13.09.2017 | 12:35 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Prophets Of Rage, L7, The Replacements u.a.)

News 27350Neugkeiten von den Prophets Of Rage, L7, The Replacements, Enter Shikari, Vattnet, Matt Bellinger, Myrkur und Chelsea Wolfe, Tom Waits, Priests, We Came As Romans, einem Metallica-Cover in doppelter Geschwindigkeit und eine Disney-Version von Slipknot.

+++ Die Prophets Of Rage haben ein Konzert in Düsseldorf angekündigt. Im Rahmen einer kleinen Europa-Tour macht die Band am 15. November in der Mitsubishi Electric Halle Halt. Der Vorverkauf startet am kommenden Freitag. Außerdem präsentierte die Supergroup um Chuck D ihre Single "Living On The 110" live bei Jimmy Fallon. In der US-amerikanischen Late Night Show spielten sie den Song wild und energiegeladen. Ihr Debütalbum "Prophets Of Rage" erscheint ebenfalls am kommenden Freitag, den 15. September.

Video: Prophets Of Rage - "Livin On The 110" (live bei Jimmy Fallon)

Facebook-Post: Prophets Of Rage kündigen Europa-Tour an (Video)

Live: Prophets Of Rage

15.11. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle

+++ L7 haben neue Musik angekündigt. Im Zuge ihrer kommenden Dokumentation "L7: Pretend We're Dead" wird die Riot-Grrrl-Band zwei neue Songs veröffentlichten und somit das erste Mal seit 1999 wieder neue Musik präsentieren. Einen der beiden Tracks wird es bereits am 29. September zu hören geben. Die Dokumentation beschäftigt sich mit den Anfangsjahren Mitte der Achtziger, dem Aufstieg während der Neunziger sowie dem Auseinanderbrechen der Band 2001. Neben den über 100 Stunden Filmmaterial und zahlreichen neuen Interviews mit den Bandmitgliedern, bietet der Film Gespräche mit bekannten Musikgrößen wie Shirley Manson von Garbage oder dem ehemaligen Nirvana-Bassisten Krist Novoselic. "L7: Pretend We're Dead" erscheint am 13. Oktober.

+++ The Replacements haben eine weitere Single aus ihrem kommenden Live-Album veröffentlicht. Auf "I Will Dare" präsentieren sie Punkrock der alten Schule: Im hohen Midtempo spielt das Schlagzeug einen eingängigen Dreiviertel-Takt, während die Gitarren hell dazu quietschen. Der Song wird dabei von einem leichten Swing-Mantel umhüllt, der zum Tanzen anregt. "For Sale: Live At Maxwell's 1986" nahmen die Punkrock-Veteranen komplett live auf, das Album enhtält auch Cover der Beatles und Kiss. Es erscheint am 6. Oktober. Zuletzt präsentierten The Replacements den Vorboten "Can't Hardly Wait".

Stream: The Replacements - "I Will Dare"

+++ Enter Shikari streamen den neuen Song "Rabble Rouser". Dieser ist der zweite Vorbote auf das am 22. September erscheinede neue Album "The Spark". Rabble Rouser verzichtet wie auch die erste Single "Live Outside" auf einen wütenden Ausbruch, der die früheren Songs der Band prägt, und bleibt somit ein bedrohlich-pulsierender, elektronischer HipHop-Track. Mit ihrem neuen Material sind Enter Shikari im Dezember auch in Deutschland unterwegs. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Enter Shikari - "Rabble Rouser"

Live - Enter Shikari

03.12. Köln - Palladium
05.12. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
07.12. Berlin - Huxley's Neue Welt
11.12. Wien - Arena
12.12. München - Tonhalle

+++ Vattnet streamen ihr neues gleichnamiges Album vorab. Von den Black-Metal-Rasereien, die zuvor das musikalische Bild der US-Band repräsentiert hatten, ist auf der Platte nichts mehr zu hören. Vielmehr hat sich das Trio von Blastbeat-Attacken und harschen Vocals verabschiedet, um sich nun in progressiven Rock-Gefilden zu bewegen. Nach ihrer Namenskürzung legt die Band damit auch musikalisch einen Neustart hin. "Vattnet" erscheint am 15. September über New Damage.

