13.07.2017 | 17:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Feine Sahne Fischfilet, Hype!, Tool u.a.)

News 27007Neuigkeiten von Feine Sahne Fischfilet, Hype!, Tool, dem Ruhrpott Rodeo, Bloodlust, Alt-J, Slime, T-Rextasy, Destroyer Of Light, See Through Dresses, Rex Brown und Matt Skiba.

+++ Unbekannte haben Anfang der Woche den Proberaum von Feine Sahne Fischfilet verwüstet. Die Punkband schrieb in einem Facebook-Post, dass die Täter Scheiben mit einem Feuerlöscher eingeworfen und Buttersäure sowie Grillanzünder in den Räumen verteilt hatten, wobei sich letzterer zum Glück nicht entzündet habe, weil ihr Proberaum direkt neben Wohnhäusern gelegen sei. Sie machten Neonazis für die Aktion verantwortlich, eindeutige Beweise gäbe es jedoch nicht. Es wäre allerdings "nicht das erste Mal und ganz sicher [...] auch nicht das letzte Mal." Die politisch links ausgerichteten Musiker entschlossen sich jedoch erst jetzt, den Anschlag öffentlich zu machen, laut eigener Aussage aufgrund des "unbändige[n] Hass[es] gegen AntifaschistInnen/Linke, der sich gerad bundesweit Bahn bricht [sic]" und weil die Aktion "ganz klar im Kontext der letzten Tage stehen dürfte." Nach den G20-Ausschreitungen in Hamburg stehen linksautonome Aktivisten sowie die Polizei in der Kritik, sinnlose beziehungsweise unverhältnismäßige Gewalt angewandt zu haben; Feine Sahne Fischfilet hatten sich von den Krawallen distanziert, aber auch Bürger, Medien und Polizei kritisiert. Die Band beklagte in dem Beitrag die "Hetzjagd" in den sozialen Medien und der Politik auf Antifaschisten. Zum Schluss bedankte sie sich bei Fans und Freunden für Unterstützung und bat um Spenden für die Organisation Lobbi-MV, die Opfer rechter Gewalt betreuen.

Facebook-Post: Anschlag auf den Proberaum von Feine Sahne Fischfilet

+++ Die Grunge-Dokumentation "Hype!" erscheint neu als Collector's Edition. Der Film beschäftigt sich mit der Entstehung des "Seattle-Sounds" durch Bands wie Soundgarden und Nirvana, der Anfang der Neunziger mit deren Album "Nevermind" zur kommerziell erfolgreichen Musikströmung avanciert war. Der Film von Doug Pray war ursprünglich 1996 erschienen, wird nun aber neu auf Blu-Ray und DVD veröffentlicht und zusätzliche Inhalte wie Audio-Kommentare des Regisseurs, Konzertmitschnitte und Outtakes beinhalten. "Hype! (Collector's Edition)" erscheint am 29. September.

+++ Maynard James Keenan hat in einem Interview über das neue Tool-Album gesprochen. In seinen Aussagen sucht der Sänger die Gründe für das langsame Voranschreiten im Schreibprozess der neuen Platte vor allem in den unterschiedlichen Arbeitsweisen von ihm und seinen Bandkollegen: "Ich dränge die Jungs in der Band immer dazu, diese Dinge fertig zu kriegen, aber es ist einfach nicht ihr Prozess. Es hat eine Weile gebraucht, damit ich das nicht persönlich nehme. Es ist einfach ihr Weg, es zu machen, und das muss ich respektieren. Ich muss mir meine Zeit nehmen und ich muss ihnen ihre Zeit geben." Der Frontmann redete außerdem über seine eigene Beteiligung an der Platte und gab einen groben Überblick über den aktuellen Fortschritt: "Um fair zu bleiben, müsste ich mir jetzt zehn Jahre nehmen, um die Texte zu schreiben, aber das werde ich nicht tun. Ich werde diese Dinge so schnell es geht verdauen und diesen Moment, diese Frische meiner Eindrücke der beendeten Tracks bewahren. Dann werden wir anfangen. Nichts ist bisher festgelegt, nichts ist komplett fertig. Es gibt einige Songs, von denen ich denke, dass sie jetzt fertig sind. Ich kann jetzt anfangen, an denen zu arbeiten, aber bisher ist nichts wirklich aufgenommen." Keenans Aussagen wirken insgesamt deutlich weniger optimistisch als die seiner Bandkollegen. Erst kürzlich hatte Tool-Bassist Justin Chancellor in einem Interview verlauten lassen, dass die neue Platte der Progressive-Ikonen bereits zu "90 Prozent" fertig sei.

