20.02.2017 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Kurt Cobain, Kmpfsprt, Adam Angst u.a.)

News 26301Neuigkeiten von Kurt Cobain, Kmpfsprt, Adam Angst, Red City Radio, Big Day Out, Parquet Courts, Elder, Iggy Pop und Flea, der Black-Metal-Doku "Blackhearts", Insanity Alert, Heisskalt und Dave Mustaine mit einem Rauschen auf dem Ohr.

+++ Kurt Cobain wäre heute 50 Jahre alt geworden. Anlässlich des Geburtstages der Grunge-Ikone hat seine Tochter Frances Bean Cobain ihm via Instagram folgende Worte gewidmet: "Heute wäre dein 50. Geburtstag gewesen. Du wirst geliebt und vermisst. Danke, dass du mir das Leben GESCHENKT hast. Deine Tochter für immer, Frances Bean Cobain." Der Nirvana-Frontmann war 1967 in Aberdeen, Washington geboren. Tochter Frances Bean kam 1992 und damit nur zwei Jahre vor seinem Tod zur Welt. Zu Ehren des Musikers haben wir noch einmal unsere Playlist der besten Nirvana-B-Seiten herausgesucht.

Spotify-Playlist: die besten Nirvana-B-Seiten

Instagram-Post: Frances Bean Cobain zum Geburtstag ihres Vaters

February 20th 2017. Happy Birthday.

Ein Beitrag geteilt von Frances Bean Cobain (@space_witch666) am

+++ Kmpfsprt haben ein Konzert im Bonner Club Bla angekündigt. Die Kölner Punkrock-Band spielt am 29. April ihre bislang einzige bestätigte Clubshow in diesem Jahr. Begleitet wird das Quartett dabei von Michael Walmsley. Der Frontmann der Posthardcore-Musiker Three Minute Poetry wird ein exklusives Akustik-Set vor dem Auftritt von Kmpfsprt spielen. Der Vorverkauf für die Veranstaltung findet ausschließlich im Bla statt. Am vorherigen Tag werden Kmpfsprt auf dem Uncle M Fest in Münster auftreten. Weitere Konzerttermine sind bislang nicht bestätigt, die Band selbst spricht auf Facebook allerdings von einer "Handvoll Shows und Festivals", mit einigen wenigen weiteren Terminen ist also zu rechnen. "Intervention", das zweite Studioalbum der Band, war im April 2016 über People Like You erschienen.

Facebook-Post: Kmpfsprt kündigen Konzert in Bonn an

Live: Kmpfsprt

28.04. Münster - Uncle M Fest
29.04. Bonn - Bla

+++ Adam Angst haben die Arbeit an ihrem zweiten Studioalbum bestätigt. In einem Facebook-Post bedankte sich die Punkrock-Band anlässlich des zweijährigen Jubiläums ihres selbstbetitelten Debütalbums bei ihren Fans. Dabei sprechen die Musiker um den ehemaligen Frau Potz- und Escapado-Frontmann Felix Schönfuss unter anderem von "unglaublich großen Dingen", die in der Zukunft passieren sollen. "Wir arbeiten derzeit zusammen mit vielen, wahnsinnig großartigen Menschen am zweiten Album. Und das ist nur ein kleiner Eindruck von dem, was da noch Großes kommt. Wir haben noch nicht mal angefangen. Ihr werdet bald was zu hören bekommen", führte die Band weiter aus. Wann ihr zweites Album erscheinen soll, ist bislang nicht bestätigt. Bei diversen Konzerten hatten Adam Angst bereits die bislang unveröffentlichten Titel "Wir werden alle sterben" und "Vicerussland" gespielt. Ob bei den im März und August angekündigten Konzerte des Quintetts weiteres neues Material seine Premiere feiern soll, ist ebenfalls unbekannt.

