04.01.2016 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Baroness, Lemmy, Pascow u.a.)

News 24217Neuigkeiten von Baroness, dem Ex-Drummer von Pearl Jam, dem Gitarristen von Pearl Jam, dem Sänger von Pearl Jam, Frank Turner, Lemmy, Vinyl-Verkaufszahlen, Guns N' Roses, LSD On CIA, Pascow, Sum 41 und Madsen.

+++ Baroness haben zwei weitere Videos aus ihrer Making-of-Reihe zu "Purple" veröffentlicht. Im neuesten, "Kill The Lights!", thematisieren die Sludge-Prog-Popper die letzten Handgriffe an ihrem vierten Studioalbum. Ebenfalls wird kurz das Songwriting von John Baizley nach dem schweren Busunfall 2012 angesprochen. Wenige Tage nach der Veröffentlichung der Platte am 18. Dezember hatte die Band das Video "Little Demons" ins Netz gestellt. Darin beschäftigen sich die vier Bandmitglieder mit den Folgen des Crashs und inwiefern die Medikation und die Rehabilitation ihres Sängers die neuen Songs und deren Sound beeinflusste. Zuletzt hatte das Quartett aus Savannah sein aktuelles Album komplett gestreamt. Ab März gehen sie mit dem Material des "Yellow & Green"-Nachfolgers auf Tour, Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Baroness - "Kill The Lights!" (Making-of zu "Purple")

Video: Baroness - "Little Demons" (Making-of zu "Purple")

VISIONS empfiehlt:
Baroness

15.03. Leipzig - Conne Island
16.03. München - Backstage
20.03. Berlin - SO36
21.03. Köln - Bürgerhaus Stollwerck
26.03. Hamburg - Grünspan
01.04. Hannover - Faust
02.04. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Der ehemalige Pearl Jam-Drummer Dave Abbruzzese hat die Rohfassung eines neuen Songs gestreamt. "Like The Child Of The Water I Am" entstand aus einer Zusammenarbeit mit Shawn Smith von Brad. Im Laufe des Jahres soll mehr gemeinsame Musik der beiden erscheinen. Im vergangenen Jahr hatte die texanische Polizei einen Haftbefehl gegen den Schlagzeuger erlassen, da er angeblich Drogen herstellte und verkaufte. Abbruzzese war von 1991 bis 1994 Mitglied der Grunge-Giganten.

Stream: Shawn Smith feat. Dave Abbruzzese - "Like The Child Of The Water I Am"

+++ Vom ehemaligen zu einem aktuellen Pearl Jam-Mitglied: In einem Radio-Interview hat sich Gitarrist Mike McCready zu den Plänen der Band für 2016 geäußert. Auf ihrem Sender "Pearl Jam Radio" veröffentlichten die Grunge-Legenden das Gespräch zu ihrer Lateinamerika-Tour Ende 2015. Darin thematisiert McCready, dass 2016 ein Jubiläumsjahr für die Band sei. "Etwas wird passieren", kündigt das Gründungsmitglied an. "Wir haben bemerkt, dass es der 25. Geburtstag für ein paar Dinge in unserem Lager ist, das könnte in irgendeiner Weise gefeiert werden". Ihr Debütalbum "Ten" war 1991 bei Epic erschienen. Zudem bestätigte McCready, dass es kein neues Material gebe. Über die Zeit würde die Band zwar an Demos und neuen Songs arbeiten, jedoch sei bisher nichts Konkretes dabei herausgekommen. Mit "Lightning Bolt" hatten Pearl Jam 2013 ihr bislang letztes Album veröffentlicht.

+++ Eddie Vedder hat zusammen mit einem US-Comedian gegen Donald Trump gewettert. An Silvester performte der Pearl Jam-Sänger zusammen mit Bill Maher den Song "Soon Forget" und widmete ihn dem US-Präsidentschaftskanidat. Zudem coverte das Duo "The Seeker" von The Who und stellte das Cover ins Netz. Der Frontmann der Grunge-Giganten ist nicht der einzige, der sich gegen Trump als Präsident auspricht: Lamb Of God-Sänger Randy Blythe drohte in einem Interview damit das Land zu verlassen, wenn der Milliardär die Wahl gewinnen würde.

