28.10.2016 | 18:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Metallica, Code Orange, Leafmeal Festival u.a.)

News 25824Neuigkeiten von Metallica, Jim James, Enemies, dem Leafmeal Festival, Andrew Paley, dem Desertfest, Ryan Adams, Code Orange, Fat Wreck, Jack White, Kreator und dem unmoralischen Angebot eines Managers.

+++ Metallica haben ihren Song "Atlas, Rise!" angeteasert. Auf der offiziellen Webseite der Thrash-Metal-Ikonen kann man schon jetzt einen 25-sekündigen Ausschnitt des am Montag erscheinenden Songs hören. Eingeleitet wird das Snippet von schneidenden Gitarren, bis der Gesang von Frontmann James Hetfield einsetzt. Der Song ist im Midtempo angesiedelt und ähnelt vom Klang "Moth Into Flame" und unterscheidet sich dahingehend auch von dem schnellen "Hardwired". "Atlas, Rise!" ist der dritte Song, den die vier Musiker ihrem kommenden Studioalbum "Hardwired...To Self-Destruct" vorausschicken. Dieses erscheint am 18. November über Blackened. Zuletzt hatte das Quartett Bilder von einem Videodreh veröffentlicht.

Jim James hat sein neues Album als Vorabstream zur Verfügung gestellt. Das am 4. November erscheinende Album des My Morning Jacket-Frontmanns kann damit schon eine Woche vor dem ofiziellen Releasedatum online gehört werden. Die Platte mit dem Titel "Eternally Even" ist bereits das zweite Solo-Werk des Sängers. Vorab waren bereits zwei Songs des Album veröffentlicht worden. "Same Old Lie" war schon im September im Rahmen des Anti-Trump-Projekts "30 Songs, 30 Days" erschienen. "Here In Spirit", ein Song den James den Opfern und Angehörigen des Attentats in Orladno widmete, folgte Mitte Oktober. Insgesamt zieht sich auf seiner zweiten Soloplatte ein atmosphärischer roter Faden durch den gefühlvollen Indierock des Songwriters.

Album-Stream: Jim James - "Eternally Even"

+++ Enemies haben einen Song ihres kommenden Albums veröffentlicht. "Leaves" ist fast sechs Minuten lang und beginnt mit ruhigen Gitarren, zartem Gesang und Chorbackings. Nach und nach beginnt er sich zu steigern, bis er am Ende fast zum Noiserock-Experiment wird. Die experimentellen Indierocker veröffentlichen ihr drittes und letztes Album "Valuables" am 9. Dezember via Topshelf. Nachdem die Band sich vor fast zehn Jahren gegründet hatte, setzt sie jetzt einen Schlussstrich und geht nach dem dritten Album friedlich auseinander.

Stream: Enemies - "Leaves"

+++ Das Leafmeal Festival hat seinen Spielplan veröffentlicht. Das von VISIONS präsentierte Festival gab nun auch die Spielreihenfolge der Bands bekannt. Unter dem Motto "A Feast Of Friends" wird das Metal-Festival am 5. November im FZW stattfinden. Mit unter anderem Entombed A.D. treten dort etliche Metal-Schwergewichte auf. Die Schweden ließen ihre Fans vorab zehn Songs für die Setlist voten und werden ein Special-Set spielen. Um 14:30 eröffnen Powder For Pigeons auf der Clubstage das Festival. Auf der Mainstage darf ab 15:10 zu Gingerpig intensiv geheadbangt werden. Auch rund um das Festival wird einiges geboten. Bereits am 4. November wird es im Umkreis der Location verschiedene Warm-up-Veranstaltungen geben.

Spielplan: Leafmeal Festival

Main Stage, FZW: 23.20 – 00.30 Avatarium.
21.55 – 23.00 Entombed A.D. (special set). 20.00 – 21.10 Voivod.
18.15 – 19.15 Secrets of the Moon (special „SUN“ set).
16.40 – 17.25 VIC.
15.10 – 15.55 Gingerpig.

Club Stage, FZW: 22.15 – 23.00 Jess& The Ancient Ones.
21.10 – 21.55 Lord Dying.
19.15 – 20.00 Ketzer.
17.25 – 18.15 Sahg.
15.55 – 16.40 Albez Duz.
14.30 – 15.10 Powder for Pigeons.

+++ Andrew Paley hat Informationen zu seinem kommendem Album gegeben und einen ersten Song daraus veröffentlicht. "Sirens" erscheint am 18. November über Make My Day/Paper + Plastick. Mit "Come Home" spendiert der The Static Age-Frontmann einen ruhigen Track, der bis auf eine Akustikgitarre komplett auf Instrumentierung verzichtet. Besonders dabei ist, dass der Musiker Unterstützung von The Lion & The Wolf erhält, der ebenfalls eine Strophe zu dem Titel beisteuert. Die letzte Solo-EP des Sängers war mit "Songs For Dorian Gray" bereits im Dezember 2014 erschienen.

Stream: Andrew Paley feat. The Lion & The Wolf - "Come Home"

+++ Das Berliner Deserfest hat erste Acts bekannt gegeben. Neben den schwedischen Stonerrockern von Lowrider, spielen auch die spanischen Postrocker Toundra und die Psychrocker von Ecstatic Vision. Die nächste Ausgabe des Festivals findet vom 28. bis zum 30. April im Berliner Astrakulturhaus statt. Die limitierten Hard-Tickets sind momentan noch für 89,35 Euro erhältlich. Alle weiteren Informationen zu den Tickets und dem Line-up erhaltet ihr auf der offiziellen Webseite des Festivals.

