16.05.2017 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Kurt Cobain, Iron Maiden, Mazzy Star u.a.)

News 26727Neuigkeiten von Kurt Cobain, Iron Maiden, Mazzy Star, Broken Social Scene, Pwr Bttm, Myrkur, Yung, Tribulation, Ånd, The Mountain Goats, Seether und blutrünstigen Morden vom Gojira-Drummer.

+++ Eine Fotomontage von Kurt Cobain und The Notorious B.I.G. kursiert im Netz. Ende April postete dies der Rapper ASAP Ferg auf Instagram. Es zeigt die beiden verstorbenen Ikonen in einem Auto. Eine Quelle des Bildes ist nicht bekannt. Nachdem erst der ehemalige Nirvana-Bassist Krist Novoselic in einem Tweet witzelte, dass es nur einen Ausschnitt zeige und eigentlich noch Tupac im Bild sei, hat die Internet-Community nun den Fake aufgedeckt. Das vermeintliche Bild ist aus zwei verschiedenen Fotos entstanden - auf dem einen ist neben dem Nirvana-Frontmann der Gitarrist Pat Smear zu sehen, während HipHop-Legende Biggie alleine im Auto sitzt.

Instagram-Post: Fake-Bild von Kurt Cobain und B.I.G.

Hands down the best picture I ever seen in my life

Ein Beitrag geteilt von HOOD POPE THE PEOPLES CHAMP (@asapferg) am

Tweet: Krist Novoselics ironischer Kommentar zum Foto

Bilder: Ursprüngliche Fotos von Cobain und B.I.G.

+++ Iron Maiden sind wegen des Songtextes von "Hallowed Be Thy Name" verklagt worden. Dieser stammt demnach auszugsweise aus dem 1974 veröffentlichten Song "Life's Shadow" der britischen Prog-Band Beckett und wurde von den Musikern Brian Quinn, der später das Pseudonym Ingham benutzte, und Robert Barton geschrieben. Letzterer gab Quinn jedoch nicht als Autor des Songs an und kannte außerdem Iron-Maiden-Bassist Steve Harris in den 70ern, der wiederrum Fan von Beckett war. "Hallowed Be Thy Name" war 1982 auf Iron Maidens "The Number Of The Beast" erschienen, zu diesem Zeitpunkt war Barton aber mit der Veröffentlichung einverstanden. Nun geht Quinn rechtlich gegen Harris und den Maiden-Gitarristen Dave Murray vor, wobei er nun von Barry McKay vertreten wird. Aus einer Pressemitteilung von Iron Maidens Management geht hervor, dass McKay zwei Tage vor Einreichung der Klage eine Vereinbarung mit Quinn getroffen habe. Letzterer habe in den 35 Jahren seit Erscheinen des Songs der britischen Heavy-Metal-Pioniere nie Interesse an dem Song geäußert. Dieser war zudem seit August vergangenen Jahres nicht von der Band live gespielt worden.

+++ Mazzy Star-Schlagzeuger Keith Mitchell ist gestorben. Die Todesursache ist noch unklar. In einem Facebook-Post schrieb die Blues-Rock-Band: "Unsere Herzen sind gebrochen. Wir haben unseren geliebten Keith Mitchell verloren, einen sehr talentierten und unglaublichen Schlagzeuger. Wir hatten das Privileg, jahrelang mit ihm zu arbeiten. Er wird für immer in unseren Herzen bleiben... Wir werden dich vermissen." Ihr bislang letztes Album "Seasons Of Your Day" hatten Mazzy Star 2013 mit Mitchell aufgenommen. Wie es jetzt mit der Band weitergeht, ist noch unklar.

Facebook-Post: Mazzy Star äußern sich zum Tod ihres Drummers

+++ Broken Social Scene haben eine neue Single veröffentlicht. "Hug Of Thunder" ist damit der zweite Vorbote auf das gleichnamige neue Album der Band. Der Song treibt vor sich hin ohne groß auszubrechen, während die Stimme von Frontfrau Lisa Lobsinger sanft über die sphärisch hallenden Klänge säuselt. Ende März war bereits die deutlich rockigere Single "Halfway Home" herausgekommen. Das dazugehörige Album wird am 7. Juli erscheinen. Ihre bislang letzte Platte "Forgivness Rock Record" ist mittlerweile sieben Jahre alt. In Deutschland werden die Indierocker bisher nur auf dem Immergut Festival live zu sehen sein.

Stream: Broken Social Scene - "Hug Of Thunder"

Live: Broken Social Scene

26.05. Neustrelitz - Immergut-Festival

+++ Pwr Bttms Musik ist aus dem Itunes-Store entfernt worden. Damit reagiert das Ex-Band-Label Polivinyl auf die Missbrauchsvorwürfe gegen Ben Hopkins. Auf Spotify ist die Musik der Band weiterhin erhältlich, ein entsprechender Antrag zur Entfernung des Inhalts soll aber bereits gestellt worden sein. Erst gestern hatte sich das Label von den US-Amerikanern distanziert und seinen Vertrag mit dem Duo aufgelöst. Auch Management, Tourmusiker und europäische PR-Vertriebe hatten sich bereits von der Band getrennt. Alle anstehenden Konzerte waren in der Folge auch abgesagt worden. Ein Statement hatten Pwr Bttm in Bezug auf die Vorwürfe abgegeben, eine Reaktion auf die neuesten Ereignisse steht weiterhin aus.