Album-Stream: Vattnet - "Vattnet"

+++ Der ehemalige Planes Mistaken For Stars-Gitarrist Matt Bellinger ist gestorben. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Bellinger war in der Frühphase der Band aktiv und widmete sich danach anderen musikalischen Projekten. Unter anderem reagierte die Punkrock-Band Strike Anywhere auf den Tod des Gitarristen und spendete der Band mit folgenden Worten Trost: "Ruhe in Frieden, Matt Bellinger. Wir sind am Boden zerstört, von seinem Tod zu hören. Viel Liebe an Gared, Mike, Jamie, Chuck and Neil. xoxo". Das bislang letzte Album von Planes Mistaken For Stars "Prey" war 2016 erschienen.

+++ Myrkur und Chelsea Wolfe haben ihre gemeinsame Single "Funeral" live gespielt. In einem Hotelzimmer in Las Vegas performeten die beiden Singer/Songwriterinnen den mystisch brodelnden Track. Das ruhige, wenig klirrende und minimalistische Geigen- und Gitarrenspiel sorgt dabei für eine angespannte Atmosphäre. Passend dazu ist das Performance-Video in Schwarz/Weiß-Optik gehalten, die beiden einzigen Kameraeinstellungen überlappen dauerhaft. Der Song befindet sich auch auf dem am 15. Septmeber erscheinenden Album "Mareridt".

Video: Myrkur und Chelsea Wolfe - "Funeral"

+++ Tom Waits ist live im Fernsehen aufgetreten. Anfang der Woche unterstützte er die US-amerikanische Sängerin Mavis Staples bei der Performance ihres Songs "Respect Yourself". Ein Fan hatte die exklusive Show-Einlage des Folk-Sängers gefilmt und auf Facebook geteilt. Tom Waits hatte zuvor 2015 das letzte Mal live gesungen, als er Showmaster David Letterman in seiner "Late Show" ein Ständchen gab.

Video: Tom Waits und Mavis Staples - "Respect Yourself"

+++ Priests haben Rod Stewarts gecovert. Für das Video-Format "A.V. Undercover" performte die Punk-Band den Klassiker "Young Turks" aus dem Jahr 1981. Mit stampfenden Schlagzeug und großen Synthieflächen leitet das Quartett dabei in den Song ein, während der Gesang jedoch sehr an die originale Melodieführung von Rod Stewart angepasst ist. Eine verwaschene Gitarre und der Bass geben dem Song zusätzlich einen kleinen Punk-Einschlag. Erst im Februar hatte die Band aus Washington ihr Debütalbum "Nothing Feels Natural" veröffentlicht und im Mai einen Song zur einer Benefiz-Compilation beigesteuert.

Video: Priests - "Young Turk" (Rod-Stewarts-Cover)

+++ We Came As Romans haben ein neues Album angekündigt und daraus einen Song veröffentlicht. Der Titeltrack "Cold Like War" klingt wie ein Zwiespalt aus Wut und aufblühender frischer Kraft. So brettern die Strophen ungebremst in Metal-Core-Manier mit wütenden Growls vorwärts, während die Refrains mit gefühlvoll hymnischem Gesang aufblühen. Passend zur Thematik tauchen im hektischen Performance-Video auch immer wieder Bilder von Soldaten und Waffen auf. Das neue Album "Cold Like War" erscheint am 20. Oktober via Sharp Tone.

We Came As Romans - "Cold Like War"

Cover: We Came As Romans - "Cold Like War"

rom

+++ Metallica funktionieren auch in doppelter Geschwindigkeik. Das beweist ein Cover von Decrepit-Birth-Schlagzeuger Samus Paulicelli. Auf seinem Youtube-Kanal "66Samus" lud er ein Video hoch, in welchem er "Sad But True" doppelt so schnell auf seinem Instrument performt. Einzig der beschleunigte Gesang von James Hetfield ist dann doch etwas gewöhnungsbedürftig.

Video: Metallicas "Sad But True" in doppelter Geschwindigkeit

+++ Der Youtuber Andy Rehfeldt, der schon durch ein Death-Metal-Cover von Mary Poppins aufgefallen war, hat schon wieder auf sich aufmerksam gemacht: Diesmal präsentierte er den Slipknot-Song "People = Shit" in einer kinderfreundlichen "Radio Disney"-Version. Eine schöne Vorstellung, dass bald eine Vielzahl von Kindern inbrünstig "People Equal Shit" mitsingt.

Video: Eine kinderfreundliche Disney Version von Slipknot

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.