburg - Große Freiheit 36
05.02. Berlin - Huxley's Neue Welt
06.02. Wiesbaden - Schlachthof
07.02. Saarbrücken - Garage

+++ Jen Cloher kommt im Februar auf Tour. Dabei wird die Australierin auch drei Shows in Deutschland spielen und ihren sanften, minimalistisch gestalteten Indierock in Rees-Haldern, Hamburg und Berlin präsentieren. Unterstützung bekommt Cloher wieder von ihrer Lebensgefährtin Courtney Barnett, die in der Live-Band mitwirkt. Das Zentrum der Konzerte wird derweil wohl das aktuelle, nach der Künstlerin benannte Album aus diesem Jahr bilden. Tickets gibt es bei Eventim.

<h3 20.02. Rees-Haldern - Haldern Pop
21.02. Hamburg - Nochtwache
22.02. Berlin - Musik und Frieden

+++ Ulver haben den neuen Song "Echo Chamber"mit einem Video präsentiert. Der ist ein eher ruhig gestalteter Ambient/Electronica-Track, der von großflächigen Synthie-Sounds dominiert wird. Ein einsetzender, sanfter Rhythmus treibt den Song nach vorne, später aufkommende Gitarreneinwürfe sorgen für eine zusätzliche Spannung. Das dazugehörige Video zeigt verschiedene Gebäude und Bühnenbilder, die immer wieder durch bunte Formen und Farben durchbrochen werden. "Echo Chamber" ist der erste Vorbote auf die kommende EP "Sic Transit Gloria Mundi". Zuletzt hatten die Norweger im April das Album "The Assassination Of Julius Caesar" veröffentlicht.

Video: Ulver - "Echo Chamber"

+++ Punk ist für viele nicht nur eine Musikrichtung, sondern auch ein Lebensstil. Das haben nun die modebewussten Designer einer Bekleidungsfirma bemerkt - und bieten eine "Punk"-Jacke mit handgemalten Designs an. Interessanterweise befinden sich auf dem Textilstück entweder Sham 69-Patches oder das handgemalte Logo der stilprägenden Punk-Band aus England. Das Traurige an der Sache ist, dass die Leute wirklich zugreifen: Denn für das gute Stück verlangen die Erschaffer wahnwitzige 1000 US-Dollar. Um Erlaubnis werden sie Sham 69 dabei wohl kaum gefragt haben. Ein Großteil der Einnahmen dürfte also wohl bald wieder in einen Anwalt investiert werden.

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.