+++ Ryan Adams hat sich auf mehreren Social-Media-Kanälen für Oasis ausgesprochen. Nachdem der Singer/Songwriter die Oasis-Dokumentation "Supersonic" gesehen hatte, erklärte er, er wünsche sich dass mehr Bands heute wie Oasis wären. Diese hätten wesentlich mehr bedeutet als die "Cargo Dad Pants Bands" heute, die nur seelenlose, dämliche Texte zustande bringen würden. Oasis hätten dagegen dafür gestanden "what the fuck Rock´n Roll means" und Rockmusik heute sei in erster Linie eine langweilige Angelegenheit. Ob er seine eigene Musik dabei als die Außnahme von der Regel betrachtet, hat Adams nicht weiter ausgeführt.

Instagram-Post: Ryan Adams über "Cargo Dad Pants Bands

Tweet: Ryan Adams über "What Rock´n Roll means"

+++ Code Orange haben ein mysteriöses Bild veröffentlicht. Darauf ist ein nackter Mann zu sehen, der inmitten eines Kreises mit erleuchteten Teelichtern kauert. In diesen ist aus verschiedensten Utensilien, wie Knochen, Schraubenschlüsseln und Messern der Schriftzug "It´s Almost Forver" gelegt worden. Einen Hinweis, was es mit dieser Bildkonstruktion auf sich habe, gab die Hardcore-Band nicht, sie versah das Bild aber mit dem Kommentar "Halloween". Sehr wahrscheinlich ist also am 31. Oktober mit Neuigkeiten seitens der vierköpfigen Band zu rechnen. Das letzte Studioalbum der Musiker war mit "I Am King" bereits 2014 erschienen.

Instagram-Post: Code Orange posten mysteriöses Bild

Halloween

Ein von Code Orange (@codeorangetoth) gepostetes Foto am

+++ Fat Mikes Label Fat Wreck Chords hat die Veröffentlichung ihrer Dokumentation auf Blu Ray und DVD angekündigt. Am 22. November wird der Film mit dem Titel "A Fat Wreck" als Video on demand, Blu Ray und DVD erscheinen. Bereits im März war ein Trailer zum Film veröffentlicht worden. Das Label, dass Anfang der 90er vom NOFX Sänger gegründet worden war, hat unter anderem Platten von Rise Against, Against Me! und den Descendents herausgebracht. Zuletzt hatte das Label eine Wiederveröffentlichung mehrerer Face To Face Alben angekündigt.

+++ Hat Jack White erneut Platten seiner ersten Bands in Stuhlpolstern versteckt? Wie 2014 bekannt wurde, hat Jack White 100 Platten seiner ersten Band "The Upholsterers" während seiner Zeit als Polsterer im Betrieb eines Freundes und damaligen Bandkollegen in neu aufgepolsterten Stühlen versteckt. Unklar ist, ob White diese Tradition weiterführte, nachdem er anschließend sein eigenes Unternehmen "Third Man Upholstery" gegründet hatte. Nun sind vier Stühle der Detroiter Polsterei aufgetaucht und damit auch die Frage, ob diese möglicherweise ebenfalls ein musikalisches Geheimnis beinhalten. Damit dürften unversehrte Möbel des Bluesrockers bald seltener sein als die limitierten Veröffentlichungen seines Labels Third Man Records.

+++ Kreator haben Details zu ihrem kommendem Studioalbum bekannt gegeben. Demnach erscheint "Gods Of Violence" am 27. Januar über Nuclear Blast. Das Album wird elf Songs enthalten und stellt das 14. Werk der Band dar. Das blutige Cover-Artwork zeigt etliche dämonische Gestalten und wurde von Jan Meininghaus gestaltet. Das letze Album "Phantom Antichrist" der Essener Thrash-Metal-Ikonen war bereits 2012 erschienen. Zuletzt hatten die Musiker mit einem Video und einem Countdown auf ihr kommendes Album aufmerksam gemacht. Im Februar ist das Quartett zusammen mit Sepultura, Soilwork und Aborted auf von VISIONS präsentierter Deutschlandtour.

Cover & Tracklist: Kreator - "Gods Of Violence"

kreator

01. "Apocalypticon"
02. "World War Now"
03. "Satan Is Real"
04. "Totalitarian Terror"
05. "Gods Of Violence"
06. "Army Of Storms"
07. "Hail To The Hordes"
08. "Lion With Eagle Wings"
09. "Fallen Brother"
10. "Side By Side"
11. "Death Becomes My Light"

VISIONS empfiehlt:
Kreator + Sepultura + Soilwork + Aborted

03.02. München - Tonhalle
04.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
17.02. Wiesbaden - Schlachthof
18.02. Berlin - Columbiahalle
19.02. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
04.03. Essen - Grugahalle

+++ Der umstrittene Hedgefondsmanager Martin Shkreli hat angekündigt unveröffentlichte Musik aus seinem Besitz bereitzustellen, sollte Donald Trump zum Präsidenten gewählt werden. Das Wu-Tang-Clan-Album "Once Upon A Time In Shaolin", von dem nur eine einzige Kopie weltweit existiert, sowie unveröffentlichtes Material von Nirvana und den Beatles befinden sich angeblich in dessen Besitz. Klingt nach Provokation um jeden Preis und das klingt wiederum ziemlich genau nach Trump. Wenn sich da mal nicht zwei gefunden haben.

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.