11.10.2017 | 15:21 0 Autor: Jonathan Schütz RSS Feed

Eminem wettert gegen Trump mit Freestyle-Rap "The Storm"

News 27506

Foto: Screenshot Twitter-Video

Ein Jahr nach seiner ersten verbalen Attacke gegen Donald Trump legt Eminem nach. In einem aufgezeichneten Video bei den BET HipHop Awards kritisierte der Rapper den jetzigen US-Präsidenten

Eminems Wut auf Trump scheint sich seit seinem ersten Freestyle gegen den damals noch nicht zum Präsidenten gewählten Politiker weiter gesteigert zu haben. Das macht er in dem neuen Clip, der bei den BET HipHop Awards Premiere feierte, mehr als deutlich: "But we better give Obama props/ 'Cause what we got in office now's a kamikaze/ That'll probably cause a nuclear holocaust/ And while the drama pops/ And he waits for shit to quiet down/ he'll just gas his plane up and fly around 'til the bombing stops."

Er greift im Text viele Geschehnisse aus den vergangenen Monaten auf, wie die Ausschreitungen in Charlottesville oder den Hurrikan Maria, der erst vor kurzem Puerto Rico verwüstet hatte. In seiner Wortkaskade steigert sich Eminem immer mehr, muss zwischendurch bremsen und Luft holen, und wählt danach immer wütendere Ausdrücke, je länger er sich über Trump aufregt.

Der Rapper richtet auch klare Worte an seine Hörerschaft: "And any fan of mine who's a supporter of his/ I'm drawing in the sand a line: you're either for or against/ And if you can't decide who you like more and you're split/ On who you should stand beside, I'll do it for you with this: "Fuck you!" Seine Hasstirade endet mit den Zeilen "The rest of America stand up/ We love our military, and we love our country/ But we fucking hate Trump".

Aktuell arbeitet Eminem am Nachfolger zum 2013 erschienenen "Marshall Mathers LP 2", möglicherweise erscheint er noch in diesem Jahr.

Twitter-Video: Eminem - "The Storm"

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.