VISIONS Premiere: Petrol Girls thematisieren in Fan-Material-Video zu "Touch Me Again" sexuelle Gewalt

News 26599

Foto: Screenshot youtube.com/watch?v=M8TZsBGgoMc

"Touch me again and I'll fucking kill you!": Zu ihrem Signature-Song "Touch Me Again" hat die feministische Posthardcore-Band Petrol Girls ein Lyric-Video gedreht, dass das Thema sexuelle Gewalt einfängt - mit von Fans eingesandtem Videomaterial.

Zwischen Szenen von Straßenprotesten gegen sexuelle Gewalt schneiden Petrol Girls Aufnahmen von Fans, die Zeilen des selbstermächtigenden Songtextes auf die Straße, Zettel oder ihren Körper geschrieben haben oder mitsingen. Am Ende kulminieren Song und Video in der kämpferischen Zeile "Touch me again and I'll fucking kill you" - deren letzte Verse Petrol-Girls-Frontfrau Ren Aldridge, die selbst sexuelle Gewalt erfahren hat, a capella herausbrüllt.

Die Sängerin bedankte sich in einer persönlichen Botschaft bei allen Fans, die sich nach einem Aufruf mit Material an dem Video beteiligt hatten. "Der Song ist aus meinen eigenen Erfahrungen mit sexueller Gewalt erwachsen, die ich innerhalb und außerhalb der Punk-Community erlebt habe", schrieb Aldridge. "Wir hoffen, dass dieses Videoprojekt eine Plattform für mehr Leute geschaffen hat, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, und dass dieses gemeinschaftliche Projekt eine ermächtigende Wirkung hatte! Der Protestruf 'My body, my choice' wird immer relevanter, da Angriffe auf Frauen und andere marginalisierte Körper zunehmen. Hoffentlich kann dieses Video zumindest ein kleiner Weg sein, uns daran zu erinnern, dass wir viele sind, und dass wir gemeinsam Macht haben."

"Touch Me Again", das auch schon auf der Compilation "Loud Women: Volume One" erschienen war, stammt vom 2016 veröffentlichten Petrol-Girls-Debüt "Talk Of Violence", mit dessen feministischem Posthardcore und Punkrock die Band sich auch in die Herzen der VISIONS-Redaktion und unter die besten Platten des vergangenen Jahres spielte.

Wie kraftvoll der Sound der Petrol Girls klingt, können Fans auch live bald erfahren: Als Support der nicht weiger politischen Strike Anywhere kommen die Briten Ende des Monats nach Deutschland.

Außerdem spielen sie am 5. Mai einen Late-Night-Gig bei unserer VISIONS Party im Dortmunder FZW, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Video: Petrol Girls - "Touch Me Again"

VISIONS Party:
Petrol Girls (Late-Night-Gig)

05.05. Dortmund - FZW

VISIONS empfiehlt:
Strike Anywhere + Petrol Girls

26.04. Hamburg - Hafenklang
27.04. Zwiesel - Jugendzentrum
28.04. Saarwellingen - Flexibel

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.