22.01.2016 | 12:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Eagles Of Death Metal, David Bowie, Massive Attack)

News 24327Neuigkeiten von Eagles Of Death Metal, The Baboon Show, David Bowie, Massive Attack, Diiv, Marching Church, Pears, Marilyn Manson, Aimée Osbourne, M. Ward, Elizabeth Fraser und einem Metal-Politiker.

+++ Die Eagles Of Death Metal gewähren den Überlebenden der Anschläge auf das Konzerthaus Bataclan freien Eintritt zum kommenden Paris-Konzert der Band. Eigentlich wollten die Eagles am 26. Februar wieder im Bataclan auftreten, da der Veranstaltungsort bis dahin noch nicht wieder geöffnet haben wird, weicht man auf das Olympia-Theater aus. In einem Statement der Eagles Of Death Metal, das der NME zitiert, schreibt Bandchef Jesse Hughes: "Die Leute in Paris waren immer unglaublich zu uns, und unsere Liebe zu dieser wunderschönen Stadt und ihren Bewohnern ist im vergangenen Monat um ein Millionenfaches verstärkt worden. Es war überwältigend, die Geschichten der Überlebenden, der Verletzten und derer zu hören, die geliebte Menschen verloren haben. Nicht zurück zu kommen und unser Set zu beenden, war nie eine Option. Wir freuen uns darauf, im Februar zurückzukehren und unsere Mission weiterzuführen: Der Welt Rock'n'Roll zu bringen." Kurz vor den Feiertagen hatten die Eagles Of Death Metal Nachholtermine für ihre abgebrochene Europatournee bekantgegeben. Tickets für die wärmstens empfohlenen Konzerte gibt es bei Eventim.

Live: Eagles Of Death Metal

18.02. München - Tonhalle
22.02. Wien - Arena
23.02. Zürich - Komplex 457
15.08. Bremen - Aladin
16.08. Köln - Live Music Hall

+++ The Baboon Show haben ihr neues Album angekündigt und ein Video online gestellt. Aus dem saftigen Rocker "Me, Myself And I" sticht die Stimme von Frontfrau Cecilia Boström heraus. Das dazugehörige siebte Album "The World Is Bigger Than You" erscheint am 11. März bei Kidnap/Cargo.

Video: The Baboon Show - "Me, Myself And I"

Cover & Tracklist: The Baboon Show - "The World Is Bigger Than You"

babobbbbbo

01. "Class War"
02. "I Will Go On"
03. "Choose To Ignore"
04. "Working All Night And Day"
05. "Me, Myseld And I"
06. "Dig On"
07. "The Hermit"
08. "Take It Back"
09. "Work Work Work"
10. "Tonight"
11. "Lost You In A Second" (feat. Björn Dixgård/Mando Diao)

+++ Zach Staggers hat unveröffentlichte Aufnahmen von David Bowie ins Internet gestellt. Die Tapes, auf denen Bowie mit den Stimmen von unter anderem Bruce Springsteen, Neil Young, Iggy Pop, Lou Reed und Tom Waits singt, hatte Staggers noch von seinem Vater, der sie wiederum vom Produzenten Mark Saunders erhalten hatte. 1985 hatte Saunders mit Bowie den Themensong zum Musical "Absolute Beginners" aufgenommen. In einer Pause habe er einfach das Playback laufen lassen und die Intonation der Starts imitiert, so Staggers. Nach Bowies Tod am 10. Januar hatte Staggers die Aufnahmen ausgegraben. Erst gestern war bekannt geworden, dass Fans eine Singalong-Aktion zu Ehren des Sängern auf dem Glastonbury-Festival veranstalten wollen.

Video: David Bowie imitiert Rockstars

+++ Massive Attack haben eine neue App mit neuer Musik veröffentlicht. Die App "Fantom" ermöglicht es Snippets der Songs "Dead Editors", "Ritual Spirit", "Voodoo In My Blood" und "Take It There" zu hören und in Echtzeit zu mixen. In letzterem ist ein Feature des Trip-Hop-Künstlers Tricky zu hören, der die Band bereits 1994 auf der Platte "Protection" unterstützt hatte. Auf "Voodoo In My Blood" greifen den Trip-Hoppern Young Fathers unter die Arme, die sie momentan auch auf Tour begleiten. Diese führt sie im Februar auch für drei Termine nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Tweet: Massive Attack zeigen neue Musik in einer App

+++ Diiv haben einen neuen Song veröffentlicht. Der Titeltrack ihres kommenden Albums "Is The Is Are" ist bereits der fünfte Track, den die Indie-Popper vor Erscheinungstermin im Stream bereitgestellt hatten. Frontmann Zachary Cole Smith beschreibt selbigen auf dem bandeigenen Tumblr-Account als den letzten im Schaffensprozess des Albums: "Ich habe ihn erst geschrieben, als der Rest schon eingespielt war. Für mich fehlte etwas auf dem Album, also schrieb ich einen nach vorne gehenden Up-Beat-Song der sich sehr am Gesang orientiert." Die Songs "Under The Sun", "Bent (Roi's Song)", "Mire (Grant’s Song)" und "Dopamine" waren bereits Ende des vergangenen Jahres veröffentlicht worden. "Is The Is Are" erscheint am 5. Februar über Captured Tracks.

