19.05.2017 | 12:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Chris Cornell, Live Nation, Muse u.a.)

News 26747Neuigkeiten von Chris Cornell, Live Nation, Muse, Arcadea, Tom Delonge, Prong, Tim Vantol, Ministry, Phoenix, Alabama Shakes, Carrie Brownstein und einem Video voller Albumcover.

+++ Die Reaktionen auf Chris Cornells Tod sind weiterhin ungebrochen. Zahlreiche Fans versammelten sich gestern im Sound Garden in Seattle, der Cornells berühmter Grunge-Band einst ihren Namen gegeben hatte. Sie hinterließen Blumen und gedachten gemeinsam dem Sänger. Auch eine große Zahl von Musikern richteten Worte an Cornell, nachdem es bereits gestern viele Botschaften prominenter Künstler gegeben hatte. Tom Morello postete etwa ein Foto mit seinem ehemaligen Audioslave-Kollegen. Darunter befindet sich ein bewegendes Statement mit den Worten: "Danke für deine Freundschaft, deinen Humor, deinen Intellekt und dein einzigartiges und unerreichtes Talent." Auch Courtney Love sendete Cornell letzte Grüße: "Bitte grüße alle meine geliebten Freunde. Ich habe heute für dich geweint." Linkin Park-Frontmann Chester Bennington richtete einen Brief an seinen verstorbenen Freund, in dem er die Bedeutung des Sängers in seinem Leben hervorhebt: "Du hast mich auf so viele Arten inspiriert, die du niemals begreifen konntest. Dein Talent war wahrhaftig und konkurrenzlos. Deine Stimme war Genuss und Schmerz, Wut und Vergebung, Liebe und Herzschmerz vereint." Auch Ex-Pearl Jam-Drummer Matt Chamberlain, der auf Konzerten auch ein Teil von Soundgarden war, zollte Cornell auf Facebook seinen Tribut: "Ich werde Chris Cornell wirklich vermissen. Er war eine wirklich sanfte Seele und ein genialer Musiker. Bei der Soundgarden-Tour 2014 hatte ich jedes Mal Gänsehaut, wenn er mit seiner unweltlichen Stimme sang." Megadeth ließen auf einem Konzert in Tokio gestern die Musik sprechen und coverten Soundgardens "Outshined". Frontmann Dave Mustaine verabschiedete sich schließlich auch mit einer Rede: "Ich liebe dich, Chris. Ich werde dich eines Tages im Himmel wiedertreffen." The Dillinger Escape Plan hatten Soundgarden auf ihrer nun wahrscheinlich letzten Tour noch als Support-Act begleitet. In einem Interview beschrieb Gitarrist Ben Weimann Cornell als einen sehr positiven, aber zurückgezogenen Menschen. Alle noch anstehenden Tourdaten wurden von Soundgarden gestern offiziell abgesagt. Der Tod ihres Sängers traf die Band besonders überraschend. Erst kurz vor dem letzten Soundgarden-Konzert hatte Gitarrist Kim Thayil ein Interview gegeben, in dem er die Arbeiten an einer neuen Platte bestätigte. Offenbar hatte Cornell sogar schon einige Songtexte geschrieben.

Internet-Posts: Die Welt gedenkt Chris Cornell

Goodbye darling boy . Please say hi to all my loved ones . I cried for you today . Rip .

Ein Beitrag geteilt von Courtney Love Cobain (@courtneylove) am

+++ Die Konzertagentur Live Nation hat einen speziellen Festivalpass angekündigt. Er kostet rund 800 US-Dollar und gewährt Besitzern zu allen von ihnen veranstalteten Festivals freien Zutritt. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Veranstaltungen ausverkauft sind oder nicht. Unter anderem mit dabei sind die englischen Schwesterfestivals Reading und Leeds, die Lollapalooza Festivals und Rock am Ring und Rock im Park. Für ein separates Campingticket muss man sich mit zwei Wochen vor dem jeweiligen Festivalbeginn bei Live Nation melden. Der Festivalpass ist auf 1.000 Stück limitiert und ab dem 22. Mai über die Konzertagentur erhältlich. Pro Person darf ein Pass bestellt werden.