Facebook-Post: Adam Angst kündigen zweites Album an

Live-Video: Adam Angst - "Wir werden alle sterben" (Support für Donots)

Live-Video: Adam Angst - "Vicerussland" (Support für Donots)

Live: Adam Angst

04.03. Kassel - Goldgrube
24.03. Bonn - Harmonie
03.08. Elend (bei Sorge) - Rocken am Brocken
05.08. Rheine - Trosse Kult Open Air
09.08. Eschwege - Open Flair Festival
10.08. Püttlingen-Köllerbach - Rocco Del Schlacko Festival
18.08. Bonn - Green Juice Festival

+++ Red City Radio kommen für mehrere Konzerte nach Deutschland. Ende April spielt die Punkband aus Oklahoma insgesamt fünf Shows in Hamburg, Köln, Berlin, München und Wiesbaden. Die genauen Termine stehen unten, Tickets gibt es bei Eventim. 2015 war ihr aktuelles Album "Red City Radio" erschienen. Im Dezember hatten sie den darauf enthaltenen Song "Electricity" bei einer Session in einer Bierbrauerei performt.

Live: Red City Radio

23.04. München - Backstage
24.04. Hamburg - Hafenklang
25.04. Wiesbaden - Schlachthof
26.04. Berlin - Cassiopeia
27.04. Köln - Luxor

+++ Das Big Day Out hat einen freien Slot zu vergeben und veranstaltet einen Wettbewerb für junge Bands. Bei diesem konnten sich Newcomer-Künstler um einen festen Platz im Line-up des von VISIONS präsentierten Festivals bewerben. Mittlerweile stehen sieben Finalisten fest, für die ihr auf der Facebook-Seite des Big Day Out bis zum 6. März abstimmen könnt. Die stilistische Bandbreite reicht dabei von Indierock der Band Blockrudel, bis zu Punkrock von Flash Forward oder Heavy Rock von Congoroo. Bislang wurden für das Big Day Out unter anderem Billy Talent als Headliner und die Donots bestätigt.

VISIONS empfiehlt:
Big Day Out

04.-05.08. Anröchte - Festivalgelände Im Hagen

+++ Parquet Courts haben eine alternative Version ihres Tracks "Captive Of The Sun" mit Lyric-Video geteilt. Die Indierocker werden darauf von Rapper Bun B unterstützt, der dem Song eine eigene Strophe hinzufügt. Die Kombination funktioniert vor allem deshalb, weil "Captive Of The Sun" wie viele Lieder der Band von Sprechgesang bestimmt wird. Die neue Version von "Captive Of The Sun" war am Freitag als streng limitierte Twelve-Inch-Single bei Rough Trade erschienen. Zuletzt hatten Parquet Courts ein Video zum Song "Outside" veröffentlicht, der wie "Captive Of The Sun" von ihrem aktuellen Album "Human Performance" stammt.

Video: Parquet Courts - "Captive Of The Sun" (feat. Bun B)

+++ Die Psychedelic-Stoner-Rocker Elder haben ein neues Studioalbum angekündigt. Dieses trägt den Titel "Reflections Of A Floating World" und erscheint am 2. Juni über Stickman. In einem 90-sekündigen Teaser kann man bereits Teile des Album-Artworks erkennen. Im Hintergrund ist dabei ein bislang unveröffentlichter Song-Schnipsel zu hören, der durch einen sphärischen Gitarrenlauf besticht, der am Ende in ein Stoner-Rock-Riff übergeht. Weitere Details zum vierten Album der Musiker aus Boston sollen am 1. März bekannt gegeben werden.

Video: Elder - "Reflections Of A Floating World" (Album-Teaser)

+++ Iggy Pop und Red Hot Chili Peppers-Bassist Flea sind Teil des Trailers zu Terrence Malicks neuem Film "Song To Song". Bereits Anfang des Jahres hatte der Filmemacher seinen neuen Streifen angekündigt. Nun folgt ein erster Trailer, der neben Schauspielern wie Micheal Fassbender, Ryan Gosling und Natalie Portmann auch Cameoauftritte von Iggy Pop und Flea enthält. Der Clip zeigt die Verstrickungen zweier Paare in der Musikszene von Austin, Texas. "Song To Song" erscheint am 17. März und ist das neunte große Filmprojekt des preisgekrönten Filmemachers.

Video: Terrence Malick - "Song To Song" (Trailer)

+++ Soundview Media Partners hat den DVD-Release der Black-Metal-Doku "Blackhearts" angekündigt. Der Film begleitet drei extreme Black-Metal-Fans aus Kolumbien, Griechenland und dem Iran, die auf den Spuren des Genres nach Norwegen reisen. Die Dokumentation beleuchtet die Mythen und Vorurteile der Szene aus einer ganz neuen Perspektive und wurde für diesen untypischen Ansatz im vergangenen Jahr auf zahlreichen Film-Festivals gefeiert. Ab dem 11. April ist "Blackhearts" mit umfangreichem Bonusmaterial als DVD, Blu-ray und als Stream erhältlich.