Video: Maynard James Keenan spricht über das neue Tool-Album

+++ Das Ruhrpott Rodeo Festival hat seinen Timetable veröffentlicht. Vom 21. bis zum 23. Juli wird das Punkrock-Festival auf der "Schwarzen Heide" in Bottrop stattfinden. Dort werden unter anderem die diesjährigen Headliner Bad Religion spielen. Auch mit dabei sind die Oi!-Punker Cock Sparrer, die Hardcore-Band Ignite und die Ruhrpott-Ikonen Die Kassierer. Welche Band wann genau spielt, steht ab sofort auf der offiziellen Seite des Festivals. Dort gibt es auch noch Tages- und Kombitickets für das Festival zu erwerben.

Facebook-Post: Line-up-Übersicht des Ruhrpott Rodeo

Live: Ruhrpott Rodeo

21.-23.07. Hünxe - Flughafen Schwarze Heide

+++ Bloodlust haben ein neues Album angekündigt und die erste Single "Freak Of The Night" veröffentlicht. Darin mischen sie klassische 80er-Metal-Riffs mit schnell wirbelnden Drums und dröhnendem Bass. Durch die episch angehauchten Schreie des Sängers klingt der Song fast nach einer Teufelsbeschwörung. Die kommende zweite Platte der Oldschool-Blackthrash-Band heißt "At The Devil's Left Hand" und wird am 24. August erscheinen.

Stream: Bloodlust - "Freak Of The Night"

Cover & Tracklist: Bloodlust - "At The Devil's Left Hand"

lust

01. "Intro"
02. "At The Devil's Left Hand"
03. "Deadly Force"
04. "Witchfyre"
05. "Death The Conqueror"
06. "Freak Of The Night"
07. "Black Hymn To Death"
08. "Wolves Of The Warcursed Earth"
09. "Shadows Of The Black Sun"

+++ Alt-J haben ein neues Musikvideo zum Song "Deadcrush" veröffentlicht. Der Track entfaltet mit knisternden Synthesizern und hohem Gesang einen verqueren Groove. Textlich beschäftigt sich der Song mit der Liebe zu historischen Frauen. Jedes der drei Bandmitglieder hat für den Track eine bestimmte Person ausgewählt, die alle auch in dem dazugehörigen Clip von Tänzerinnen dargestellt werden. Die drei Akteure sind dabei Anne Boleyn, die ehemalige Königin von England, Sylvia Plath, eine US-amerikanische Schriftstellerin, und Lee Miller, die vor allem im zweiten Weltkrieg eine bedeutende Fotografin war. Der Track stammt aus dem aktuellen Album "Relaxer", das die Briten im Juni veröffentlicht hatten. Ihre neuen Songs bringen Alt-J im Januar auch wieder in vier deutsche Städte. Karten für die Konzerte bekommt ihr bei Eventim.

Video: Alt-J - "Deadcrush"

Live: Alt-J

16.01. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle
17.01. Köln - Palladium
18.01. Berlin - Max-Schmeling-Halle
19.01. München - Olympiahalle

+++ Slime haben ein neues Album angekündigt und kommen auf Tour. "Hier und Jetzt" wird am 29. September via People Like You erscheinen. Nach ein einigen Festivalauftritten - unter anderem auch beim Ruhrpott Rodeo - kommen sie mit ihrer neuen Platte ab Oktober dann auf Clubtour in Deutschland und Österreich. Tickets gibt es bei Eventim. Zuletzt hatten die Punkrocker Ärger mit der Sperrung eines Videos auf Youtube.

