09.07.2015 | 12:52 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Dave Grohl, Chris Cornell, Ghost u.a.)

News 23208Neuigkeiten von Foo Fighters, In Flames, Björk, Viet Cong, Chris Cornell, Ought, My Chemical Romance, Tidal, Soulfly, Ghost, Phil Anselmo und entblößenden Konzertauswirkungen.

+++ Die Foo Fighters haben bei einem Konzert in Kanada "Tom Sawyer" von Rush gecovert. Die Coverversion hatte einen besonderen Anlass: Die Mutter von Rush-Bassist Geddy Lee, die kürzlich ihren 90. Geburtstag feierte, war zusammen mit Dave Grohls Mutter beim Konzert der Band in Toronto im Publikum. Bei einer Show in Camden/New Jersey vergangenen Montag hatte der Frontmann hingegen mal wieder bewiesen, dass tatsächlich jede Faser seines Körpers regelrecht vor Musik sprüht und kurzerhand ein Gitarrensolo auf seinem Gipsbein gespielt. Außerdem teilte Grohl einen Seitenhieb gegen die It-Girl-Familie Kardashian aus. "Ich habe mir vorgenommen, aus dieser Zitrone verdammte Limonade zu machen. Es könnte viel schlimmer sein. Hätten wir die Show abgesagt und ich wäre wieder zu Hause, würde ich auf der Couch sitzen und mir die verdammten Kardashians angucken", so Grohl. Der Foo Fighters-Kopf hatte sich bei einem Konzert in Schweden das Bein gebrochen und war gezwungen gewesen, die Europa-Daten der Band abzusagen. Die Nordamerika-Tour, für die Grohl sich einen eigens entworfenen Thron anfertigen ließ, findet wie geplant statt. Im November sind die Foo Fighters dann mit einem hoffentlich wieder vollständig genesenen Dave Grohl für zwei Konzerte, die bereits ausverkauft sind, in Deutschland unterwegs.

Video: Foo Fighters - "Tom Sawyer" (Rush-Cover)

Video: Dave Grohl spielt ein Gitarrensolo auf seinem Gipsbein

Video: Dave Grohl über die Kardashians und seinen Beinbruch

VISIONS empfiehlt:
Foo Fighters

06.11. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
08.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena | ausverkauft

Live: Foo Fighters

05.11. Amsterdam - Ziggo Dome
11.11. Wien - Stadthalle Wien

+++ In Flames haben Clubshows bestätigt. Neben den drei Festival-Shows im Sommer ist die schwedische Melodic-Death-Metal Band so auch für zwei intimere Konzerte im November in Deutschland unterwegs. Im Gepäck haben sie ihr aktuelles Album "Siren Charms", das mit seinen elektronischen und poppigen Elementen für gespaltene Meinungen gesorgt hatte.

Live: In Flames

31.07. Wacken - Wacken Open Air
07.08. Sulingen - Reload Festival
15.08. Hamburg - Elbriot Festival
18.11. Linz - Posthof
19.11. München - Theaterfabrik
20.11. Leipzig - Hellraiser

+++ Björk hat ihr aktuelles Album "Vulnicura" nun doch auf Spotify zur Verfügung gestellt. Im Februar hatte die Isländerin sich noch gegen Streaming-Dienste ausgesprochen. "[Es ist verrückt] An etwas zwei, drei Jahre lang zu arbeiten und dann einfach zu sagen: 'Ach, hier habt ihr es umsonst.' Es geht nicht um das Geld; es geht um den Respekt", sagte Björk damals zur Begründung, warum sie ihr aktuelles Album nicht bei Streaming-Diensten veröffentlichen wolle. Ein Statement der Künstlerin, warum "Vulnicura" nun doch bei Spotify und Apple Music in den Katalog aufgenommen wurde, gibt es bislang nicht. Anfang August kommt Björk für ein Konzert nach Berlin, das bereits restlos ausverkauft ist.

