06.02.2017 | 18:05 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Blink-182, Bush, Donots u.a.)

News 26222Neuigkeiten von Blink-182, Bush, Donots, Run The Jewels, Von Brücken, Hatebreed und Dying Fetus, Clutch, The Beach Boys, Future Islands, Erased Tapes, Opeth als Actionfiguren und Foo Fighters mit Bluegrass-Sound.

+++ Blink-182s Mark Hoppus hat Andeutungen zu möglicher neuer Musik gemacht. Auf Twitter beantwortete er Fragen von Fans. Auf die Nachfrage, wann mit neuer Musik des Punk-Trios zu rechnen sei, stellte Hoppsu neues Material für April in Aussicht. Einige Zeit später löschte er den Tweet allerdings wieder. Laut dem US-Portal Alternative Nation bestätigte der Bassist und Sänger auch eine Zusammenarbeit mit der Pop-Sängerin Halsey. Das aktuelle Album der Band, "California", war erst im vergangenen Sommer erschienen. Im Juni kommen Blink-182 für vier Konzerte nach Deutschland. Tickets sind via Eventim erhältlich. Große Pläne hat auch das ehemalige Band-Mitglied Tom DeLonge angekündigt. Dieser stellte in Aussicht, seine SciFi-Romanserie "Strange Times" zu verfilmen.

Live: Blink-182

12.06. Frankfurt/Main - Festhalle
13.06. Oberhausen - König Pilsener Arena
16.06. München - Olympiahalle
29.06. Berlin - Max Schmeling Halle

+++ Bush haben das neue Album "Black And White Rainbows" offiziell angekündigt. Der Nachfolger zu "Man On The Run" von 2014 erscheint am 10. März via Caroline. Es ist das siebte Studioalbum der Briten. Sänger Gavin Rossdale hatte in einem Interview erzählt, dass "Black And White Rainbows" ein "vielschichtiges, zugängliches und kommerzielles Album" sei. Unter den 15 neuen Songs befindet sich auch der am Weltflüchtlingstag 2016 veröffentlichte Track "People At War".

Cover & Tracklist: Bush - "Black And White Rainbows"

Bush - Black And White Rainbows

01. "Mad Love"
02. "Peace-s"
03. "Water"
04. "Lost In You"
05. "Sky Turns Day Glo"
06. "Toma Mi Corazon"
07. "All The Worlds Within You"
08. "Nurse"
09. "The Beat Of Your Heart"
10. "Dystopia"
11. "Ray Of Light"
12. "Ravens"
13. "Nothing But A Car Chase"
14. "The Edge Of Love"
15. "People At War"

+++ Die Donots haben ihre Teilnahme bei einer Protest-Aktion gegen die AfD in Münster angekündigt. Am kommenden Freitag soll um 19 Uhr die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry im Rathaussaal der Studentenstadt ihren Neujahrsempfang abhalten. Das Bündnis "Keinen Meter den Nazis" organisiert ab 17:30 Uhr einen Protest, in deren Rahmen die Ibbenbürener ein kleines Set spielen werden. Die Donots engagieren sich seit vielen Jahren für Initiativen gegen Neonazis und Rassismus und setzen auf ihren Konzerten regelmäßig klare Zeichen gegen Rechts. 2015 hatte sich Sänger Ingo Knollmann wütend zu den damaligen Randalen vor Asylunterkünften geäußert, und bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest richtete die Band sich während ihres Auftritts mit einer klaren Botschaft ans Publikum. Für den Protest-Gig in Münster unterbrechen die Donots ihre aktuelle Live-Pause. Im Sommer ist die Band auf wenigen ausgewählten Festivals zu sehen, ansonsten konzentrierten sich die Punkrocker dieses Jahr auf ihre Rollen als Väter und die Arbeit an einem Nachfolger von "Karacho" (2015). Im Dezember 2018 spielen die Donots ihren nächsten Grand Münster Slam in der Halle Münsterland. Karten dafür gibt es im Webshop der Band und bei Eventim.