Stream: Diiv - "Is the Is Are"

+++ Marching Church haben einen neuen Song veröffentlicht und ein Album angekündigt. Das ehemalige Solo-Projekt von Iceage-Sänger Elias Bender-Rønnenfelt, das inzwischen zur kompletten Band avanciert ist, teilte den ersten Song "Coming Down" ihrer kommenden Platte "Coming Down: Sessions In April". Diese besteht nur aus zwei Songs, dem bereits veröffentlichten, düster-melancholischem "Coming Down" und der 21-minütigen Free-Jazz-Nummer "Coming Down Part II". Im März sind Marching Church auf Tour. Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Stream: Marching Church - "Coming Down"

Live: Marching Church

04.03. Esslingen - Komma
05.03. Berlin - Urban Spree Galerie

Cover & Tracklist: Marching Church- "Coming Down: Sessions In April"

Marching Church
1. "Coming Down"
2. "Coming Down Part II"

+++ Auch Pears haben ein neues Album angekündigt. "Green Star" wird am 1. April - kein Witz, wie ihr Label Fat Wreck schreibt - erscheinen und 16 Songs enthalten. Die Tracks "Snowflake" and "Anhedonia" waren im September des vergangenen Jahres bereits auf der EP "Letters To Memaw", ebenfalls über Fat Wreck, erschienen. Für die kommende Platte hatten die Hardcore-Pop-Punker sie noch einmal neu aufgenommen. Sänger Zach Quinn erklärt den Unterschied zum Vorgänger: "'Go To Prison' war eine schnelle Nummer - wir haben es einfach zusammen geschmissen. Dieses mal haben wir uns abgerackert. Wir haben Songs geschrieben, rausgeschmissen, Parts verworfen und in andere Songs eingebaut. Es war ein Albtraum, aber ich war noch nie so stolz auf irgendetwas." Zuletzt bestätigten die US-Amerikaner ihren neuen Bassisten John Komar.

Cover: Pears - "Green Star"

Pears green star

+++ Marilyn Manson hat eine Rolle in der US-Serie "Salem" bestätigt. In der dritten Staffel der Historien-Sendung verkörpert der Schock-Rocker Thomas Dinley, einen Barbier und Arzt. Manson steuerte schon mit dem Song "Cupid Carries A Gun" aus seinem aktuellen Album "The Pale Emperor" den Titeltrack zu der Hexen-Serie bei. Ein Ausstrahlungstermin für die Staffel gibt es bislang noch nicht. Dies ist nicht der erste Schauspiel-Ausflug des Musikers: Im vergangenen Jahr hatte er in dem Independent-Film "Let Me Make You A Martyr" mitgespielt, zuvor war er bereits in der Kult-Serie "Sons Of Anarchy" zu sehen gewesen.

+++ Ozzy Osbournes Tochter Aimée Osbourne hat LCD Soundsytem gecovert. Die Sängerin, die sich aus der Reality-Serie ihrer Familie "The Osbournes" heraushielt um als Künstlerin ernstgenommen zu werden, nahm ihre eigene Interpretation von "I Can Change" auf. Den Synthie-Pop-Track veröffentlichte sie unter ihrem Synonym ARO. Zurzeit reisen ihr Vater Ozzy und Bruder Jack durch die Welt und filmen Episoden für ihre Sendung im History Channel. Zuletzt hatten sie eine Folge in Kuba gedreht.

Video: ARO - "I Can Change" (LCD-Soundsystem-Cover)

+++ M. Ward hat einen neuen Song gestreamt. Mit dem folkigen "Confession" veröffentlichte der Musiker die zweite Single aus seinem kommenden Album. Der Track mit Country-Rock-Elementen thematisiert dem Titel entsprechend Religion und Glaubensbekenntnisse. "More Rain" erscheint am 4. März via Merge. Vorab hatte der Singer/Songwriter das poppige "Girl From Conejo Valley" präsentiert.

Viedo: M. Ward - "Confessions"

+++ Cocteau Twins-Sängerin Elizabeth Fraser hat den Score für eine Mini-Serie produziert. Der Sender Sky Arts entwickelte die Vier-Episoden-Sendung "The Nightmare Worlds of H.G. Wells" über den britischen Schriftsteller. Fraser und ihr Mann Damon Reece waren für die musikalische Untermalung zuständig. Einen ersten Vorgeschmack liefert der vorab veröffentlichte Trailer. Die Serie startet am 28. Januar auf dem Pay-TV-Sender Sky Arts. Die Dreampop-Band hatte sich 1998 getrennt.

Video: "The Nightmare Worlds of H.G. Wells" -Trailer

+++ Taiwan hat erstmals einen Heavy-Metal-Musiker ins Parlament gewählt. Chthonic-Sänger Freddy Lim schlug in einem harten Wahlkampf Lin Yu-fang von der Chinesischen Nationalpartei, der das Amt zuvor mehr als 20 Jahre innehatte. Lims Kampagne bestand unter anderem aus mehreren Konzerten, darunter eines vor 20.000 Zuschauern am ersten Weihnachtsfeiertag. Was das für die Band bedeutet, die auch in Europa erfolgreich ist, wurde kurz nach dem Wahlsieg in einem Statement bekanntgegeben: "Wir werden Lim nicht ersetzen, uns aber auch nicht auflösen. Die musikalische Kreation schreitet vorwärts, so wie Taiwan." Wir hingegen freuen uns schon darauf, wenn bald Tomi "Mr. Lordi" Putaansuu demnächst die Finnische Regierung mit seinen Pappkameraden aufmischen will.

Bild: Glückwunsch, Freddy Lim!

freddylim

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.