+++ Myrkur hat ein neues Album angekündigt und ein skandinavisches Volkslied gecovert. "Mareridt" wird nach Aussage der dänischen Musikerin noch diesen Herbst erscheinen, ein genaues Datum ist aber noch nicht bekannt. Außerdem veröffentlichte sie auf Facebook ein Video, in dem sie auf einer Nyckelharfe, eine Mischung aus Harfe und Geige, ein skandinavisches Volkslied covert. Der Clip wurde bereits über vier Millionen Mal aufgerufen. Für die positive Resonanz bedankte sich die Musikerin überglücklich in den Kommentaren.

Facebook-Video: Myrkur covert skandinavisches Volkslied

+++ Yung haben eine neue EP angekündigt. Das gleichnamige Kleinformat der Band wird am 17. Mai als Seven-Inch erscheinen. Die dänischen Garage-Punks präsentieren darauf in drei Songs ihre musikalische Vielfältigkeit. "Irregular Fears" kommt im Uptempo mit dreckigen Gitarren und krachzigem, leicht hallenden Gesang daher. "Bitter" hingegen wird von einer schönen im Midtempo gehaltenen Gitarrenmelodie getragen und unterstützt durch sauberen und sanften Gesang. Der letzte Song "Nostalgia" entfernt sich ein wenig vom gewohnten Garage-Sound der Band: Eine fröhliche, beinahe Indierock-artige Melodie treibt den Song voran, während sanfte Backgroundvocals ein Gefühl von Leichtigkeit transportieren. Zuletzt hatten Yung 2016 ihr Debütalbum "A Youthful Dream" veröffentlicht.

EP-Stream: Yung - "Yung"

+++ Tribulation haben den Ausstieg ihres Schlagzeugers Jakob Ljungberg bekannt gegeben. Die schwedische Death-Metal-Band postete auf Facebook ein Statement, in dem sie Jakob für die gemeinsame Zeit dankte und dieser die Bedeutung der Band für sich betonte. Ljungberg wolle sich nun auf seine Band Second Sun konzentrieren.

Facebook-Post: Tribulation und Jakob Ljungberg trennen sich

+++ Ånd haben ein Musikvideo zum Song "Auferstehung" veröffentlicht. Ihren düster-brodelnden Post-Black-Metal unterlegt die Band darin mit Filmausschnitten aus dem über 100 Jahre alten Stummfilm "Dante's Inferno". Die Aufnahmen wirken im Zusammenspiel mit der Musik äußerst skurril und zugleich bedrohlich. Der Song entstammt dem aktuellen Album "Aeternus", das die Band 2016 veröffentlicht hatte. Aktuell führen Ånd ihren düsteren Sound außerdem wieder auf Konzerten auf. Karten für die vier noch verbleibenden Shows in Deutschland sind in den Ticketshops der jeweiligen Veranstaltungsorte erhältlich.

Video: Ånd - "Auferstehung"

Live: Ånd

18.05. Innsbruck - Livestage
19.05. Trier - Lucky's Luke
20.05. Langenthal - Chrämerhuus
21.05. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Die Mountain Goats haben ihr neues Album "Goths" per Stream zur Verfügung gestellt. Auf ihrer 16. Platte widmet sich die Band der im Titel benannten Subkultur und drückt dies mit einer langsam fließenden Musik aus wabernden Synthesizern aus. Der Sound erscheint für die Indie-Folk-Band sehr ungewöhnlich: Nicht eine Gitarre ist über die gesamte Spieldauer der Platte zu hören. Offiziell erscheint das neue Werk der US-Amerikaner am Freitag. Zuvor hatte die Band daraus bereits den Song "Rain In Soho" gezeigt.

Album-Stream: The Mountain Goats - "Goths"

+++ Seether wird vorgeworfen, einen Tool-Song plagiiert zu haben. Das Gitarrenriff ihres neuen Songs "Let You Down" erinnert sehr an Tools "Stinkfist", das 1996 auf "Ænima" erschienen war. Der Rhythmus ist nahezu identisch und auch die Melodie, die im Großteil aus zwei Tönen im Ganztonabstand besteht, unterscheidet sich nur durch einen Oktavsprung. Ob es tatsächlich als Plagiat bezeichnet werden kann, ist aber ob der Simplizität des Riffs noch unklar. Die beiden Songs kann man unter der Meldung vergleichen.

Original: Tool - "Stinkfist"

Vermeintliche Kopie: Seether - "Let You Down"

+++ Evil Mario hat wieder zugeschlagen: In neuen, schockierenden Aufnahmen wird der Gojira-Drummer Mario Duplantier dabei beobachtet, wie er Devin Townsend und Mitglieder von Mastodon mit einer mutierten Spinne niedermetzelt. Die Darstellung der Geschehnisse ist dabei absolut authentisch und lässt keinerlei Zweifel an der Echtheit des Materials. Ob man eine solch blutrünstige Band noch unterstützen sollte, ist äußerst fragwürdig.

Videos: "Evil Mario" mordet auf grausame Art und Weise

#evilmario #35 #spidey @dvntownsend

Ein Beitrag geteilt von Gojira Official (@gojiraofficial) am

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.