Video: Trailer zu "Blackhearts"

+++ Insanity Alert haben ein Video zum Track "Metal Punx Never Die!" veröffentlicht und neue Tourtermine bekannt gegeben. Die Innsbrucker Thrash-Metal-Band gibt sich im Video ähnlich humorvoll wie im bizarren Clip zu "Why Is David Guetta Still Alive?". Zum rasend schnellen Sound von "Metal Punx Never Die!" zeigen sie Ausschnitte von ihren Konzerten, auf denen von Pandakostümen über Schaumstoff-Knüppel bis hin zu großen Schildern mit den Lyrics fürs Publikum jede Albernheit erlaubt ist, ohne dabei die Härte und Intensität der Musik in den Hintergrund rücken zu lassen. Beide Songs stammen von ihrem Album "Moshburger", das im September bei This Charming Man erschienen war. Im März und April spielen Insanity Alert mehrere Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Karten gibt es bei den entsprechenden Vorverkaufsstellen.

Video: Insanity Alert - "Metal Punx Never Die!"

Live: Insanity Alert

24.03. Innsbruck - PMK
31.03. Winterthur - Gaswerk
01.04. Lindau - Club Vaudeville
29.04. Hagen - Stockrock
30.04. Augsburg - Ballonfabrik

+++ Heisskalt streamen den Track "Lied über nichts" von ihrem kommenden Live-Album. Die Aufnahme stammt von einem Konzert in Essen, das sie auf ihrer vergangenen Tour gespielt hatten. Das "Lied über nichts" ist ein neuer Song von Heisskalt, den sie erst vor kurzem als Studioversion mit einem Musikvideo veröffentlicht hatten. "Live" erscheint am 31. März bei Department. Seit Ende Januar befinden sich Heisskalt erneut auf von VISIONS präsentierter Tour. Die ganze Liste der Termine findet ihr unten. Tickets für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Stream: Heisskalt - "Lied über nichts - Live aus Essen"

VISIONS empfiehlt:
Heisskalt

24.02. Innsbruck - Weekender
25.02. Zürich - Dynamo
29.03. Ulm - Roxy
30.03. Düsseldorf - Zakk
31.03. Wuppertal - U-Club
01.04. Lingen - Alter Schlachthof
04.04. Karlsruhe - NCO
05.04. Konstanz - Kulturladen
06.04. Nürnberg - Hirsch
07.04. Jena - Kassablanca
08.04. Magdeburg - Factory
10.04. Chemnitz - Atomino
11.04. Aschaffenburg - Colos-Saal
12.04. Würzburg - Posthalle
13.04. Trier - Mergener Hof

Live: Heisskalt

04.06. Dietenhofen - Biberttal Festival
23.-25.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival
23.-25.06. Scheeßel - Hurricane Festival
08.07. Bonn - Rockaue
05.08. Anröchte - Big Day Out Festival
10.08. Rothenburg ob der Tauber - Taubertal Festival
11.08. Eschwege - Open Flair Festival
17.08. Übersee - Chiemsee Summer Festival
18.08. Großpösna - Highfield Festival

+++ Rauschen auf dem Ohr: Nachdem Megadeth für ihr Album "Dystopia" mit einem Grammy ausgezeichnet worden waren, wurde für die Dankesrede irrtümlich Metallicas "Master Of Puppets" eingespielt. Auf Nachfragen behauptete Dave Mustaine nun, das wäre ihm gar nicht aufgefallen. Er erklärte wörtlich: "Weißt du was? Ich hab es noch nicht mal wahrgenommen. Es klang einfach nur wie irgendwelche Musik im Hintergrund." Als er sich anschließend das Video der Dankesrede angeschaut habe, "habe ich festgestellt, dass dies die schlechteste Version des Songs überhaupt gewesen ist". Komisch nur, dass er auf dem Weg zur Bühne deutlich sichtbar Luftgitarre zu dem so fuchtbaren Hintergrundrauschen spielte. Wenn er da mal nicht geflunkert hat, der Dave...

Video: Megadeth - Grammy-Dankesrede

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.