19.04.2017 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (A Perfect Circle, Propagandhi, Jack White u.a.)

News 26594Neuigkeiten von A Perfect Circle, Propagandhi, Jack White, Pianos Become The Teeth, Trent Reznor, Self Defense Family, Waxahatchee, dem Uncle M Fest, Korn, Tombs, Blink-182's wissenschaftlichen Ungenauigkeiten und Linkin Park, die keine ESP-Gitarren brauchen.

+++ A Perfect Circle peilen den November für die Veröffentlichung ihres neuen Albums an. Leadgitarrist Billy Howerdel sagte der US-Tageszeitung The Salt Lake, dass es bis zum Erscheinen der Platte unter Umständen aber auch noch bis Frühling kommenden Jahres dauern könne. "Wir haben eine ordentliche Menge an Material in Arbeit", sagte Howerdel. "Bis vor kurzem war es ein sehr einsamer Prozess. Es ist eine interessante Sache, mit diesen Songs in ihrem Anfangsstadium dazusitzen und der Einzige zu sein, der sie kennt oder zu hören kriegt, und auf einmal entlässt du sie in die Welt, damit die Band sie hören kann und du ihre und Maynard Interpretation bekommst. Es ist ein wilder Prozess." Die Alternative-Prog-Band um Tool-Frontmann Maynard James Keenan hatte kürzlich Details zum Stand des neuen, vierten Albums verraten, für das sie einen Vertrag bei BMG unterschrieben hatte. Außerdem gaben A Perfect Circle ihr Line-up für kommende Tourtermine bekannt.

+++ Propagandhi haben ihr neues Album fast fertig. Dies teilte die Melodic-Hardcore-Band aus Winnipeg auf ihrer Facebook-Seite mit. Dabei deutete die Band auch an, dass die neue Platte wohl erst im Herbst erscheinen wird. Das Album wird wie auch der Vorgänger "Failed States" über Epitaph veröffentlicht. Zuvor werden die Hardcore-Punks im August beim Punk Rock Holiday in Tolmin spielen, außerdem gibt es vorher noch ein Headliner-Konzert in Wiesbaden. Tickets dafür sind bei Eventim erhältlich.

Facebook-Post: Propagandhi sind mit ihrem neuen Album fast fertig

Live: Propagandhi

09.08. Wiesbaden - Schlachthof
11.08. Tolmin - Punk Rock Holiday

+++ Jack White hat einen Trailer zu seinem Dokumentarfilm "The American Epic Sessions" veröffentlicht. Darin geht es um die frühen Tage der Studio- und Aufnahmetechnik. Eine dreiteilige Dokumentarserie geht dem Film außerdem voraus, die Ausstrahlung beginnt Mitte Mai in den USA. Für das Projekt hat White eine große Zahl prominenter Musiker gewinnen können. So werden etwa Beck, Nas und Elton John Auftritte in dem Film haben. Das Ex-White Stripes-Mitglied spricht der Aufnahmetechnologie auch eine politische Wichtigkeit zu: "In 'American Epic' stellen wir heraus, dass mit der Erfindung des Phonographen zum ersten Mal Frauen, Minderheiten, arme, ländliche Männer und sogar Kinder die Möglichkeit hatten, durch Musik alles zu sagen, was sie wollten. Meistens geschah das mit wenig Zensur. Was auf Aufnahmen gesagt wurde, war in der Öffentlickeit nicht erlaubt - das ist ein erstaunlicher Gedanke." Jack White war kürzlich auch wieder musikalisch aktiv geworden: Vor wenigen Tagen erschien der neue Song "Battle Cry".

Video: Trailer zu Jack Whites "The American Epic Sessions"

+++ Pianos Become The Teeth haben ein Foto aus dem Studio geposted. Das Bild zeigt Drummer David Haik vor seinem Schlagzeug. Da dieses mit Mikrofonen ausgestattet ist, lässt sich durchaus auf Aufnahmen und neues Material der Posthardcore-Band schließen, die in Arbeit sind. Um die US-Amerikaner war es längere Zeit still geworden. Das jüngste Album "Keep You" erschien 2014.

