08.03.2016 | 14:53 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

VISIONS Premiere: Kvelertak streamen neuen Song "1985", kündigen Album "Nattesferd" an

News 24602Zuletzt war es ruhiger um die norwegischen Party-Black-Metaller Kvelertak - weil die Band an ihrem dritten Album "Nattesferd" arbeitete, das nun fertig ist. Mit "1985" stellen wir euch exklusiv schon den ersten Song daraus vor. Der schlägt musikalisch auch ein paar neue Töne an.

Natürlich sitzt das giftige Keifen von Frontmann Erlend Hjelvik auch in dem neuen Track wie eh und je. Musikalisch aber tasten sich Kvelertak weiter in Richtung Melodien vor: In das Achtelnotenriff, auf dem der Song aufbaut, schießen immer wieder melodische, leicht nach Synthesizern klingende Gitarrenaufgänge hinein, die deutlich in Richtung eines Vorbildes weisen: Van Halen. So klingt "1985" stellenweise fast wie eine Black-Metal-Variante von deren 80er-Hit "Jump", der Songtitel ist zudem eine überdeutliche Referenz an Van Halens Album "1984".

Nur im Mittelteil driftet die Band noch einmal in skandinavischen Death'n'Roll-Boogie ab, ansonsten klingen Kvelertak hier melodischer denn je, was ihnen gut steht. Dass der Song mit seinen fünfeinhalb Minuten eigentlich ein bis zwei zu lang ist macht da wenig: Das Stück überzeugt.

"1985" ist der erste Vorbote des neuen, dritten Albums "Nattesferd", das Kvelertak am 13. Mai via Roadrunner veröffentlichen werden. Sänger Hjelvik äußerte sich selbstbewusst zur neuen Platte: "Egal, wie klischeehaft das klingt, ich scheue mich nicht zu sagen, dass das hier unser bestes [Album] ist", so der Frontmann. "Es ist ein exquisites Smörgåsbord" - eine Art skandinavisches Büffet - "voller Riffs, die vom Besten zwischen Classic Rock und Heavy Metal beeinflusst sind. Ich bin sicher, es wird sowohl alten als auch neuen Fans den Atem rauben. Viel Spaß!"

Die Band spielte die Platte live im Osloer Amper Tone Studio ein - und nahm damit erstmals ein Album in ihrer norwegischen Heimat auf. Produziert hat die Band die Platte selbst, der Mix stammt von Nick Terry, der bereits für Turbonegro und The Libertines arbeitete. Das Cover stammt erstmals nicht von Baroness' John Dyer Baizley.

Im Januar hatten Kvelertak verlauten lassen, dass sie gerade im Studio seien, um den Nachfolger für das tolle "Meir" von 2013 einzuspielen, auf den sich die VISIONS-Redaktion schon länger freut.

Schon Ende vergangenen Jahres hatte uns Sänger Hjelvik erzählt, dass sechs neue Songs fertig und zwei weitere in Arbeit seien. Im gleichen Gespräch äußerte er auch Hoffnungen, die neue Platte könne "schon im Sommer erscheinen."

In Kürze tourt die Band dann mit Torche und Wild Throne durch Nordamerika. In Deutschland gibt es Kvelertak mindestens bei einem Termin im Sommer zu sehen: Gemeinsam mit den deutschen Mantar geben Kvelertak Ende Juli in Hamburg das Aufwärmprogramm für ihre norwegischen Landsleute Turbonegro, die am folgenden Tag selbst als Hauptattraktion bei den zwölften Weltturbojugendtagen in Hamburg auftreten. Die gesamte Veranstaltung ist bereits restlos ausverkauft.

Stream: Kvelertak - "1985"

Cover: Kvelertak - "Nattesferd"

Kvelertak - Nattesferd

VISIONS empfiehlt:
12. Welturbojugendtage

29.07. Hamburg - Grünspan: Kvelertak + Mantar | ausverkauft
30.07. Hamburg - Große Freiheit 36: Turbonegro + Peter Pan Speedrock + The Turbo AC's | ausverkauft

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.