10.08.2017 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Uncle M, Benjamin Booker, Captain Planet u.a.)

News 27153Neuigkeiten von Uncle M, Benjamin Booker, Captain Planet, Limp Wrist, Rainer Maria, The New Pornographers, Will Haven, Dirty Projectors, Fireburn, Hundred Suns, einer Unterhaltung von Josh Homme und Rob Delaney und dem Filmkritiker Mark Hoppus.

+++ Das Line-up des The M-Pire Strikes Back Festivals ist komplett. Das Münsteraner Label Uncle M kündigte die Indierock-Band Kid Dad nun als letzten Act an. Diese waren bereits kürzlich im Vorprogramm der Emo-Rock-Band Sorority Noise und den Alternative-Rockern Blackout Problems aufgetreten. Bei dem Festival in der Sputnikhalle spielen unter anderem die Punks Itchy, die kürzlich ihr aktuelles Album "All We Know" veröffentlicht hatten, sowie Boston Manor, Flash Forward und die Bonner Posthardcore-Band Lygo. Das M-Pire Strikes Back findet am 22. September statt, Tickets gibt es auf der offiziellen Webseite von Uncle M.

Facebook-Post: Kid Dad spielen auf dem M-Pire Strikes Back Festival

+++ Benjamin Booker ist in der Late-Night-Show Conan aufgetreten. Der Blues-Musiker spielte dort den Song "Right On You" aus seinem aktuellen Album "Witness". Der ohnehin schon rohe, tanzbare Blues des Stücks wird durch die Live-Performance der Band nochmal mehr unterstrichen. "Witness" ist das zweite Album des US-Amerikaners, es war Anfang Juni erschienen.

Video: Benjamin Booker spielt "Right On You" live bei Conan

+++ Captain Planet haben zwei Festivalauftritte abgesagt. Die Nordpunks können übernächstes Wochenende nicht beim MS Dockville in Hamburg und beim Green Juice Festival in Bonn auftreten, Gitarrist Benjamin Sturm leidet nach wie vor an einer Armverletzung. Wegen dieser hatte die Band bereits ihr Konzert beim Oakfield Festival vergangene Woche absagen müssen. Die Band hatte vergangenes Jahr ihr aktuelles Album "Ein Ende" veröffentlicht.

Facebook-Post: Captain Planet sagen Auftritte bei MS Dockville und Green Juice ab

+++ Limp Wrist streamen ihr neues Album. Auf "Facades" präsentieren die Hardcore-Punks überwiegend wütende und rohe Songs, die letzten drei Stücke fallen mit elektronischen Beats und schrillen Synthesizer auch experimenteller aus. Die Platte ist die erste der Band seit neun Jahren und erscheint am 25. August.

Album-Stream: Limp Wrist - "Facades"

+++ Auch Rainer Maria streamen ihr neues Album. Auf "Loner Worlds" präsentieren sich die Emo-Pioniere sehr vielfältig. Gekonnt tänzeln sie zwischen hymnischen Indierock wie auf "Forest Mattress" oder "Lower Worlds", langatmigen Progressive-Rock gibt es mit "Possession", und fuzzigen Garage-Rock bietet etwa der Song "Suicides And Lazy Eyes". Das Album ist das erste der Band seit zehn Jahren, es steht beim Online-Portal NPR als Stream bereit.

+++ The New Pornographers haben ein neues Musikvideo zu "Without Conditions" veröffentlicht. Die Aufnahmen zeigen zwei verschiedene Protagonisten, wobei jeder von ihnen eine andere Emotion verarbeitet und darstellt. So gibt es einen trauernden alten Mann, der die alten Zeiten und seinen jungen Körper vermisst, und einen offenbar homosexuellen Jungen, der sich vor seinen Freunden nicht outen möchte. Die emotionalen Bilder werden von einem Synthesizer-lastigen Indie-Sound untermalt. Das aktuelle Album "Without Conditions" war vergangenen April erschienen.

