02.02.2016 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Red Hot Chili Peppers, Motörhead, Noel Gallagher u.a.)

News 24389Neuigkeiten von den Red Hot Chili Peppers, Kurt Cobain, Courtney Love, Noel Gallagher, Tame Impala, Glassjaw, The Flaming Lips, Parquet Courts, Motörhead, Smashing Pumpkins, der RIAA und Kid Rock.

+++ Die Red Hot Chili Peppers haben ein weiteres Album-Update gegeben. In der Radiosendung "Jonesy’s Jukebox" sprach Frontmann Anthony Kiedis über die weitere Entwicklung des Nachfolgers von "I'm With You". "Wir befinden uns in den letzten Zügen, gestern habe ich im Studio eingesungen und in einer Woche stellen wir den Rest fertig", so der Sänger in dem Gespräch. Weiterhin erläuterte er die Zusammenarbeit mit ihrem Produzenten Danger Mouse. "Wir hatten zwei Dutzend Songs geschrieben, bevor wir uns zusammen setzten", berichtet Kiedis. Sie hätten jedoch nur wenige behalten und im Studio neue geschrieben. Ein genaues Erscheinungsdatum für die kommende Platte ist noch nicht bekannt. Zuletzt hatten die Alternative-Funk-Rocker mit einem Benefiz-Konzert dem US-Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders ihre Unterstützung zugesagt.

+++ Der Fotograf Geoff Moore hat in einer Austellung des KM Fine Arts Los Angeles Bilder von Kurt Cobain-Memorabilia präsentiert. Die Abbildungen von unter anderem seinen Schuhen oder einer seiner Akustik-Gitarren waren schon 2008 in dem Buch "Cobain Unseen" erschienen. Neben den Habseligkeiten des Nirvana-Frontmanns wird auch eine Fotografie der herzförmigen Kiste ausgestellt, nach der angeblich der Song "Heart-Shaped Box" der Grunge-Giganten benannt sein soll. Im vergangenen Jahr hatte ein Fan Cobains Cardigan, den er während des MTV-Unplugged-Konzerts getragen hatte, für 131.000 Euro ersteigert.

Bilder: Fotografien der Kurt-Cobain-Erinnerungsstücke von Geoff Moore

Kurt Cobain Memorabilia
Kurt Cobain Memorabilia I
Kurt Cobain Memorabilia II

+++ Von Cobain zu seiner Witwe: Courtney Love hat vor einem kalifornischen Gericht gegen eine Verleumdungsklage gewonnen. Die Sängerin wurde von ihrer ehemaligen Anwältin Rhonda Holmes verklagt, da sie 2010 via Twitter deren Ansehen geschadet hätte. Auf der Plattform habe die Hole-Frontfrau ihre rechtliche Vertreterin der Bestechung beschuldigt. Laut Love sollte diese Nachricht jedoch privat gesendet werden, nach der Veröffentlichung löschte sie den Post sofort. Die Jury des Gericht beschloss nun, dass sie nicht dafür haftbar gemacht werden sollte, da es keine eindeutigen Beweise gäbe, dass Loves Aussage falsch sei. Im vergangenen Jahr hatte die Cobain-Witwe ebenfalls eine Klage gegen diverse US-Kinos eingereicht, die das Doku-Drama "Tod einer Ikone" zeigen wollten.

+++ Noel Gallagher hat in einem Interview über seine Pläne für ein neues Album gesprochen. 2016 soll eine dritte High-Flying-Birds-Platte erscheinen, so der Sänger gegenüber dem US-Rolling Stone. "Ich mache gerade Dinge, die in den USA ignoriert werden, wenn sie raus kommen", so der ehemalige Oasis-Gitarrist zu dem neuen Material. Laut dem Gespräch zielt er mit dem Nachfolger von "Chasing Yesterday" auf komplette Anonymität in den Staaten ab. "Ich habe keine Lust mehr darauf in New York belästigt zu werden. Das muss verdammt nochmal aufhören", so Gallagher zu seiner momentanen Situation. Weiterhin erklärt er, dass ein klarer David Bowie-Einfluss auf der neuen Platte zu hören sein wird. "Es wird Referenzen zu Bowies Sixties-Pop-Phase geben", deutete er an. Am Schluss des Gesprächs verwies Gallagher in gewohnter Manier darauf, dass er weiterhin "total fantastisch" bleibe. Das gesamte Gespräch kann man auf der Webseite des Magazins nachlesen. Im April kommt er mit seiner Liveband für zwei Shows nach Deutschland, Karten dafür gibt es bei Eventim.

Live: Noel Gallagher

14.04. München - Zenith
15.04. Köln - Palladium

+++ Tame Impala haben in der französischen Talkshow Le Grand Journal drei Songs live gespielt. Mit "Let It Happen" und "The Less I Know The Better" präsentierten die Psych-Pop-Rocker zwei Songs ihres aktuellen Albums "Currents", das letztes Jahr erschienen war. Der dritte Song "Feels Like We Only Go Backwards" stammt aus dem 2012 veröffentlichten Album "Lonerism". In den kommenden Tagen werden Tame Impala auch drei Konzerte in Hamburg, Berlin und Köln spielen. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Tame Impala - "Let It Happen" (live)

Video: Tame Impala - "The Less I Know The Better" (live)

Video: Tame Impala - "Feels Like We Only Go Backwards" (live)

Live: Tame Impala

07.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
08.02. Berlin - Columbiahalle
09.02. Köln - Palladium

+++ Glassjaw haben einen neuen Song live gespielt. Obwohl die stilprägende Posthardcore-Band ihre Fans erst kürzlich gebeten hatte, ihre Smartphones bei Konzerten nicht mitzubringen, filmte ein Konzertbesucher die Performance des Stücks "Shira" bei einer Show im O2 Ritz in Manchester. Ob der Song digital oder physisch veröffentlicht werden soll, ist nicht bestätigt. Ende letzten Jahres hatten sich Glassjaw mit der neuen Single "New White Extremity" zurückgemeldet.