Live: Slime

21.07. Hünxe - Ruhrpott Rodeo Festival
25.08. Niedergörsdorf - Summer Spirit Festival
06.10. Lübeck - Treibsand
07.10. Husum - Speicher | ausverkauft
08.10. Husum - Speicher
13.10. Köln - Gebäude 9
14.10. Düsseldorf - Haus der Jugend
20.10. Nürnberg - Hirsch
21.10. Kaiserslautern - Kammgarn
28.10. Wien - Arena Wien
10.11. Hannover - Faust
11.11. Göttingen - Musa
17.11. Essen - Turock
18.11. Wiesbaden - Schlachthof
24.11. Stuttgart - KJH Hallschlag
01.12. Aachen - Musikbunker
03.12. Koblenz - Circus Maximus
09.12. Berlin - Astra Kulturhaus
15.12. Magdeburg - Factory
16.12. Dresden - Alter Schlachthof
22.12. Hamburg - Große Freiheit 36

+++ T-Rextasy haben eine Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung ihres zweiten Albums gestartet. Die feministische Punkband will dadurch insgesamt 3.000 US-Dollar für die Aufnahme im August und Produktion des Albums sammeln. Fans können sie via Indiegogo dabei unterstützen. Je nach Höhe der Spende gibt es als Dank unterschiedliche Prämien. Ihr Debüt "Jurassic Punk" war im Mai vergangenen Jahres erschienen.

+++ Destroyer Of Light haben ihr neues Album "Chamber Of Horrors" in voller Länge per Stream veröffentlicht. Darauf spielt die Band brachial dröhnenden Doom Metal, der mit viel Hall und Gewalt starke Soundwände erzeugt. Die US-Amerikaner lassen sich dabei viel Zeit und entfalten ihre Tracks langsam auf progressive Art und Weise. Offiziell erscheint die Platte erst morgen.

Album-Stream: Destroyer Of Light - "Chamber Of Horrors"

+++ See Through Dresses streamen ihre neue Platte "Horse Of The Other Worlds" vorab. Die Indierocker entfernen sich darauf deutlich von ihrem bisherigen Sound und setzen auf ein wesentlich Synthie-lastigeres Klangbild, das seine Mitte zwischen Post-Punk, Noise und Dream Pop findet. Offiziell erscheint das neue Werk der Band aus Nebraska erst morgen. Mit der EP "End Of Days" hatten See Through Dresses zuletzt 2015 neues Material veröffentlicht.

Album-Stream: See Through Dresses - "Horse Of The Other World"

+++ Rex Brown hat den neuen Song "So Into You" angeteasert. Der ehemalige Pantera-Bassist folgt hier ganz dem Sound des Hardrock und Heavy Metal der 80er, der durch sein Bottleneck-Gitarrenspiel einen leichten Country-Einschlag bekommt. Brown spielt außerdem gleich mehrere Instrumente selbst. Sein kommendes Soloalbum "Smoke On This" erscheint am 28. Juli bei eOne, wo der Musiker im März einen Plattenvertrag unterschrieben hatte. Im April war mit "Crossing Lines" die erste Single daraus erschienen.

Video: Rex Brown teasert neuen Song an

+++ Blink-182-Gitarrist Matt Skiba kann zaubern - so etwas ähnliches behauptet er zumindest. Sein Beweis: Das Fyre Festival auf den Bahamas. Tage vor Beginn des Festivals habe Skiba Stoßgebete abgesetzt und all seine Karft verwendet, um den Auftritt bei dem Festival irgendwie zu verhindern. Die ganze Logistik und Buchung im Vorfeld habe ihn schon skeptisch gemacht. Als es dann hieß, man würde das Bühnenbild nicht so hinbekommen, wie Blink es sonst immer haben, konnte er nicht mehr ruhig schlafen. Auch der Gedanke an ein Festival von Reichen für Reiche mitten auf den Bahamas zwischen all der Armut hatte bei Skiba und vielen anderen für Magengeschwüre gesorgt. Seine Zauberei hat am Ende funktioniert: Das Festival musste abgesagt werden. Ob das nicht vielleicht doch eher an der desaströsen Organisation und enem möglichen Massenbetrugsversuch von Organisator Billy McFarland lag, der kürzlich deshalb auch verhaftet wurde? Nicht, dass wir Hexendoktor Matt Skiba unterstellen wollen, er hätte keine Kräfte, es ist nur... wo kommt denn plötzlich dieses seltsame Ziehen im Bauch her...?

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.