11.08.2017 | 13:30 0 Autor: Julius Krämer RSS Feed

Newsflash (The War On Drugs, Metallica, Jack White u.a.)

News 27159Neuigkeiten von The War On Drugs, Cliff Burton, Metallica, Jack White, The Knife, Wand, Spoon, Noah Gundersen, The Dodos, Nick Oliveri, einem digitalen Turntable und einem Metal-Bilderrätsel.

+++ The War On Drugs haben "Pain" bei Jimmy Kimmel gespielt. Der verträumte Indierock-Song erhält durch die große Bühne des US-Talkmasters weniger melancholischen Shoegaze- und mehr rohen Live-Charakter. Er war ursprünglich vor einer Woche als vierte vorab veröffentlichte Single ihres kommenden Albums "A Deeper Understanding" erschienen, das am 25. August bei Atlantic veröffentlicht wird. Bisher hatte Bandkopf Adam Granduciel bereits die Songs "Strangest Thing", "Holding On" und "Thinking Of A Place" vorgestellt. Im November spielen The War On Drugs vier Konzerte in Deutschland, Tickets dafür sind bei Eventim erhältlich.

Video: The War On Drugs - "Pain" (live bei Jimmy Kimmel)

Live: The War On Drugs

03.11. Köln - E-Werk
20.11. München - Muffathalle
21.11. Hamburg - Große Freiheit 36
22.11. Berlin - Tempodrom

+++ Cliff Burtons Vater spendet Teile der Einnahmen der frühen Metallica-Alben für Musikunterricht. Cliff Burton hatte auf den ersten drei Alben der Heavy-Metal-Band, "Kill 'Em All", "Master of Puppets" und "Ride the Lightning", Bass gespielt, bevor er auf Tour bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. Vater Ray Burton sprach nun im Interview mit dem Metallica-Podcast Alphabetallica darüber, was er mit Cliff Burtons Anteilen aus besagten Alben macht: "Ich vergebe der [...] High School, zu der er gegangen ist, Stipendien für Musik. Die Kinder, die sie gewonnen haben, schreiben mir ausnahmslos und bedanken sich."

Video-Stream: Ray Burton redet über seinen Sohn

+++ Nochmal Metallica: Mike Dawes hat "One" mit einer Akustik-Gitarre gecovert. Der Heavy-Metal-Song wird durch den klassischen Gitarristen fast zu einer Ballade, das Original ist jedoch deutlich herauszuhören. Auch den berühmten Machine-Gun-Gitarren-Part spielt Dawes virtuos und mit Tapping-Technik, benutzt dafür jedoch einen Loop.

Video: Mike Dawes covert Metallicas "One" akustisch

+++ Third Man Records veröffentlicht eine Platte in Kooperation mit den Detroit Tigers. Labelchef Jack White ist großer Fan des Baseball-Mannschaft und hat daher eine Seven-Inch angekündigt, die exklusiv in einem Paket mit Tickets für den Verein erscheint. Auf der A-Seite wird der Song "Strike Out" enthalten sein, den mehrere Künstler des Labels unter dem Namen The Brushoffs augenommen haben, auf der B-Seite ein Interview von White mit der Baseball-Legende Kirk Gibson. Die Schallplatte trägt die Farben der Tigers, blau und orange.

Tweet: Ticket-Paket der Detroit Tigers mit Third-Man-Vinyl

+++ The Knife haben ein Video auf ihrer Facebook-Seite gepostet. Nach einer Abwesenheit von drei Jahren meldet sich das Avantgarde-Electro-Duo mit einem skurrilen Clip zurück, der eine maskierte Person beim Kochen zeigt. Schnell geschnitten, stark bearbeitet und mit ihrem Song "Networking" im Hintergrund erzeugt es eine beunruhigende Atmosphäre. Was genau es damit auf sich hat, ist noch unbekannt. Die Band hatte sich 2014 aufgelöst.