Video: Glassjaw - "Shira" (live)

+++ The Flaming Lips werden ihr 1999er Meisterwerk "The Soft Bulletin" in voller Länge live spielen. Am 26. Mai wird die Progressive-Indie-Band bei einem Open-Air-Konzert im Red Rocks Amphitheater in Morrison, Colorado alle Songs der Platte auf die Bühne bringen. Dabei unterstützt werden sie vom Colorado Symphony Orchester. Zuletzt hatten The Flaming Lips einen Weihnachtssong mit Miley Cyrus veröffentlicht.

Facebook-Post: The Flaming Lips performen "The Soft Bulletin" in voller Länge

+++ Parquet Courts haben offenbar ein neues Album in den Startlöchern. Bei einem Überraschungskonzert im Baby's All Right in Brooklyn, New York stellten die Indierocker mehrere neue Songs vor. Darüber hinaus ist an der Jefferson-Bahnstation im Stadtteil Bushwick ein Wandgemälde zu sehen, das vermutlich das Album-Cover der neuen Platte darstellen soll. Darauf ist auch der potenzielle Albumtitel "Human Performance" zu sehen. Das Label Rough Trade postete via Instagram ein Stop-Motion-Video, das die Entstehung des Kunstwerks zeigt. Eine offizielle Album-Ankündigung steht bisher aus. Ende November war die aktuelle EP "Monastic Living" erschienen.

Foto: Wandgemälde "Human Performance"

parquet courts

Instagram-Post: Stop-Motion-Video "Human Performance"

BUSHWICK - WYCKOFF AVE & STARR ST

Ein von Rough Trade Records (@roughtraderecords) gepostetes Video am

+++ Das Husumer Label UDR Music hat ein Behind-The-Scenes-Video zum Motörhead-Clip "When The Sky Comes Looking For You" online gestellt. Gedreht wurde auf der Balearen-Insel Mallorca, vorher konnten sich Fans im Internet als Darsteller bewerben. Das originale Video zum Song von Motörheads voraussichtlich letztem Album "Bad Magic" wurde bereits vergangenen November gezeigt. Ungefähr einen Monat später war Frontmann Lemmy Kilmister an einem aggressiven Krebsleiden gestorben. Die restliche Band hatte sich daraufhin aufgelöst.

Video: Motörhead - "When The Sky Comes Looking For You": Behind The Scenes

Video: Motörhead - "When The Sky Comes Looking For You"

+++ Die Smashing Pumpkins haben eine weitere Akustik-Tour angekündigt. Termine gibt es bislang nur in den USA. Frontmann Billy Corgan wird auf den Konzerten von Ende März bis Ende April erneut von seinem alten Weggefährten Jimmy Chamberlin und Gitarrist Jeff Schroeder begleitet. Laut Presseschreiben soll der Tour auch ein neues Album folgen. Zuletzt war Corgan eher durch sein Wrestling-Engagement aufgefallen.

+++ Die Recording Industry Of America (RIAA) hat eine Änderung ihrer Zählmethoden bekanntgegeben. Seit 1958 hatte die Organisation Platin- und Goldauszeichungen an die Musiker vergeben, die eine Million beziehungsweise 500.000 Alben-Einheiten absetzen konnten. Ab sofort kommen jedoch noch Audio- und Video-Streams hinzu. Dabei sollen jeweils 1.500 Streams das Äquivalent zu einem verkauften Album ergeben. Wie die Streams zusammengezählt werden, hat die RIAA jedoch nicht verraten, ob also beispielsweise der Stream eines Albums aus zehn Songs genauso bewertet wird wie zehn Streams eines Songs des Albums. In einem Statement sprach der RIAA-Vorstandsvorsitzende Cary Sherman dennoch "vom nächsten logischen Schritt."

+++ Kid Rock unterstützt Donald Trump. Sein Statement dazu, das er in einem Interview mit dem US-Rolling Stone vom Stapel liest, spottet dabei jeglicher Beschreibung. "Mein Gefühl ist: Lass den verdammten Geschäftsfuzzi den Staat wie ein verdammtes Geschäft führen", so der White-Trash-Romantiker. "Und seine Kampagne ist scheiß-unterhaltsam. [...] Nicht geschäftsmäßig zu regieren funktioniert nicht wirklich gut. Ich meine, welche Firma überlebt schon, wenn sie bankrott ist?" Dass Rock schon immer bar jeder Vernunft agierte, war klar. Nun, da er seinen in reaktionären Sphären schwebenden Verstand auf den Planeten Politik navigiert hat, wird es wohl endgültig Zeit, ihm die richtigen Protestler an den Hals zu wünschen.

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.