13.09.2017 | 18:20 2 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Pearl Jam, Portugal. The Man, Fjørt u.a.)

News 27353Pearl Jam, Portugal.The Man, Fjørt, Le Guess Who? Festival, Gisbert zu Knyphausen, Pears, Wolf Alice, Metallica, Facial, Death, einem Jazzcover von Alice In Chains und einem Song in Drop B.

+++ Pearl Jam haben weitere Reissues angekündigt. Dies teilte The Pulse Of Radio mit. Demnach planen die Grunge-Pioniere, die drei Alben "Binaural", "Riot Act" und "Avocado" neu aufzulegen. Diese sollen damit erneut auf Vinyl erhältlich sein, remixt von Brendan O'Brien. Zudem stellen Pearl Jam angeblich auch eine Seven-Inch-Single-Box zusammen und kompilieren alle zehn Studioalben als Vinyl-Box. Erscheinungsdatum ist der 10. November, im Shop von Pearl Jam kann man schon einzelne Singles und Vinyl-Reissues vorbestellen. Zuvor hatte das Quintett bereits seine ersten fünf und die beiden aktuellen Studioalben erneut auf Vinyl herausgebracht.

+++ Portugal.The Man haben ihre Hitsingle "Feel It Still" live bei Ellen DeGeneres gespielt. Gewohnt gekonnt präsentierten sie die erste Single aus ihrem aktuellen Album "Woodstock" in der TV-Show. Die Performance des Indierock-Quintetts wurde noch von vier Tänzern begleitet. Passend zum Beat lieferten diese synchrone Breakdance-Einlagen. Vielleicht bringt die Band um Frontamnn John Gourley die Tänzer auch mit auf Tour. Diese beginnt in fünf Tagen. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Portugal.The Man - "Feel It Still" (Live bei Ellen DeGeneres)

Live: Portugal.The Man

18.09. München - Muffathalle
22.09. Berlin - Astra Kulturhaus
23.09. Hamburg - Reeperbahnfestival
24.09. Karlsruhe - Substage
30.09. Dortmund - Way Back When Festival

+++ Fjørt haben einen Teaser auf Facebook gepostet. Auf dem Bild ist eine Stube mit drei Sesseln und einem Tisch zu sehen. Durch ein großes Fenster blickt man zudem nach draußen in die Natur. Ob die Band damit Tourtermine oder eine Veröffentlichung anteasert, erfahren Fans am 18. September um 18 Uhr. Das bislang letzte Album "Kontakt" hatten Fjørt 2016 veröffentlicht.

Facebook-Post: Fjørt posten mysteriösen Teaser

+++ Das komplette Line-up des Le Guess Who? Festivals steht fest. Zu den Neuverpflichtungen zählen unter anderem die Thurston Moore Group, die Noise-Rocker Metz sowie Dälek, die mit experimentellen HipHop aufwarten. Neben den Musikacts gibt es noch weitere besondere Performances. So wird es beim 12-Hour-Drone-Event zwölf Stunden lang Musiker zu hören geben, die mit dem Genre experimentieren. Das Festival findet vom 9. bis zum 12. November im niederländischen Utrecht statt. An diesem Wochenende werden über 150 Künstler in der Stadt vertreten sein und ihre Kunst an verschiedenen Orten innerhalb der Stadt darbieten. Das vollständige Line-up und Tickets für das Event gibt es auf der Internetseite des Festivals.

Le Guess Who? Festival

09.-12.11. Utrecht

+++ Gisbert zu Knyphausen streamt mit "Unter dem hellblauen Himmel" einen neuen Song. Dieser fängt ruhig an, nur von einer Akustik-Gitarre und Gisbert zu Knyphausens Stimme begleitet. Nach und nach steigert sich "Unter dem hellblauen Himmel", bis zum Ende Bläser dazu stoßen. Das Lied bietet nach "Niemand" den zweiten Vorgeschmack auf das neue Album "Das Licht dieser Welt", welches am 27. Oktober erscheint. Darüber hinaus kündigt Gisbert zu Knyphausen neue Konzerttermine an. Karten für die Tour bekommt ihr bei Eventim.

Stream: Gisbert zu Knyphausen - "Unter dem hellblauen Himmel"

Live: Gisbert zu Knyphausen

28.10. Berlin - Lido
29.10. Hamburg - Uebel & Gefährlich
30.10. Leipzig - Werk 2
01.11. Köln - Gloria
02.11. München - Technikum
03.11. Zürich - Bogen F
04.11. Schorndorf - Club Manufaktur
05.11. Hannover - Kulturzentrum Faust
12.01. Berlin - Huxley's Neue Welt
14.01. Hamburg - Große Freiheit 36
15.01. Köln - Gloria
17.01. Heidelberg - Halle 02
18.01. Losheim am See - Saalbau
19.01. Bern - Dachstock
20.01. Basel - Kaserne
21.01. Freiburg - E-Werk
23.01. Erlangen - E-Werk 24.01. Dresden - Beatpol
25.01. Wien - Wuk
26.01. Graz - PPC
27.01. Salzburg - Rockhouse
29.01. Wiesbaden - Schlachthof
30.01. Dortmund - FZW
31.01. Bremen - Schlachthof
01.02. Rostock - M.A.U. Club
02.02. Magdeburg - Moritzhof
03.02. Erfurt - HSD

+++ Pears und Direct Hit! haben eine Split angekündigt. "Human Movement" enthält zwölf Songs, von denen jede Band sechs beisteuerte. Zwei könnt ihr euch bereits anhören. "Blood On Your Tongue" von Direct Hit! sowie "Ardous Angel" von Pears bieten den gewohnten Punkrock- beziehungsweise Hardcore-Sound der Bands. "Human Movement" erscheint am 3. November.