Twitter-Posts: Eddie Vedder performt zusammen mit Bill Maher an Silvester

+++ Frank Turners Konzertagentur hat bekannt gegeben, dass einige Konzerte der kommenden Tour ausverkauft sind. Das betrifft die Shows am 11. Januar in Münster, 17. Januar in Berlin und 28. Januar in Hamburg. Für den Auftritt am 27. Januar, ebenfalls in den Hamburger Docks, gebe es noch Karten. Diese und Tickets zu allen weiteren Shows gibt es auf Eventim. Zuletzt hatte Turner ein Boxset, das seine drei B-Seiten- und Compilation-Platten und zehn Bonussongs enthält.

VISIONS empfiehlt:
Frank Turner

11.01. Münster - Skaters Palace | ausverkauft
12.01. Hannover - Capitol
14.01. Leipzig - Werk 2
15.01. Kiel - Max Nachttheater
16.01. Bremen - Pier 2
17.01. Berlin - Huxley's Neue Welt | ausverkauft
20.01. Stuttgart - LKA Longhorn
21.01. München - Tonhalle
25.01. Wiesbaden - Schlachthof
27.01. Hamburg - Docks
28.01. Hamburg - Docks | ausverkauft
29.01. Köln - Palladium

+++ Mehrere Musiker haben Motörhead-Frontmann Ian "Lemmy" Kilmister mit Cover-Versionen seiner Songs gedacht. Slash, Iron Maidens Dave Murray zusammen mit der Alice Cooper-Band und Anthrax-Gitarrist Scott Ian coverten den Motörhead-Klassiker "Ace Of Spades" live während ihrer jeweiligen Shows. Der TV-Sender Arte streamt derweil zu Ehren des am 28. Dezember Verstorbenen die Dokumentation "Lemmy", die ihr noch bis zum 9. Januar abrufen könnt. Diese behandelt das Leben des Briten, sein musikalisches Schaffen und sein Wirken auf andere Musiker. Einen riesigen Patzer hingegen leistete sich das Ticketportal Ticketmaster, das zum Jahresbeginn eine vermutlich vorbereitete und nicht mehr überarbeitete Rundmail an seine Nutzer versandte, in der es mit einem Motörhead-Konzert im Juni auf einem britischen Festival warb. Kommenden Samstag wird dem Ausnahme-Musiker bei einer Andacht in Lemmys Stammkneipe "Rainbow Bar & Grill" in West Hollywood, Kalifornien gedacht.

Video: Dokumentation "Lemmy"

Video: Slash - "Ace Of Spades (Motörhead-Cover)"

Video: Dave Murray und die Alice-Cooper-Band - "Ace Of Spades (Motörhead-Cover)"

Video: Scott Ian - "Ace Of Spades (Motörhead-Cover)"

Tweet: Nutzer beschweren sich über die Ticketmaster-Rundmail

Facebook-Post: Einladung zur Gedenkfeier im Rainbow Bar & Grill

Join us Saturday, January 9th as we say goodbye to a dear friend and loved one. We will open our doors at 2pm.

Posted by RAINBOW BAR AND GRILL on Samstag, 2. Januar 2016

+++ Die Presseabteilung des Versand-Warenhauses Amazon hat die Bestseller des Weihnachtsgeschäfts bekannt gegeben. In der Kategorie Hifi & Audio war der Jensen JTA-230, ein Plattenspieler mit integrierten Lautsprechern und einer Schnittstelle für MP3-Player, das bestverkaufte Produkt in Amerika, und schlug damit digitale Receiver und Streaming-Hardware. Auf dem deutschen Markt erreichten die Verkaufszahlen des Plattenspielers Platz sechs. Dies passt zu der immer weiter steigenden Nachfrage nach Platten auf Vinyl. Vor kurzem hatte auch Jack White mit seinem Label Third Man die Eröffnung eines Presswerks in Detroit angekündigt.

