17.02.2017 | 12:01 2 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

Indie-Punks Keele zeigen Video zu neuer Single "Terminal"

News 26288Zwischen Captain Planet, Matula und Herrenmagazin: Die Indie-Punks Keele aus Hamburg veröffentlichen im April ihr Debütalbum bei Rookie. Einen ersten Vorgeschmack auf den düster-treibenden Sound der Band gibt es nun in Form der ersten Single "Terminal".

Typische Turbostaat-Gitarren treffen auf den treibend-nordischen Emopunk von Captain Planet: "Terminal" fungiert als erster Vorbote auf das Debütalbum der Hamburger Indiepunk-Newcomer Keele. Der in den Strophen leicht herausgespuckte Gesang kommt einem genauso bekannt vor wie die stürmisch-melodischen Riffs und das nach vorne preschende Schlagzeug von Bands wie Matula, Duesenjaeger und Herrenmagazin.

Das Video zum Song pendelt zwischen hektischen Schwarz-Weiß-Szenen, in denen die Band das Stück performt, und Sequenzen eines jungen Mädchens, das zunächst einige Sachen in einen Rucksack packt, um dann auf einem Boot durch den Hamburger Hafen zu fahren. "'Terminal' erzählt vom Ausreißen, dem Wegrennen mit und vor sich selbst - und dem guten, alten Porzellan, das man beim Loslaufen umwirft", heißt es in der Videobeschreibung. "Gute Reise, das wird toll!"

Das Debütalbum "Gut und dir" erscheint am 28. April bei Rookie. Am selben Tag spielen Keele ein Release-Konzert im Hamburger Hafenklang, anschließend stellen sie ihre Songs im Mai und Juni auch bei fünf Konzerten in anderen deutschen Städten vor. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Keele - "Terminal"

Live: Keele

28.04. Hamburg - Hafenklang
24.05. Oberhausen - Druckluft
25.05. Köln - Tsunami
28.05. Berlin - Badehaus Szimpla
15.06. Kiel - Schaubude
16.06. Flensburg - Volksbad

Mehr zu...

Bookmark and Share

Kommentare (2)

Avatar von Colfax Road Colfax Road 17.02.2017 | 12:40

bitte noch 5.000 weitere deutschsprachige Beschwerdepunkbands, von denen jede wie die davor klingt ...

Avatar von Colfax Road Colfax Road 17.02.2017 | 12:42

hier fehlen als Referenz übrigens vor allem Mikrokosmos23, nach denen klingen sie nämlich am deutlichsten...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.