04.04.2016 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (The Intersphere, Rising, My Morning Jacket u.a.)

News 24747Neuigkeiten von The Intersphere, Rising, David Bowie, John Cale, Rush, My Morning Jacket, Haik, Farewell Dear Ghost, Animal Collective, Korns Ex-Schlagzeuger, The Static Age und einem David-Bowie-Malbuch.

+++ The Intersphere haben die Arbeit an einem neuen Album aufgenommen. Die Alternative-Rocker posteten via Facebook ein Foto, auf dem sie an ihren Instrumenten hantierend im Studio zu sehen sind. "Things in progress" steht darunter geschrieben. Wann der Nachfolger von "Relations In The Unseen" aus dem Jahr 2014 erscheinen soll, ist nicht bekannt. Im vergangenen Dezember hatte Bassist Sebastian Wagner die Band verlassen. Im Sommer sind The Intersphere dann mit ihrem neuen Mitglied Daniel Weber auf dem Greenville Festival in Bonn live zu erleben, vorher kommt die Band am 13. Mai auch für ein VISIONS In Concert zusammen mit The Hirsch Effekt nach Dortmund. Karten gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: The Intersphere arbeiten an neuem Album

Things in progress #newalbum #theintersphere2016 #songwriting #progress

Posted by The Intersphere on Montag, 4. April 2016

VISIONS In Concert:
The Hirsch Effekt + The Intersphere

13.05. FZW - Dortmund

Live: The Intersphere

20.08. Bonn - Green Juice Festival

+++ Rising haben einen weiteren Song aus ihrem neuen Album als Stream veröffentlicht. Das melodisch-aggressive "All Rise" fungiert als zweiter Vorbote auf "Oceans Into Their Graves", das am 29. April via Indisciplinarian erscheint. Zuvor hatten die dänischen Sludge-Metaller bereits den Song "Old Jealousy" präsentiert und einen Album-Videoteaser ins Netz gestellt.

Stream: Rising - "All Dirt"

+++ Diverse Künstler haben an zwei Abenden den verstorbenen David Bowie gewürdigt. Die Tribut-Konzerte, die am 31. März und 1. April in der Carnegie Hall und der Radio City Music Hall in New York City stattgefunden hatten, boten dabei jede Menge Gänsehaut und eine Reihe Hochkaräter auf der Bühne. Die Alternative-Progger von The Flaming Lips gaben eine Version von "Life On Mars" zum Besten, bei der Frontmann Wayne Coyne auf den Schulter eines riesigen Chewbaccas getragen wurde, Ex-R.E.M.-Frontmann Michael Stipe coverte zusammen mit der britischen Songwriterin Karen Elson und dem Komponisten Paul Cantelon den Song "Ashes To Ashes" in einer äußerst emotionalen Fassung, und die Pixies boten ihre Variante von "Cactus", um nur einige Highlights der Shows zu nennen. David Bowie war am 10. Januar an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben, hatte zuvor aber noch sein finales Album "Blackstar" veröffentlicht.

Video: The Flaming Lips -"Life On Mars" (David Bowie-Cover)

Video: Michael Stipe & Karen Elson -"Ashes To Ashes" (David Bowie-Cover)

Video: Pixies -"Cactus" (David Bowie-Cover)

Line-Up der Tribut-Konzerte

Cyndi Lauper - "Suffragette City"
HoLY HoLY - "Width of a Circle"
Robyn Hitchcock - "Soul Love"
Laurie Anderson - "Always Crashing in the Same Car"
Members of Gogol Bordello - "Breaking Glass"
Debbie Harry & Matt Katz-Bohen - "Starman"
Joseph Arthur - "The Man Who Sold the World"
The Mountain Goats - "Word on a Wing"
Michael Stipe, Karen Elson & Paul Cantelon - "Ashes to Ashes"
J. Mascis & Sean Lennon - "Quicksand"
Bettye LaVette - "It Ain't Easy"
Perry Farrell - "Rebel Rebel"
Cat Power - "Five Years"
Ann Wilson - "Let's Dance"
Pixies - "Cactus"
Rickie Lee Jones - "All the Young Dudes"
Jakob Dylan - "Heroes"
The Flaming Lips - "Life on Mars?"
Choir! Choir! Choir! with the New York City Children's Chorus - "Space Oddity"

+++ John Cale hat mit zahlreichen Gaststars das erste Velvet Underground-Album komplett live gespielt. Bei einem Konzert in der Pariser Philharmonie stand der Art-Rock-Urvater unter anderem mit Animal Collective, Pete Doherty und Mark Lanegan auf der Bühne, um das Album "The Velvet Underground & Nico" aufzuführen. Auch einige Songs vom zweiten Velvet-Underground-Album "White Light/White Heat" schafften es in die Setlist. Nach den beiden Alben hatte Cale die Band 1968 verlassen und seitdem solo Musik gemacht und Soundtracks für Filme wie "American Psycho" aufgenommen. Sein aktuelles Album "M:Fans" ist im Januar dieses Jahres erschienen.