+++ Diverse Internetportale haben die Gerüchte über eine Guns N' Roses-Reunion weiter befeuert. Die Bild-Zeitung berichtete, dass die Glam-Rocker beim diesjährigen Rock'n'Heim-Festival performen würden. Das Musikmagazin Alternative Nation schrieb, dass eine Show in Original-Besetzung auf dem Coachella Festival in Kalifornien im April und eine Tour in der Umgebung von Las Vegas geplant sei. Diese soll 25 Konzerte, sowie die Headliner-Position beim Reading- und Leeds-Festival umfassen. Laut dem Billboard Magazin wolle die Band für jedes Konzert drei Millionen US-Dollar an Gage, was Ticketpreise in Höhe von 275 US-Dollar zur Folge haben könnte. Für die Konzerte seien Axl Rose, Slash und Duff McKagan als feste Mitglieder bestätigt. Radio-Moderator Mitch Lafon hingegen twitterte, dass desweiteren auch Dave Kushner, Richard Fortus, Frank Ferrer, Dizzy Reed, und Chris Pitman teil des Line-ups sein, die Band also aus insgesamt acht Mitgliedern bestehe. Weiter sagte Lafon, dass die erste gemeinsame Performance morgen in der Jimmy Kimmel Show stattfinden solle. Bei dieser seien allerdings nur Rose, Slash und McKagan dabei. Die neuen Gerüchte reihen sich in eine Vielzahl angeblicher Insider-Informationen ein. Was davon jedoch konkret feststeht, tweetete Sänger Axl Rose selbst zu Neujahr: "Die einzige Sache von der ich weiß, dass sie "bestätigt" ist, ist meine Liebe zu Taco Bell!"

Tweet: Axl Rose zu Reunion-Gerüchten

Tweet: Mitch Lafon zum Line-Up

Tweet: Dave Kushner könnte einen Hinweis zu seinem Mitwirken an einer Reunion geben

+++ LSD On CIA haben einen neuen Tourtermin bekanntgegeben. Zusätzlich zu den sechs Shows mit Safi wird das dänische Noise-Prog-Trio noch ein Konzert in Leipzig spielen. Die beiden abgesagten Shows mit den Sisters Of Mercy in Köln und Berlin werden voraussichtlich am 8. und 10. März nachgeholt. Tickets gibt es bei Eventim. Das neue Album "Celestial Bodies" erscheint kommenden Freitag auf Noisolution. Zuletzt hatte die Band die Single "Assault" vorgestellt.

Live: LSD On CIA

24.01. Leipzig - Tanzcafé Ilses Erika

Live: LSD On CIA + SAFI

22.01. Hamburg - Hafenklang
23.01. Berlin - Cassiopeia
25.01. München - Sunny Red
26.01. Wiesbaden - Schlachthof
27.01. Köln - Blue Shell
28.01. Münster - Skaters Palace

+++ Pascow haben einen Trailer zu einer kommenden Doku veröffentlicht. Unterlegt mit einer Pianoversion ihres Songs "Im Raumanzug" zeigt die Band erste Eindrücke aus dem kommenden Filmprojekt "Lost Heimweh", bei dem es sich den Bildern nach zu urteilen wohl um eine Tourdokumentation handeln wird. Genauere Informationen sollen in Kürze folgen. Zuletzt hatten sich Pascow mit dem Song "Zeit des Erwachens" am Benefizsampler "Kein Mensch ist illegal" beteiligt.

Video: Pascow - "Lost Heimweh" (Trailer)

+++ Deryck Whibley von Sum 41 hat sich zu einem neuen Album geäußert. In einem offiziellen Statement auf der Facebook-Seite der Pop-Punker beschreibt Whibley 2015 als "eines der besten Jahre meines Lebens". Es sei harte Arbeit gewesen, sein Leben und seine Gesundheit wieder auf die Reihe zu kriegen und dabei gleichzeitig an neuem Material zu arbeiten. Nun sei die Platte fast fertig und er fühle sich besser als jemals zuvor. Whibley hatte zuletzt eine lebensbedrohliche Alkoholsucht überwunden. Tickets für die kommenden Konzerte in Deutschland sind bei Eventim erhältlich.

Live: Sum 41

25.02. Stuttgart - LKA Longhorn
26.02. Köln - Live Music Hall

+++ Madsen haben das Mehr! Theater am Großmarkt in Hamburg ausverkauft. Neben der Show in Wien ist dies damit das zweite Venue, für das Tickets vergriffen sind. Wer sich noch welche für die restlichen Tourstopps sichern möchte, sollte daher zügig sein. Karten für die von VISIONS präsentierte "Kompass"-Tour gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Madsen

29.01. Stuttgart - LKA Longhorn
30.01. Freiburg - Haus der Jugend
31.01. Saarbrücken - Garage
02.02. Ulm - Roxy
03.02. Leipzig - Werk 2
05.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt | ausverkauft
06.02. Wiesbaden - Schlachthof
07.02. Dortmund - FZW
09.02. Bielefeld - Ringlokschuppen
10.02. Bremen - Aladin
19.02. Dresden - Alter Schlachthof
20.02. Graz - Orpheum
21.02. Wien - Arena | ausverkauft

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.