04.04.2017 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Thrice, RVIVR, Dreamcar u.a.)

News 26521Neuigkeiten von Thrice, RVIVR, Dreamcar, Regina Spektor, MGMT, Beth Ditto, Protomartyr, Minus The Bear, The Shins, Max Cavalera, Action-Figuren von Rockstars und den immer schneller werdenden Killers.

+++ Thrice haben für morgen ein Musikvideo für ihren Song "Hurricane" angekündigt. Die Posthardcore-Veteranen veröffentlichten auf Facebook einen kurzen Ausschnitt aus dem Clip, der einen Jungen unter einem heraufziehenden Sturm zeigt. Der Song ist der Opener ihres 2016er Comeback-Albums "To Be Everywhere Is To be Nowhere", schielt in Richung Alternative-Rock und kommt mit schweren Drums und Gitarrenmelodien sowie hymnischem Gesang daher. Die US-Amerikaner hatten kürzlich ihre Auftritte bei den Festivals Rock am Ring und Rock im Park aufgrund Terminkonflikten abgesagt.

Video: Thrice - "Hurricane" (Teaser)

+++ Rvivr wollen auf ihrer kommenden Nordamerika-Tour Songs aus ihrem neuen Album spielen. An Neujahr war mit einem Seven-Inch-Vinyl mit den neuen Songs "The Tide" und "Shaggy" die erste Veröffentlichung der US-Punk-Band seit mehreren Jahren erschienen. Ihr aktuelles Studioalbum, "The Beauty Between", war 2013 herausgekommen.

+++ Dreamcar haben ein Musikvideo für ihren ersten Song "Kill For Candy" veröffentlicht. Hier werden die einzelnen Bandmitglieder aus der Ego-Perspektive auf dem Weg zur Bandprobe und beim Spielen gezeigt. "Kill For Candy" ist eingängig, tanzbar und erinnert in seinem 80er-Sound etwas an die aktuelleren Killers. Er war erst vor einem Monat erschienen. Dreamcar sind eine Synthie-Rock-Supergroup, die aus fast allen Mitgliedern der Alternative-gone-New-Wave-Stars No Doubt sowie dem AFI-Sänger Davey Havok besteht und am 21. April ihr gleichnamiges Debüt über Columbia veröffentlicht.

Video: Dreamcar: "Kill For Candy"

+++ Regina Spektor kommt für eine exklusive Deutschland-Show nach Berlin. Am 14. August wird die Sängerin und Pianistin im Tempodrom auftreten und ihr aktuelles Album "Remember Us To Life" vorstellen, das im September erschienen war. Zum darauf enthaltenen Song "Black And White" hatte die New Yorkerin zuletzt ein Video veröffentlicht. Die in der Sowjetunion geborene Musikern war bereits für den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama und seine Famlie aufgetreten und mit den Kings of Leon und den Strokes auf Tour gewesen. Der Fansale für das Konzert in Berlin beginnt am Mittwoch, den 5. April auf ihrer offiziellen Künstlerseite. Der freier Vorverkauf startet dann am Freitag, den 7. April, bei Eventim.

Live: Regina Spektor

14.08. Berlin - Tempodrom

+++ MGMT haben offenbar die Aufnahmen an ihrem neuen Album abgeschlossen. Im November hatte die Indietronic-Band bereits angekündigt, dass sie dieses Jahr eine neue Platte aufnehmen würde. Am 1. April postete sie nun via Twitter, mit den finalen Gesangsaufnahmen fertig zu sein. "Vielleicht haben wir gerade die letzten Vocals für das neue Album eingesungen?! Titelsong", hieß es darin. Das Posting ist inzwischen gelöscht, es könnte sich also auch um einen Aprilscherz gehandelt haben. MGMT hatten ihre Fans aber schon in den vergangenen Wochen mit Postings über fertig abgemischte Songs auf dem Laufenden gehalten. Wann der Nachfolger ihres gleichnamigen Albums von 2013 erscheinen soll, ist nicht bekannt.

Tweets: MGMT informieren Fans über fertige neue Songs

+++ Beth Ditto hat ihr erstes Soloalbum angekündigt. In einer US-Radioshow präsentierte die Gossip-Sängerin einen neuen Song. "Fire" beginnt mit zurückhaltend gezupften Gitarren, die sich schließlich in einen groß angelegten und groovigen Refrain entladen. Überstrahlt wird der Song von Dittos voluminöser Stimme, die dem Track gefühlvoll einen Hauch von Jazz verleiht. Unter dem Namen "Fake Sugar" wird das Album am 16. Juni erscheinen. 2011 war bereits eine EP erschienen.