Video: The New Pornographers - "Without Condition"

+++ Will Haven teasern ihr neues Album mit einem Video. Der Clip zeigt ein verschwommenes, wackliges Bild von einer alten Statue. Im Hintergrund hört man schwer schleppenden Doom-Metal, über harte Gitarren und krachende Becken. Der Teaser verrät den Albumtitel "Muerte". Ein Erscheinungsdatum gibt es noch nicht, die eingeblendete Zahl 2017 lässt aber auf eine Veröffentlichung in diesem Jahr hoffen.

Video: Will Haven teasern neues Album an

+++ Die Dirty Projectors haben einen Remix zu ihrem Song "Cool Your Heart" mit Dawn Richard veröffentlicht. Dieser stammt von Produzent Ludwig Göransson und ist im Vergleich zum experimentellen Original der Indierock-Band und abgesehen von einem pulsierenden Elektro-Teil in der Mitte sehr dezent und poppig gehalten. Es ist der erste Remix von Göransson, in einem Tweet bezeichnete er die Dirty Projectors sogar als eine seiner Lieblingsbands. Das dazugehörige, nach der Band benannte Album zum Originalsong war im Februar erschienen.

Stream: Dirty Projectors - "Cool Your Heart" (Ludwig-Göransson-Remix)"

+++ Fireburn haben ihre Debüt-EP "Don't Stop The Youth" im Stream veröffentlicht. Die Harcore-Punk-Band hatte sich erst kürzlich gegründet, sie besteht aus aktuellen und ehemaligen Mitgliedern von Gruppen wie Nails, Bad Brains oder Bloodclot. "Don't Stop The Youth" ist kurzweiliger, klassischer Hardcore, erscheint Anfang September auf Vinyl bei Closed Casket Activities und kann bei Allinmerch in verschiedenen Farben vorbestellt werden. Das Cover und die Tracklist findet ihr unter der Meldung.

EP-Stream: Fireburn - "Don't Stop The Youth"

Cover & Tracklist: Fireburn - "Don't Stop The Youth"

youth

01. "Suspect"
02. "Break It Down"
03. "Let This Be"
04. "Jah Jah Children"
05. "Jah Dub" ("The Scientist"-Remix, nur auf Vinyl)

+++ Hundred Suns haben ihr Album "The Prestalis" vorab im Stream veröffentlicht. Die Alternative-Metal-Band lässt auf diesem in einem fiktives Szenario einen Dialog zwischen dem Himmel und der Erde durchspielen, der in der Zerstörung beider mündet. Das Album verbindet Einflüsse aus melodischem Metalcore, Postrock und Nu-Metal und erinnert stilistisch an die Deftones und While She Sleeps. Es erscheint offiziell am morgigen Freitag, den 11. August über New Damage.

Album-Stream: Hundred Suns - "The Prestalis"

+++ Das Gespräch zweier interessanter Persönlichkeiten ist immer etwas Besonderes. Der Queens Of The Stone Age-Frontmann Josh Homme traf sich für Noisey mit dem Comedian und Autor Rob Delaney, der ein großer Fan der Band ist. In dem unterhaltsamen Gespräch philosophieren die beiden über das Vatersein, skrupellose Charaktereigenschaften und Eskapismus. Vielleicht ist das Gespräch der Beginn einer wunderbaren Freundschaft?

Video: Josh Homme und Rob Delaney philosophieren

+++ Blink-182-Frontmann Mark Hoppus hat Fehler in dem Dinsey Film "Die Schöne und das Biest" gefunden. So liest die Protagonistin Belle ein Buch, während die Aufnahme Bild und Text zeigt. Antagonist Gaston schnappt sich anschließend das Buch und fragt, warum sie denn ein Buch lese, das keine Bilder enthält. Die Frage ergibt jedoch keinen Sinn, Fotos sind in dem Buch schließlich enthalten. Zudem versteht Hoppus nicht, warum Belle in einer anderen Szene dem Buchverkäufer die Bücher wegnimmt, ohne zu bezahlen. Er sagt dazu: "Der Mann muss ein Geschäft führen, verstehst du das nicht, Lady!?" Außerdem regt sich der Bassist darüber auf, dass eine 18-jährige Protagonistin ein Kinderbuch wie "Jack und die Bohnenstange" liest. Wenn es mit Blink-182 mal nicht mehr laufen sollte, kann Hoppus ja Filmkritiker werden.

Tweets: Mark Hoppus wird zum Filmkritiker

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.