Facebook-Post: Pianos Become The Teeth sind im Studio

+++ Trent Reznor hat einen Nine Inch Nails-Mix von Todd Rundgrens "Deaf Ears" veröffentlicht. Der Song, auf dem sowohl Reznor als auch Atticus Ross vertreten waren, war letzte Woche erschienen. Im Gegensatz zum leicht avantgardistischen Ansatz des Originalsongs mit seinen dezenten Klangexperimenten hat Reznors Version einen gleichbleibenden Beat, der allerdings die Klangsamples ebenfalls auf kreative Weise einsetzt. Er selbst betonte den Einfluss von Rungren auf sein eigenes Werk: "Todd Rundgren ist einer meiner Helden. Seine Alben [...], sein Songwriting, seine Produktion und sein musikalisches Können haben eine große Rolle dabei gespielt, mich selbst zu formen. Atticus und ich haben Todd eine Fülle von Ideen für sein neues Album geschickt. [...] Wir haben genommen, was er [daraus] gemacht hat und es vorwärts bewegt (oder rückwärts, das kommt auf die Perspektive an)."

Stream: Todd Rundgren - "Deaf Ears" (Nine Inch Nails Mix)

+++ Self Defense Family veröffentlichen am Freitag eine Aufnahme ihrer BBC-Session von 2014 auf Vinyl. Darauf werden Songs ihrer derzeitigen Tour zu hören sein, etwas anders gespielt als auf den Alben. "Turn The Fan On", den ersten Song der über Deathwish erscheinenden Platte, veröffentlichte die Post-Hardcore-Band bereits im Stream. Das Stück zeichnet sich im Vergleich zur Studioaufnahme besonders durch den roheren Sound aus. Im vergangenen Monat hatten Self Defense Family die Seven-Inch-Single "Bastard Form/ Maybe You Could Explain It To Me" veröffentlicht.

Stream: Self Defense Family - "Turn The Fan On" (BBC-Session)

+++ Waxahatchees neues Album hat ein Erscheinungsdatum bekommen. "Out In The Storm" wird am 14. Juli über Merge erscheinen. Auf dem Nachfolger zu "Ivy Trip" wirkte auch Katie Crutchfields Schwester Allison mit. Neben der Tracklist wurde auch eine erste Single mit Video veröffentlicht. Die fröhliche, schnelle Indierock-Melodie von "Silver" wird von Crutchfields zartem und warmem Gesang getragen, insgesamt wirkt der Song damit leichter und offener als der Großteil der Vorgängerplatte. Dazu passt der Clip, in dem die Band die meiste Zeit in einem bunt dekorierten, an eine Kinderdisco erinnernden Raum zu sehen ist. Crutchfield sagte über das neue Album, dass es sie selbst wiederspiegele. "Es ist ein sehr ehrliches Album über eine Zeit, in der ich nicht sehr ehrlich mit mir war", schrieb die Musikerin.

Video: Waxahatchee - "Silver"

Cover & Tracklist: Waxahatchee - Out In The Storm

Waxahatchee - Out In The Storm

01. "Never Been Wrong"
02. "8 Ball"
03. "Silver"
04. "Recite Remorse"
05. "Sparks Fly"
06. "Brass Beam"
07. "Hear You"
08. "A Little More"
09. "No Question"
10. "Fade"

+++ Die Veranstalter des Uncle M Fests haben weitere Details zu ihrem Event bekannt gegeben. Aufgrund von Umplanungen im Aufbau werden die Bands nun auf der großen Bühne des Skaters Palace spielen. Das durch den fehlenden Aufbau einer kleineren Bühne eingesparte Geld kommt zur Hälfte der Hardcore Help Foundation zugute. Vom übrigen Budget wird Merch produziert werden, dass unter allen Besuchern verlost wird. The Flatliners-Sänger Chris Cresswell wird vor Einlass außerdem ein Akustik-Konzert vor dem Eingang der Halle geben, in dem er vor allem Songs seines Soloprojekts präsentieren wird. Das Uncle M Fest findet am 28. April in Münster statt. Für den Abend sind neben den Flatliners unter anderem auch die Pop-Punks The Menzingers, die Punkrocker Kmpfsprt und die Garage-Rocker The Dirty Nil angekündigt. Karten bekommt ihr bei Eventim.