Stream: Pears - "Arduous Angel"

Stream: Direct Hit! - "Blood On Your Tongue"

+++ Wolf Alice haben ein Musikvideo zu ihrer aktuellen Single "Beautifully Uncoventional" gedreht. In diesem performt die Indierock-Band den Song, in einem komplett weißen Raum. Im Hintergrund stehen ein paar Säulen und ein Torbogen, alles wird von Lichtern angestrahlt und sorgt für eine warme Atmosphäre. Frontfrau Ellie Rowsell tanzt, passend zur Thematik, in einem kurzen weißen Kleid. Dazu ist sie stark geschminkt und trägt aufwändig gestylte lockige Haare. Untermalt wird die Performance von einem groovigen Midtempo-Indierock-Track. Via Dirty Hit wird das neue Album "Visions Of A Life" am 29. September erscheinen.

Video: Wolf Alice - "Beautifully Uncoventional"

+++ Metallica haben ein weiteres Live-Video geteilt. Dieses Mal gab es einen Mitschnitt von "Damage, Inc." zu sehen, vom Auftritt im Ziggo Dome in Amsterdam. Im Gegensatz zu ihren bisherigen Live-Videos standen die Thrash-Legenden dort auf einer neuen Bühne. Die bisherigen Mitschnitte stammten von Metallicas gigantischen Open-Air-Shows in den USA. In den Hallen und Arenen in Europa war stattdessen eine 360-Grad-Bühne mit LED-Würfeln im Einsatz. Diese werden Metallica auch im deutschsprachigen Raum live zeigen. Ab morgen erreicht die Tour Deutschland, alle Konzerte sind aber bereits ausverkauft.

Video: Metallica - "Damage, Inc.", live in Amsterdam

Tour: Metallica

14.09. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
16.09. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
16.02. Mannheim - SAP-Arena | ausverkauft
29.03. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
31.03. Wien - Stadthalle | ausverkauft
07.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.04. Genf - Palexpo | ausverkauft
26.04. München - Olympiahalle | ausverkauft

+++ Facial streamen mit "Animals" den ersten Vorboten auf ihr neues Album. "Animals" bietet Post-Punk mit Noise-Einschlag. Das neue Album des Trios, "Facade", erscheint am 29. September.

Stream: Facial - "Animals"

+++ Relapse Records hat eine Vinyl-Neuauflage von Deaths Album "Individual Thought Patterns" angekündigt. Dafür hatte Alan Douches alle Songs des Death-Metal-Klassikers von 1993 neu gemixt und gemastert. Zusätzlich gibt es ein auf 500 Kopien limitiertes Boxset, welches neben dem Album auch eine zweite Schallplatte mit Live-Tracks und Studioauszüge vom Song "The Exorcist" beinhaltet. Die Neuauflage erscheint am 20. Oktober, das limitierte Boxset ist allerdings schon ausverkauft.

Video: Trailer zu "Individual Thought Patterns"

Tracklist: Death - "Individual Thought Patterns" (Reissue, Bonus-LP)

01. "Leprosy" (Live In Germany – April 13th, 1993)
02. "Suicide Machine" (Live In Germany – April 13th, 1993)
03. "Living Monstrosity" (Live In Germany – April 13th, 1993)
04. "Overactive Imagination" (Live In Germany – April 13th, 1993)
05. "Flattening Of Emotions" (Live In Germany – April 13th, 1993)
06. "Within The Mind" (Live In Germany – April 13th, 1993)
07. "Lack Of Comprehension" (Live In Germany – April 13th, 1993)
08. "Zombie Ritual" (Live In Germany – April 13th, 1993)
09. "The Exorcist" (Studio Outtake)

+++ Was wäre gewesen, wenn Alice In Chains Jazz gemacht hätten? Auf diese zugegebenermaßen nicht sehr naheliegende Frage liefert das Brad Mehldau Trio zumindest für den 1994er Song "Got Me Wrong" eine Antwort. Und was soll man sagen? Selbst in diesem musikalischen Gewand geben Alice In Chains eine gute Figur ab.

Brad Mehldau Trio - "Got Me Wrong" (Alice-In-Chains-Cover)

+++ Wie tief geht Musik? Ziemlich tief, wie das neue Video von Rob Scallon zeigt: Der Gitarrist stimmte sein Instrument auf Drop-B und produzierte damit einen Track, den er neben seiner Performance auf der neunsaitigen Gitarre mit Soli von Kollegen anreicherte. Das Ergebnis ist ein progressiver Death-Metal-Song, der ordentlich Groove besitzt und trotz der Experimentierfreude gut ins Ohr geht. Und natürlich ganz tief.

Video: Rob Scallon mit Drop-B-Performance

Mehr zu...

Bookmark and Share

Kommentare (2)

Avatar von KurdtKillsBoddah KurdtKillsBoddah 14.09.2017 | 10:28

Die 3 Pearl Jam-Alben sind doch aber nicht erstmalig auf Vinyl erhältlich. Nur eben mal wieder zu einem fairen Kurs.

Avatar von Dennis Drögemüller Dennis Drögemüller 14.09.2017 | 10:31

Jep, da stimmte ein Wort nicht, nun sollte es passen.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.