Video: Donots - "Dann ohne mich" (Live beim Bundesvision Song Contest 2016)

Live: Donots (Festivals 2017)

02.-05.06. Wien - Rock in Vienna
20.-23.07. Cuxhaven - Deichbrand Festival
21.-23.07. Karlsruhe - Das Fest
04.-05.08. Anröchte - Big Day Out
18.-20.08. Großpößna - Highfield Festival

Live: Donots (Grand Münster Slam 2018)

15.12. Münster - Halle Münsterland

+++ Run The Jewels haben drei Tracks bei NPRs "Tiny Desk"-Sessions performt. Die beiden Rapper Killer Mike und El-P wirken dort ausgesprochen gut gelaunt und spielen in Büroatmosphäre vor kleinem Publikum. Für El-P ist die Tatsache, dass sie dabei keine Mikrofone in der Hand haben, sehr ungewohnt: Nach dem ersten Song "Talk To Me" greift er nach einer Banane, "weil sich das natürlicher anfühlt." Den Schluss nutzt Killer Mike jedoch noch für ein persönliches Statement: "Irgendwann werden sie uns 'politische Rapper' nennen, aber das ist nicht wahr. Uns ist egal zu welcher Partei ihr gehört und wen ihr unterstützt. Wir wollen nur dass ihr alle wisst, dass ihr als freie Menschen geboren seid und dass niemand das Recht hat, eure Freiheit einzuschränken." Run The Jewels hatten vor kurzem ihr neues Album "RTJ3" veröffentlicht. Zuletzt waren sie bei Konzerten zusammen mit Zack De La Rocha aufgetreten.

Video: Run The Jewels bei NPR Tiny Desk

Live: Run The Jewels

03.04. Mayrhofen - Snowbombing Festival

+++ Von Brücken-Sänger Nicholas Müller hat ein Akustikcover des Songs "Jolene" gepostet. Der Musiker befindet sich gerade auf "Heimaturlaub", wie er in einem kurzen Text zum Video schrieb. Danach wolle er im Studio an neuem Material der Band arbeiten. Diese Auszeit nutzte Müller, um in seiner Küche ein Video des Ray-LaMontagne-Songs "Jolene" aufzunehmen und dieses via Facebook zu veröffentlichen. Die Wahl des Songs begründete er dabei schlicht mit der Aussage "Oldie but Goldie". Das aktuelle Von-Brücken-Album "Weit Weg Von Fertig" war 2015 erschienen.

Post: Nicholas Müller - "Jolene" (Ray-LaMontagne-Cover)

+++ Hatebreed und Dying Fetus haben eine gemeinsame Europatour angekündigt. Im April kommen beide Bands für mehrere Termine nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Hatebreed hatten vergangenes Jahr ihr neues Album "The Concrete Confessional" veröffentlicht. Die Liste mit Terminen findet ihr unten, Karten im Vorverkauf gibt es bei Eventim.

Live: Hatebreed + Dying Fetus

12.04. Köln - Essigfabrik
13.04. Magdeburg - Factory
15.04. Berlin - Astra Kulturhaus
17.04. Solothurn - Kulturfabrik Kofmehl
18.04. Saarbrücken - Garage
19.04. Nürnberg - Hirsch
22.04. Innsbruck - Hafen
23.04. Lindau - Club Vaudeville
26.04. Münster - Sputnikhalle

+++ Clutch-Frontmann Neil Fallon hat sich zu einem neuen Album geäußert. "Wir machen jetzt erstmal ein paar Wochen Urlaub", sagte er in einem Interview. "Und dann legen wir direkt mit dem Schreiben von neuem Material los, das wir dann so in einem Jahr aufnehmen werden." Der Nachfolger zum 2015 erschienenen "Psychic Warfare" wird wohl also noch ein wenig auf sich warten lassen. In der Zwischenzeit kann man das Bier der Hardrocker genießen und dabei ihren gesamten Auftritt beim Wacken 2016 streamen.