Stream: Beth Ditto - "Fire"

Cover & Tracklist: Beth Ditto - "Fake Sugar"

Fake Sugar

01. "Fire"
02. "In And Out"
03. "Fake Sugar"
04. "Savoire Faire"
05. "We Could Run"
06. "Oo La La"
07. "Go Baby Go"
08. "Oh My God"
09. "Love In Real Life"
10. "Do You Want Me To"
11. "Lover"
12. "Clouds"

+++ Protomartyr haben einen Song zur Compilation "Our First 100 Days" beigetragen. "Sweeney Ashtray" ist ein mysteriös hallender Postpunk-Track, der durch die starke Monotonität in Gesang und Instrumentation eine treibende und aufgeregte Stimmung erzeugt. Zu der Compilation, die die ersten 100 Tage von Donald Trumps Amtszeit mit je einem Song begleitet, hatten bereits zahlreiche Künstler Songs beigetragen. In jüngster Zeit waren etwa The Mountain Goats, Strand Of Oaks und Nap Eyes für das Projekt aktiv.

Stream: Protomartyr - "Sweeney Ashtray"

+++ Auch Minus The Bear haben einen Song zu Our First 100 Days beigetragen. Dabei handelt es sich mit der Nummer 72 um "Dinosaur", der auch für die immer eingängiger gewordenen Indierocker sehr repititiv ausfällt, aber durch eine langsame Entwicklung, vielschichtige Synthesizer und dezente Gitarreneffekte seine Wirkung entfaltet. Die Einnahmen aus der Aktion gehen an wohltätige Organisationen zur Hilfe von Klimawandel, Frauenrechten, Immigration und Fairness. Das bislang letzte Album von Minus The Bear, "Voids", war vergangenen Monat erschienen.

Stream: Minus The Bear - "Dinosaur"

+++ The Shins haben ein Cover des Jazz-Songs "A Taste Of Honey" aufgenommen. Der Track erscheint auf dem Soundtrack der Amazon-Serie "The Man In The High Castle", zu dem zum Beispiel auch Sharon van Etten schon einen Beitrag geleistet hatte. Der Song weicht von dem sonstigen, sehr psychedelischen und Synthesizer-getriebenen Sound der Band ab. Stattdessen besticht der Track mit stilvoll-klassischer Jazz-Ästhetik, die mit Streichern, Klavier und sanftem Schlagzeug vorangetrieben wird. Die Indierocker hatten im vergangenen Monat ihr neues Album "Heartworms" veröffentlicht. Jüngst hatte die Band außerdem zwei Musikvideos zum Song "Name For You" gezeigt.

Stream: The Shins - "A Taste Of Honey"

+++ Max Cavalera wird auf einer neuen Tour das Nailbomb-Album "Point Blank" vollständig aufführen. Die Band war 1994 ein Nebenprojekt des Musikers, bis heute gab es nur ein einziges Konzert. Cavalera wird auf der Tour von seiner Band Soulfly unterstützt. Genauere Informationen über Zeitraum und Spielorte gab der Sänger allerdings noch nicht bekannt. Cavalera war jüngst als Gastsänger auf dem neuen Body Count-Album aufgetreten.

Video: Max Cavalera kündigt Nailbomb-Tour an

+++ In letzter Zeit gab es einige seltsame und sehr individuelle Merchandise-Ideen, zuletzt zum Beispiel ein Fötus-Selfie von den Flaming Lips. Doch im Kampf um immer einzigartigere Produkte zeichnet sich mittlerweile auch ein gewisser Trend ab: Actionfiguren. Nachdem Opeth bereits als Vorreiter den Markt eroberten, ziehen Cattle Decapitation nun nach. Ob die optisch nicht sonderlich aufregenden Spielzeuge die junge Zielgruppe wirklich ansprechen können, ist fragwürdig. Figuren von Kiss, Lordi oder Slipknot wären sicherlich wesentlich erfolgreicher.

Facebook-Post: Cattle Decapitations eigene Actionfiguren

+++ An Smash Mouths "All Star" hat sich das Internet offenbar genug ausgelassen, jetzt sind die Killers dran: Ihr Kult-Song "Mr. Brightside" hat ein High-Speed-Video spendiert bekommen. Der Track wird jedes mal schneller, wenn im Text ein Pronomen vorkommt - was tatsächlich sehr, sehr oft geschieht. So verwandelt sich der Song nach 30 Sekunden in eine astreine Chipmunk-Nummer, bis das Stück am Ende zu einer Art High-Speed-Soundtrack für Videospiele verkommt. Die Idee ist nicht neu: Seit einiger Zeit gibt es den Trend auf Youtube, Songs oder Filme bei der Erwähnung bestimmter Worte zu verschnellern. So dauert beispielsweise "Harry Potter und der Stein der Weisen" nur gut vier Minuten, da so oft der Name des Protagonisten genannt wird. Bleibt nur abzuwarten, dass die Macher dieses Videos House Of Pains "Jump Around" entdecken.

Video: The Killers - "Mr. Brightside" (High-Speed-Clip)

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.