+++ Muse planen ein neues Album für 2018. In einem Interview mit dem digitalen Radiosender Radio X bestätigte dies Frontmann Matt Bellamy. Nach der gestern veröffentlichten Single "Dig Down" wolle die New-Prog-Band außerdem mindestens noch drei weitere alleinstehende Songs herausbringen. Dabei möchten Muse ihre Fans Teil am Entstehungsprozess des Nachfolgers von "Drones" (2015) haben lassen: Die Singles sollen dokumentieren, wie sich die Platte entwickelt. Außerdem gab Bellamy in einem Interview mit Zane Low bekannt, dass sein Sohn bald auf die selbe Schule wie der Sprössling von Nine Inch Nails-Frontmann Trent Reznor gehen wird. Er spiele mit dem Gedanken, dass beide zusammen eine Band gründen könnten. Reznor selbst soll die Idee ebenfalls gefallen. Das aktuelle Album "Drones" war 2015 erschienen.

Video: Muse geben Interview bei Zane Lows Beats 1 Show

+++ Arcadea haben ein Musikvideo zum Song "Army Of Electrons" veröffentlicht. Die Band um Mastodon-Drummer Brann Dailor widmet sich in dem Track einem äußerst Synthie-lastigen Sound, der sich stark vom sonstigen Schaffen des Musikers abhebt. Treibende Drums und einschneidende Rhythmuswechsel vereinen sich mit mit psychedelischer Elektronik und stark verzerrtem Gesang. Die Band erzeugt so eine verquere und befremdliche Atmosphäre, die von gezeichneten Bildern von Außerirdischen in schrillen Farben noch unterstrichen wird. Das Trio veröffentlicht am 16. Juni sein Debütalbum. Zuvor hatte die Band bereits den Song "Infinite End" präsentiert.

Video: Arcadea - "Army Of Electrons"

+++ Tom DeLonge geht in der nächsten Woche ins Studio. Der Ex-Blink-182-Gitarrist kündigte dies auf Twitter an, nach einigen Tweets über US-Präsident Trumps Verbindungen zu Russland: "Ich bin echt erschöpft von diesem Scheiß. Auf der anderen Seite werde ich nächste Woche im Studio sein!" Sein aktuelles Album "To The Stars... Demos, Odds, And Ends" war 2015 erschienen.

Tweet: Tom Delonge geht ins Studio

+++ Prong haben Datum, Tracklist und Cover ihres neuen Albums veröffentlicht. "Zero Days" wird am 28. Juni via Steamhammer erscheinen und das zwölfte Studioalbum der Groove-Metal-Band markieren. Cover und Tracklist sind weiter unten aufgeführt. Ihr aktuelles Album "X - No Absolutes" war erst verganenes Jahr erschienen. Im Sommer kommen Prong auch auf Tour nach Deutschland. Tickets dafür sind via Eventim erhältlich.

Cover & Tracklist: Prong - "Zero Days"

prong

01. "However It May End"
02. "Zero Days"
03. "Off The Grid"
04. "Divide And Conquer"
05. "Forced Into Tolerance"
06. "Interbeing"
07. "Blood Out Of Stone"
08. "Operation Of The Moral Law"
09. "The Whispers"
10. "Self Righteous Indignation"
11. "Rulers Of The Collective"
12. "Compulsive Future Projection"
13. "Wasting Of The Dawn"
14. "Reasons To Be Fearful" (bonus track)

Live: Prong

13.07. Hamburg - Hafenklang
14.07. Münster - Sputnikhalle
26.07. München - Free & Easy-Festival
27.07. Stuttgart - Keller Klub
28.07. Weinheim - Cafe Central
29.07. Essen - Nord Open Air
30.07. Siegen - Vortex
02.08. Potsdam - Waschhaus
04.08. Wacken - Wacken Open Air
05.08. Veltheim - Festival Kult
06.08. Köln - Rheinriot
09.08. Regensburg - Eventhall Airport
10.08. Graz - Explosiv
11.08. Wien - Viper Room
25.08. Sulingen - Reload Festival

+++ Tim Vantol wird die Descendents bei einem Konzert supporten. Am 8. Juni treten die Nerd-Punks in der Arena in Wien auf. Der punkige Singer/Songwriter Vantol wird dort im Vorprogramm seine Sommertour eröffnen. Im Gepäck wird er sein aktuelles Album "Burning Desires" haben. Nach der Descendents-Show geht er auch mit Against Me! auf Tour, bevor Vantol anschließend Festivals im Sommer und zahlreiche Solo-Shows im Oktober spielen wird. Tickets für das Descendents-Konzert sind via Eventim erhältlich. Karten für die Against Me!-Shows gibt es ebenfalls beim Ticketanbieter, und Tickets für seine Solo-Konzerte sind über diesen Eventim-Link erhältlich.