+++ Der Sender Showtime hat eine neue The Beach Boys"Pet Sounds" der Band beschäftigen. Dieses gilt als eines der wichtigsten Pop-Alben aller Zeiten. Enthalten sind exklusive Interviews mit den einzelnen Bandmitgliedern sowie Outtakes und Archivmaterial aus den Recording-Sessions der Platte. In einem Statement heißt es, der Film erzähle "Die Entstehungsgeschichte des Albums, welches den Ruf der Beach Boys als ernstzunehmende Rivalen der Beatles gefestigt hat". Erscheinen wird die Dokumentation im April im US-Fernsehen.

+++ Future Islands haben bei einem Konzert in Chicago den neuen Song "Aladdin" gespielt. Die tanzbare Indiepop-Song ist nach dem vergangene Woche veröffentlichten Song "Run" ein weiterer Vorbote ihres neuen Albums "The Far Field", das am 7. April bei 4AD erscheint. Ein Fan hatte einen kurzen Ausschnitt der Performance aus der ersten Reihe mitgefilmt und bei Instagram geteilt. Ein Mitschnitt von "Run" auf der gleichen Show ist bei Youtube zu sehen. Im März spielen Future Islands ein Konzert in der Berliner Columbiahalle, im Juni kommen sie in die Kölner Live Music Hall. Karten für beide Termine gibt es bei Eventim.

Video: Future Islands - "Aladdin" (Live)

Future Islands #vans #skateboard #futureislands #mediapass #vip

Ein von Jessi Sánchez (@jessisanchez15) gepostetes Video am

Video: Future Islands - "Run" (Live)

Live: Future Islands

21.03. Berlin - Columbiahalle
27.06. Köln - Live Music Hall

+++ Das Londoner Label Erased Tapes hat zu seinem zehnjährigen Bestehen einen kostenlosen Sampler veröffentlicht. Darauf befinden sich einige neuere Releases von Label-eigenen Künstlern wie Rival Consoles und Daniel Brandt von Brandt Brauer Frick. Zusätzlich enthält der Sampler einen bisher unveröffentlichten Remix eines Stücks von Olafur Arnalds und Nils Frahm. Der Sampler ist nach Registrierung auf der Homepage des Labels als Download verfügbar.

+++ "Der Regisseur steckte uns in einen eiskalten Raum und scannte uns mit etwas, das wie ein blitzender Fön aussah." Dieser Satz von Opeth-Frontmann Mikael Akerfeldt benötigt wohl etwas Kontext, denn es geht nicht, wie man vielleicht mutmaßen könnte, um eine Fortsetzung der Men in Black-Filmreihe, sondern um einen Körperscan der Band, der nun als Muster zur Herstellung von Actionfiguren selbiger verwendet wurde. Das von der Merchandise-Firma zuvor veröffentlichte Bild der Figuren zeigt fünf leicht irritiert und etwas verstört dreinblickende Opeth-Figuren. Auch dafür hat Akerfeldt eine Erklärung: "Wir ließen die 3D-Scans unserer Körper in München während der letzten Europatour machen. Ich weiß noch, dass alle sehr müde waren und vielleicht auch einen leichten Kater hatten." Wer sich diese Momentaufnahme ins Regal stellen möchte, hat bald die Möglichkeit dazu.

Bild: Opeth-Actionfiguren mit leichtem Kater

Opeth

+++ Sie haben es wieder getan: Nach The Offspring und Guns N' Roses haben Steve'N'Seagulls ihren Bluegrass auf den Foo Fighters-Song "The Pretender" losgelassen. Da wird aus dem treibenden Riff-Ansturm und Dave Grohls aggressivem Gesang ganz schnell ein Hopserlauf durchs frisch getrocknete Heu. Um sie nicht aus Versehen optisch mit dem Original zu verwechseln, scheinen seltsame Hüte oder Kopfbedeckungen der Marke überfahrenes Pelztier Pflicht zu sein, wie das zugehörige Performance-Video zeigt. Am Ende nützt auch der skeptische Blick des einleitenden Erzählers nichts: Der Fuß wippt unwillkürlich mit, dagegen könnte auch Dave Grohl sich nicht wehren.

Video: Steve'N'Seagulls - "The Pretender" (Foo Fighters Cover)

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.