Video: Kochkurs von The Knife

+++ Wand haben den neuen Song "Bee Karma" mit einem Musivkideo veröffentlicht. Der psychedelische Indierock des Songs mit Blues-Einschlag wechselt schnell zwischen treibenden Riffs und fließenden Teilen. Das Video zeigt Sänger Cory Hanson, der auch Regie führte, auf einer Reise mit einem Clown. Wands kommendes Album "Plum" erscheint am 22. September über Drag City, bisher war daraus bereits der Titeltrack erschienen.

Video: Wand - "Bee Karma"

+++ Spoon haben eine Reissue ihres sechsten Albums "Ga Ga Ga Ga Ga" angekündigt. Das war ursprünglich vor zehn Jahren erschienen und enthält nun das Album remastert und die EP "Get Nice!", die damals kurz nach dem Album erschienen war. Die Neuauflage kommt am 20. Oktober über Merge heraus und kann auf der Website des Labels vorbestellt werden.

+++ Noah Gundersen hat den neuen Song "Bad Desire" veröffentlicht. Die Ballade erzeugt mit E-Piano, Orgel, einer verspielten E-Gitarre sowie der gefühlvollen Stimme des Sängers eine warme Atmosphäre und steigert sich im Laufe des Songs zu einem leicht kitschigen Finale mit Country-Einschlag. Das dazugehörige Album "White Noise" erscheint am 22. September über Cooking Vinyl, bisher war daraus der Song "The Sound" veröffentlicht worden. Der Indie-Folk-Songwriter hat zudem kürzlich ein exklusives Konzert in Berlin angekündigt. Tickets gibt es bei x-why-z.

Stream: Noah Gundersen - "Bad Desire"

Live: Noah Gundersen

14.09. Berlin - Auster Club

+++ The Dodos haben den neuen Song "Mirror Fake" veröffentlicht. Er erinnert mit seinen rohen, unperfekten Gitarrenarrangements an die frühen Werke des Indierock-Duos und ist neben mehreren Songs anderer Künstler Teil der Compilation "Philia: Artists Rise Against Islamophobia". Das Projekt unterstützt die Non-Profit-Organisation Unity Productions Foundation, die sich gegen Islamophobie und die Diskrimineirung US-amerikanischer Muslime einsetzt. Das ganze Album erscheint am 18. August über Floating House und kann bei Bandcamp vorbestellt werden.

Stream: The Dodos - "Mirror Fake"

+++ Nick Oliveri hat die EP "N.O. Hits At All Vol.3" angekündigt. Sie enthält bisher unveröffentlichte Songs mehrerer Bands, auf denen Olivieri als Gastsänger vertreten ist, etwa von den Dwarves, Kyuss Lives oder Melissa Auf der Maur. Erscheinen wird sie am 20. Oktober über Heavy Psych Sounds.

Cover & Tracklist: Nick Oliveri - "N.O. Hits At All Vol.3"

hits

01. "RNR Outlaw" (Royale Daemons)
02. "Luv is Fiction" (Dwarves)
03. "Medication" (He Who Can Not Be Named)
04. "Kyuss Dies!" (Kyuss Lives!)
05. "Country As Fuck" (Plan B)
06. "The Mob Rules" (Black Sabbath, gespielt von Melissa Auf Der Maur's Hand Of Doom)

+++ Wer wollte nicht schon einmal hinter den Turntables sitzen und groovigen Oldschool-HipHop auflegen? Google macht es mit dem heutigen Doodle möglich: Neben einem ansehnlichen Video zum 44. Geburtstag des HipHop kann man mit einem virtuellen Plattenspieler zwei Songs mischen und scratchen. Da fühlt man sich doch gleich wie Dr. Dre.

+++ Rätselstunde! Metalsucks hat mehrere Metal-Songs in Bildern dargestellt, die jetzt nur darauf warten, erraten zu werden. Einige davon sind fast selbsterklärend, bei anderen muss man wiederrum etwas um die Ecke denken. Und, wie viele erratet ihr?

Song 1

Metalsongs in einem Bild

Song 2

Metalsongs in einem Bild 2

Song 3

Metalsongs in einem Bild 3

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.