Facebook-Post: Descendents kündigen Supports an

Live: Descendents + Tim Vantol

08.06. Wien - Arena

VISIONS empfiehlt:
Against Me! + Tim Vantol

27.06. Stuttgart - Im Wizemann**
28.06. Düsseldorf - Zakk**
29.06. Bremen - Kulturzentrum Lagerhaus**

Live: Tim Vantol

01.07. Münster - Vainstream Rockfest
04.08. Anröchte - Big Day Out Festival
29.09. Bremen - Tower
30.09. Hamburg - Logo
01.10. Berlin - Musik & Frieden
02.10. Hannover - Lux
03.10. Dortmund - FZW
04.10. Leipzig - Conne Island
05.10. Stuttgart - Universum
06.10. München - Strom
07.10. Köln - Club Bahnhof Ehrenfeld
09.10. Wiesbaden - Kesselhaus
10.10. Dresden - Beatpol
11.10. Nürnberg - Club Stereo
12.10. Marburg - KFZ
13.10. Weinheim - Café Zentral
14.10. Konstanz - Kulturladen
15.10. Neunkirchen - Stummsche Reithalle

+++ Ministry haben neue Europa-Tourdaten bekannt gegeben. I Juni wird die Industrial-Metal-Band dabei auch zwei Shows in Deutschland spielen, in der Hamburger Markthalle sowie auf dem With Full Force Festival in Ferropolis. Tickets für das Solokonzert gibt es bei Eventim, für das Festival auf dessen offizieller Webseite.

Live: Ministry

18.06. Hamburg - Markthalle
23.06. Ferropolis - With Full Force Festival

+++ Phoenix haben den neuen Song "Ti Amo" mit einem Lyric-Video veröffentlicht. Dieser ist der Titeltrack ihres kommenden Albums, das am 9. Juni über Glassnote erscheint. Gitarrist Laurent Brancowitz hatte die Platte der Indie-Pop-Band kürzlich mit den Worten "Sommer und italienische Disko" beschrieben, was es angesichts des neuen Songs recht gut trifft: "Ti Amo" hat einen tanzbaren, verführerischen Sound, der an Bilderbuch erinnert, liefert Liebesbekenntnisse auf verschiedenen Sprachen und ist laut der Band "ein romantischer Song über die Tragik unerwiderter Liebe und Sehnsüchte". Das dazugehörige Lyric-Video sieht aus, als wäre es einem Karaoke-Abend in den 90ern entnommen worden. Letzte Woche hatten die Franzosen bereits die erste Single "J-Boy" veröffentlicht, im Sommer kommt die Band zudem für einige Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Phoenix - "Ti Amo"

Live: Phoenix

14.07. Berlin - Melt! Klub
24.09. München - Tonhalle
25.09. Köln - Palladium
26.09. Hamburg - Große Freiheit 36

+++ Die Alabama Shakes haben ein Cover des Blues-Klassikers "Killer Diller" aufgenommen. Die Aufnahme entstand im Rahmen der US-amerikanischen Dokumentarserie "American Epic", die die Anfänge der Studiotechnik in den USA dokumentiert. Der Track wirkt dabei nicht zuletzt durch den Einsatz eines sehr alten Mikrofons äußerst authentisch. Es ist nicht die erste Coverversion, die für die Serie aufgenommen wurde. Erst kürzlich hatte Jack White zusammen mit dem Rapper Nas eine Version von "On The Road Again" vorgestellt.

Video: Alabama Shakes - "Killer Diller"

+++ Carrie Brownstein wird mit dem Film "Fairy Godmother" ihr Regiedebüt geben. Dieser basiert auf dem gleichnamigen Drehbuch von Chiara Atik, das wiederrum auf der gleichnamigen Fabel basiert. Brownstein, die sonst Mitglied der Feministinnen-Punks Sleater-Kinney ist, hatte bisher bereits Folgen diverser Serien inszeniert.

+++ Die Betreiber des Internetradios Pandora haben einen beeindruckenden Werbeclip erstellt. Darin läuft eine Frau durch die Kulissen zahlreicher ikonischer Albumcover. Dabei sind unter anderem aufwändige Rekreationen von Metallicas "Master Of Puppets", Nirvanas "Nevermind" und Joy Divisions "Unknown Pleasures". Obwohl das Video tatsächlich extrem beeindruckend ist, fragt man sich, warum sich die Requisiteure so viel Arbeit gemacht haben. Für Radioheads "OK Computer" hätte man schließlich einfach nur nach Conneticut reisen müssen.

Video: Werbefilm führt durch klassische Cover-Artworks

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.