Live: Uncle M Fest

28.04. Münster - Skaters Palace

+++ Tye Trujillo hat seine erste Show mit Korn gespielt. Der 12-jährige Sohn des Metallica-Bassisten Robert Trujillo stand mit den Nu-Metal Pionieren in Bogota im Rahmen von deren Südamerika-Tour erstmals auf der Bühne. Ein Fanvideo dokumentierte die Feuerprobe für den Nachwuchsmusiker, die dieser offenbar souverän absolvierte. Der eigentlich Korn-Bassist Reginald "Fieldy" Arvizu hatte zuvor aus privaten Gründen für die Tourdaten absagen müssen, Trujillo Jr. sprang als Ersatz ein. Hatte bereits in seiner eigenen Band The Helmets Erfahrung gesammelt.

Video: Korn - Drums & Bass Solo Live in Bogota

+++ Tombs bringen ein neues Album heraus. "The Grand Annihilation" wird am 16. Juni über Metal Blade erscheinen. Frontmann Mike Hill beschreibt die neue Platte als sehr düster und in sich selbst gekehrt. Die erste Single "Cold" zieht es stärker als bisher zum Black Metal, ihren Doom-Sound verlassen die New Yorker aber natürlich nicht ernsthaft. Das Quintett um Mike Hill ist zur Zeit nur in den USA auf Tour. Mit "All Empires Fall" war zuletzt im April vergangenen Jahres eine Tombs-EP erschienen.

Stream: Tombs - "Cold"

Cover & Tracklist: Tombs - "The Grand Annihilation"

Tombs - The Grand Annihilation

01. "Black Sun Horizon"
02. "Cold"
03. "Old Wounds"
04. "November Wolves"
05. "Underneath"
06. "Way Of The Storm"
07. "Shadows At The End Of The World"
08. "Walk With Me In Nightmares"
09. "Saturnalian"
10. "Temple Of Mars"

+++ Blink-182 haben in Sexualkunde wohl nicht aufgepasst. Ihr neuer, 35-sekündiger Song "Can't Get You More Pregnant" ist laut der BBC wissenschaftlich nicht korrekt - so sei es tatsächlich möglich, eine bereits schwangere Frau erneut, also doppelt, zu schwängern. Vielleicht kann man von dauerpubertärem Pop-Punk aber auch nicht erwarten, dass er den Biologie-Unterricht an der High School adäquat ersetzt. Da lernt man dann auch "All The Small Things".

Video: Blink-182 - "Can't Get You More Pregnant"

+++ Dass Linkin Park ihrem alten Nu-Metal-Sound mittlerweile den Rücken gekehrt haben, dürfte mittlerweile wohl auch der Letzte mitbekommen haben. Bandmitglied Mike Shinoda unterstrich diesen Fakt nun noch einmal deutlich, als er in einem Interview sagte: "Wenn ihr ESP-Gitarren erwartet, ist dieses Album nichts für euch." ESP selbst reagierte nun auf diese Aussage mit wohlwollender Bestätigung: "ESP-Gitarren sind die ikonische Repräsentation harter Musik, und genau das sollten Leute nicht von dem neuen Linkin Park-Album erwarten. Dann haben wir einige Songs der neuen Platte gehört, und ja: Mike hat Recht, das ist nicht der Sound von ESP-Gitarren. Ganz eindeutig nicht. Kurz gesagt freuen wir uns also, verkünden zu können, dass wir nicht auf dem neuen Linkin-Park Album zu hören sind, obwohl wir der Band natürlich alles Gute für ihre zukünftigen Bemühungen wünschen." Das kann man wohl so stehen lassen.

Facebook-Post: ESP-Gitarren sind für Linkin Park kein Thema

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.