Videos: John Cale - Live in Paris

+++ Rush haben einen digitalen Comic zu ihrem Album "2112" veröffentlicht. Das 21 Minuten und zwölf Sekunden lange Video wurde zur Feier des 40-jährigen Jubliäums des Prog-Meisterwerks erstellt und war über das Wochenende auf der offiziellen Homepage der Band zu sehen. Ob der digitale Comic in Gänze erhältlich sein wird, ist nicht bekannt; ein Lyric-Video zur auftaktgebenden "Overture", das vorab veröffentlicht worden war, ist jedoch weiterhin zu sehen. In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit dem Rolling Stone hatte Gitarrist Alex Lifeson über den Entstehungsprozess von "2112" gesprochen. Zuvor hatten Rush angekündigt, wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr auf Tour gehen zu wollen.

Video: Rush - "Overture" (Lyric Video)

+++ My Morning Jacket haben eine Vinyl-Reissue ihrer Platte "It Still Moves" von 2003 angekündigt. Die Deluxe-Edition soll mit vier LPs und zwei CDs kommen und neben den zwölf neu abgemischten Songs des Albums auch 13 bislang unveröffentlichte B-Seiten und Demos enthalten. Die Reissue kommt am 27. Mai via ATO auf den Markt. In einem Interview bestätigte Frontmann Jim James darüber hinaus die Arbeit an einem neuen Soloalbum, das voraussichtlich 2017 erscheinen soll. "It Still Moves" war erstmals im Oktober 2003 via RCA erschienen. Zuletzt hatten My Morning Jacket den Terroropfern von Paris mit einem Cover des Eagles Of Death Metal-Song "I Love You All The Time" gedacht.

Cover & Tracklist: My Morning Jacket - "It Still Moves" (Reiusse)

My Morning Jacket - It Still Moves

01. "Mahgeetah"
02. "Dancefloors"
03. "Golden"
04. "Masterplan"
05. "One Big Boliday"
06. "I Will Sing You Songs"
07. "Easy Morning Rebel"
08. "Run Thru"
09. "Rollin Back"
10. "Just One Thing"
11. "Steam Engine"
12. "One In The Same"

Bonus-Material:
13. "En La Ceremony"
14. "Grab A Body"
15. "That’s Too Bad"
16. "Mahgeetah" (Demo)
17. "Dancefloors" (Demo)
18. "Golden" (Demo)
19. "Masterplan" (Demo)
20. "I Will Sing You Songs" (Demo)
21. "Easy Morning Rebel" (Demo)
22. "Run Thru" (Demo)
23. "Rollin Back" (Demo)
24. "Steam Engine" (Demo)
25. "One In The Same" (Demo)

+++ Dyses Andrej "An3" Dietrich hat ein neues Bandprojekt. Zusammen mit Gitarrist Tim Menzel (Rotor), Bassist Joh Weisgerber (Flo Mega and the Ruffcats) und Schlagzeuger Markus "Onkel" Lingner (Die Ohrbooten) rief er Haik ins Leben. Das Quartett spielt und bearbeitet alte und neue Kompositionen und Strukturen Diedrichs. Einen ersten Vorgeschmack geben Haik in dem Video zu "Strich (Liebe-Hass-Frieden)". Das Video selbst zeigt die Band in ihrem Proberaum, wo sie von Kindern überrascht werden, die dann Chaos und Unruhe stiften. Im Sound der Band spiegelt sich auch der Ursprung eines Teiles der beteiligten Musiker wieder: Klanglich bewegt man sich größtenteils zwischen Dyse und Rotor. Eine erste EP soll noch dieses Jahr erscheinen.

Video: Haik - "Strich (Liebe-Hass-Frieden)"

+++ Farewell Dear Ghost haben ein Video zu "All Of Me" veröffentlicht. Im Clip wird eine junge Frau von einer Wolke aus schwarzen Ballons durch eine Industrieruine verfolgt. Der Song stammt von der EP "Skin", die Anfang des Jahres erschien. Die Grazer Power-/Dream-Pop-Band ist für einige Konzerte als Support von Nada Surf auf Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Karten für die Konzerte mit Nada Surf gibt es bei Eventim

Video: Farewell Dear Ghost - "All Of Me"

Live: Farewell Dear Ghost

04.04. Leipzig - Werk 2*
05.04. Dortmund - FZW
17.04. Stuttgart - LKA Longhorn
18.04. Berlin - Huxley's Neue Welt
19.04. Nürnberg - Hirsch
20.04. Wien - Wuk
21.04. München - Muffathalle
22.04. Zürich - Dynamo
23.04. Graz - General Musikdirektion*
* ohne Nada Surf

