10.10.2017 | 14:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (John Dolmayan, Queens Of The Stone Age, Wolf Parade u.a.)

News 27499Neuigkeiten von John Dolmayan, Queens Of The Stone Age, Wolf Parade, Morrissey, Iwrestledabearonce, Lonely The Brave, Avenged Sevenfold, The Wonder Years, Geoff Rickly, You Blew It, Beck und einer Radiohead-Spongebob-Montage.

+++ System Of A Down-Schlagzeuger John Dolmayan befindet sich mit seinem Nebenprojekt These Grey Men im Studio. Der Drummer teilte ein Foto auf Instagram, das Apocalyptica-Sänger Franky Perez beim Einsingen für Songs des Projekts zeigt. Das Debütalbum soll ein Coveralbum werden, auf dem eigene Interpretationen von Radiohead oder David Bowie zu hören sein sollen. Ursprünglich war die Veröffentlichung schon für das Frühjahr 2015 angedacht, nachdem Dolmayan 2014 eine erfolgreiche Crodwfunding-Kampagne zur Finanzierung des Albums gestartet hatte. Seitdem war es um das Projekt allerdings sehr stil geworden. Es ist noch nicht bekannt, wann die Platte veröffentlicht wird.

Instagram-Post: John Dolmayan gibt Update aus dem Studio

These Grey Men vocals in progress

Ein Beitrag geteilt von John Dolmayan (@johndolmayan_) am

+++ Queens Of The Stone Age haben eine kurze Passage von "Everlong" live in einen Song eingebaut. Bei ihrem Auftritt auf dem von den Foo Fighters organisierten Cal Jam Festival hatte die Band um Frontmann Josh Homme einen Teil des Textes von dem Foo-Fighters-Hit in ihren Song "Feel Good Hit Of The Summer" integriert. Die Performance des Tracks könnt ihr euch weiter unten anschauen, der Teil mit dem Text von "Everlong" startet bei 1:49, was vor allem auffällt, als das Publikum sofort auf die Zeilen anspringt. Queens Of The Stone Ages aktuelles Album "Villians" war am 25. August erschienen. Ihre neuen Songs stellen sie im November auch in Deutschland und Österreich vor. Karten für die von VISIONS präsentierten Shows gibt es bei Eventim.

Video: Queens Of The Stone Age - "Feel Good Hit Of The Summer" (mit Everlong-Cover)

VISIONS empfiehlt:
Queens Of The Stone Age

05.11. Wien - Stadthalle
09.11. Oberhausen - König-Pilsener-Arena
10.11. München - Zenith
11.11. Berlin - Velodrom
15.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle

+++ Wolf Parade haben einen Kurzfilm veröffentlicht. "Cry III" ist ein knapp zehn Minuten langer Science-Fiction-Clip, in welchem die Geschichte von drei jungen Personen erzählt wird, die den übernatürlichen Geschehnissen in ihrem Dorf nachgehen. Dabei ist das Video mit den Songs "Artificial Life" und "Kings Of Piss And Paper" unterlegt, die das am vergangenen Freitag erschienene Album "Cry Cry Cry" abschließen. Im November kommen die Indierocker für Konzerte nach Deutschland und in die Schweiz, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Wolf Parade - "Cry III" ("King of Piss and Paper" & "Artificial Life")

Live: Wolf Parade

26.11. Basel - Kaserne
27.11. München - Hansa 39
29.11. Berlin - Bi Nuu
30.11. Hamburg - Gruenspan

+++ Morrissey hat eine Seven-Inch angekündigt. Neben der kürzlich veröffentlichten Single "Spent The Day In Bed" wird sich darauf ein Cover des Ramones-Songs "Judy Is A Punk" befinden. Seine Version des Punkrock-Klassikers war auf seiner vorangegangen Tour aufgenommen worden. Die Single wird am 27. Oktober erscheinen. Drei Wochen später erscheint Morrisseys neues Soloalbum "Low In High School via BMG.

+++ Die beiden Iwrestledabearonce-Mitglieder Courtney LaPlante und ihr Ehemann Mike Stringer haben eine neue Band gegründet. Mit ihrem neuem Projekt Spiritbox werden die beiden eine gleichnamige EP veröffentlichten. Für diese gibt es nun mit dem Song "The Beauty Of Suffering" einen ersten Vorboten. Der Metalcore-Track wechselt im Laufe seiner Spielzeit mehrfach zwischen aggressivem Gebrüll und atmosphärischen Gesang. "Spiritbox" wird am 27. Oktober erscheinen.