+++ Animal Collective haben zwei neue Songs zum streamen bereitgestellt. "Gnip Gnop" und "Hounds Of Bairro" sind während der Arbeiten an "Painting With" entstanden, hatten es aber letztendlich nicht auf das Album geschafft. Das fröhliche "Gnip Gnop" erinnert etwas an die Beach Boys, während das leicht durchgeknallte, sich verschlingende "Hounds Of Bairro" mit einem abgehackten Wechselgesang aufwartet. Die beiden Songs waren zuvor auf einer Seven-Inch erschienen, die der Deluxe-LP von "Painting With" beilag. Heute Abend spielt die Band in Hamburg und danach in Berlin und im schweizerischen Stans. Karten gibt es bei Eventim

Stream: Animal Collective - "Gnip Gnop/Hounds Of Bairro"

Live: Animal Collective

04.04. Hamburg - Grünspan
05.04. Berlin - PBHF Club
08.04. Stans - Stanser Musiktage

+++ Ex-Korn-Schlagzeuger David Silveria hat sich von seiner aktuellen Band Infinika getrennt. Das bestätigte er vergangene Woche in einem Facebook-Post. So sollen die Fans laut Silveria kein Wort von Riz Story, Kopf seiner ehemaligen Band, in Bezug auf die Trennung glauben: "Alles, was ihr lesen werdet, sind liberale Lügen und Unsinn. Ich rede noch nicht einmal mehr mit dem Idioten, der mal mein Bandkollege war." Story behauptet wiederum, dass Silveria wegen seiner ideologischen Ansichten aus der Band geworfen wurde: "David wurde rausgeschmissen, als klar wurde, dass er ein dämlicher, faschistischer Trump-Unterstützer ist. Infinika steht für Kunst, Frieden und Menschlichkeit. Vor allem sind wir gegen Krieg und Rassismus." Silveria antwortete darauf, dass die Band bereits seit über einem Jahr Geschichte sei und die Trennung nun ihm angehaftet werden soll. Wer in dem Schlagabtausch tatsächlich Recht hat, bleibt unklar.

Facebook-Post: David Silveria bestätigt Trennung von Infinika

FYI... I am no longer part of Infinika. I suggest you unfriend the page. All you will read is liberal lies and nonsense....

Posted by David Silveria on Freitag, 1. April 2016

Facebook-Post: Infinika reagieren auf Silverias Vorwürfe

THE TRUTH: David Silveria didn't play the drums on the INFINIKA record "Echoes and Traces".. Riz Story performed all...

Posted by INFINIKA on Freitag, 1. April 2016

Facebook-Post: David Silveria weist Infinikas Darstellung zurück

I find it funny that I announced there is no more Infinika over a year ago and just today that idiot Riz claims to have...

Posted by David Silveria on Freitag, 1. April 2016

+++ The Static Age haben eine frühe Demo veröffentlicht und für 2016 ein neues Album angekündigt. "These Days" wurde zwar bereits auf dem Album "Mercies" von 2012 via Uncle M veröffentlicht, die Postpunk-Band aus Chicago stellt jetzt aber eine alternative Version zum freien Download zur Verfügung. Wann die Demo zu "These Days" aufgenommen wurde, ist sich die Band auch nicht mehr ganz sicher. "Der Song wurde in Hunter/New York von Will Noon in 2007 oder 2008 aufgenommen", ließ die Band via Soundcloud verlauten. Ein neues Album soll noch in diesem Jahr erscheinen. Auf einer ausgiebigen Tour macht die Band im Juli auch für fünf Shows in Deutschland halt.

Gratis-Download: The Static Age -"These Days" (frühe Demoversion)

Live: The Static Age

25.07.2016 Berlin - Bi Nuu
26.07.2016 Mönchengladbach - Das Blaue Haus
27.07.2016 Neunkirchen - Stummsche Reithalle
28.07.2016 Stuttgart - JuHa West
29.07.2016 Simbach am Inn - Stray Fest

+++ Ein Malbuch über David Bowie ist erschienen. "The David Bowie Colouring Book" richtet sich an Erwachsene und zeigt 30 Schwarz-Weiß-Illustrationen mit kurzen Infotexten, die den Artpop-Künstler in seinen zahlreichen Alter Egos und Kostümen porträtieren. Mel Elliot, Absolvent des britischen Royal College Of Art und Macher des Malbuches möchte damit die "volle Breite von David Bowies eigenwilligem und unvergänglichem Erscheinungsbild" aufzeigen. Das Buch ist in Deutschland bereits erhältlich. Schon in der Vergangenheit wurden Malbücher veröffentlicht, die mit Rock- und Popmusik zu tun hatten: In "Mal döch mal Metal" etwa können Kinder verniedlichte Formen von Metal-Bandlogos ausmalen.

Bild: The David Bowie Colouring Book

David Bowie Malbuch

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.