Stream: Spiritbox - "The Beauty Of Suffering"

+++ Lonely The Brave streamen einen überarbeiteten Song. "What If You Fall In (Redux)" ist dabei eine abgespeckte, elektronisch angehauchte Coverversion ihres eigenen Originals, in dem die Gitarren großen Synthie-Flächen weichen. Auch durch ein langsameres Tempo wirkt der Track zusätzlich deutlich atmosphärischer und verträumter. Die Neuninterpretation stammt vom kommenden Coveralbum "Things Will Matter (Redux)", für das die Briten die ursprünglichen Songs von "Things Will Matter" neu aufnahmen und mit einem verbesserten Sound austatteten. Die überarbeitete Variante erscheint nun am 10. November über Hassle.

Stream: Lonely The Brave - "What If You Fall In (Redux)"

+++ Avenged Sevenfold haben "Wish You Were Here" von Pink Floyd gecovert. Dabei orientieren sich die US-Amerikaner sehr an der Originalfassung, allerdings klingt ihre Version deutlich griffiger durch eine dicker aufgetragene Produktion. Unterlegt wird der Song von einem Video, das die Band im Studio und während einer Live-Show zeigt. Erst kürzlich hatten Avenged Sevenfold "God Only Knows" von den Beach Boys gecovert.

Video: Avenged Sevenfold - "Wish You Were Here" (Pink Floyd Cover)

+++ The Wonder Years haben ein Akustik-Set live gestreamt. Auf Facebook teilte die Band das Video, in welchem sie ihre Songs in einer abgespeckten Version präsentieren. Mit dem Konzert sammelten die Pop-Punks Geld die Menschen in Puerto Rico, die mit den Auswirkung des Hurricanes zu kämpfen haben. Insgesamt kamen dabei über 5.000 US-Dollar zusammen. Außerdem steuerten The Wonder Years einen Track zur Benefiz-Compilation "Vegas Strong" bei, die das zuständige Krankenhaus nach dem Attentat in Las Vegas finanziell unterstützt.

Video: The Wonder Years spielen Akustik-Set

+++ Auch Geoff Rickly hat ein Akustik-Set gespielt. Vor einer kleinen Anzahl an Zuschauern, die durch ein Gewinnspiel ausgewählt wurden, hatte der Thursday-Frontmann vier Songs in dem kanadischen Plattenladen Kops Records performt. 2018 wird Rickly mit seiner Hauptband die letzten Reunion-Konzerte in den USA spielen. Wie es danach mit Thursday weitergeht, ist noch unklar. Ihr bislang letztes Album "No Devolución" war 2011 erschienen.

Video: Geoff Rickly - Akustik-Show bei Kops Records

+++ You Blew It! haben ihre finalen Shows angekündigt. Die Punk-Rock-Band aus Orlando wird Ende Oktober ihre zwei letzten Shows "auf absehbare Zeit" spielen. Ob sich das Quintett danach auflösen wird, steht noch nicht fest. Gegründet hatte sich die Band 2009. Seitdem haben die US-Amerikaner drei Alben veröffentlicht, zuletzt "Abendrot" 2016.

Video: You Blew It! kündigen finale Shows an

+++ Am Freitag erscheint Becks neues Album "Colors". Einige Ausgaben der Platte halten eine seltsame Besonderheit bereit: Niemand geringeres als die HipHop-Legende MC Hammer hat einige der Booklets signiert - obwohl dieser mit dem Album überhaupt gar nichts zu tun hatte. Er und Beck seien einfach große Fans voneinander, so meinte MC Hammer, der bürgerlich Stanley Kirk Burrell heißt: "'Colors' ist eine ziemlich gute Party-Platte."

Tweet: Newbury Comics kündigt von MC Hammer signierte Booklet-Ausgabe von "Colors" an

+++ Radiohead und Spongebob zusammen in einem Video? Das hätten sich die Artrocker vermutlich auch nicht vorstellen können, doch Gitarrist Jonny Greenwood hat an der Kombination Gefallen gefunden. In einem Tweet lobte der Musiker ein Meme-Video, in dem Szenen aus dem Cartoon die einzelnen Alben von Radiohead definieren sollen. Er bezeichnete den Clip in "vielerlei Hinsicht als perfekt", Thom Yorke stimmte ihm mit einem Retweet schweigend zu. Der kleine gelbe Schwamm stößt einfach auf mehr Anklang als Donald Trump, der zuletzt für eine grauenhafte Version von "Creep" herhalten musste.

Tweet: Jonny Greenwood über Spongebob-Montage

Video: Spongebob vs. Radiohead

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.