Live: Björk

02.08. Berlin - Open Air Zitadelle Spandau | ausverkauft

+++ Viet Cong haben Konzerte in Deutschland bestätigt. Neben zwei Auftritten in Österreich und der Schweiz macht das Postpunk-Quartett im August auf zwei Festivals in Deutschland Halt. Im Gepäck haben die Kanadier ihr gleichnamiges Debütalbum, das im Januar dieses Jahres auf den Markt gekommen war.

Live: Viet Cong

14.08. Rees-Haldern - Haldern Pop
15.08. Hamburg - MS Artville
31.08. Wien - Chelsea
04.09. Genf - La Batie-Festival

+++ Chris Cornell hat sein Solodebüt "Euphoria Morning" neu aufgelegt. Am 14. August soll das Album, das eine dezente Namensänderung erhielt und jetzt "Euphoria Mourning" heisst, auch erstmals auf Vinyl erscheinen. Dies sei laut Cornell der ursprünglich angedachte Titel gewesen, dem kurz vor dem Release 1999 das "u" gestrichen wurde. Im Herbst will Cornell auch sein neues Soloalbum "Higher Truth" veröffentlichen, das eigentlich schon seit März fertiggestellt ist.

+++ Ought haben ein neues Album namens "Sun Coming Down" angekündigt. Mit "Beautiful Blue Sky" gibt es daraus bereits einen ersten Song der Indie-Postpunk-Band zu hören. Der Nachfolger zu "More Than Any Other Day" soll am 25. April erscheinen.

Stream: Ought - "Beautiful Blue Sky"

Cover & Tracklist: Ought - "Beautiful Blue Sky"

oughtcover

01. "Men For Miles"
02. "Passionate Turn"
03. "The Combo"
04. "Sun's Coming Down"
05. "Beautiful Blue Sky"
06. "Celebration"
07. "On The Line"
08. "Never Better"

+++ Mitglieder von My Chemical Romance haben sich auf einer Sum 41-Show getroffen. Frontmann Gerard Way war vergangenen Dienstag im Lyric Theater in Los Angeles um seinem Bruder Mikey bei dessen letztem Gig mit Sum 41 zuzusehen. Ein Instagram-Bild belegt, dass auch Gitarrist Ray Toro mit von der Partie war. Die Emo-Punk-Band hatte sich 2013 aufgelöst.

Instagram-Post: Wiedervereint - My Chemical Romance bei Sum 41 Show

Pre show LA! Great seeing the MCR fam!#deryckwhibley #sum41 #mychemicalromance #gerardway #mikeyway

Ein von Frank Zummo (@frankzummo) gepostetes Foto am

+++ Tidal hat einen "Familien-Tarif" für sein Streaming-Angebot angekündigt. Das Unternhemen von US-Rapper Jay-Z erklärte, dass jeder Nutzer 50 Prozent Rabatt erhält, für jeden zusätzlichen Account, der über die selben Zahlungsinformationen gemeldet wird. Dies gelte sowohl für das Premium- (9,99 US-Dollar im Monat) als auch HiFi-Angeobt (19,99 US-Dollar im Monat). Damit reagierte Tidal wohl auf ein ähnliches Angeobt, das Apple Music seit dem Start am 30. Juni im Angebot hat.

+++ Soulfly haben einen Trailer aus dem Studio veröffentlicht. Es ist das erste Video einer Reihe von Clips, das die Band während den Aufnahmen zum aktuellen Album zeigt. "Archangel" erscheint am 14. August, inklusive einiger Gastauftritte. Daraus hatte die Band mit dem Track "We Sold Our Souls To Metal" schon einen ersten Vorgeschmack geliefert. Zurzeit ist die Metal-Band auf einigen Festivals und Clubshows hierzulande anzutreffen. Tickets für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Video: Soulfly - "Archangel" (Studio-Trailer)

Live: Soulfly

11.07. Osterode - Rock Harz-Open Air
12.07. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
18.07. Dieburg - Traffic Jam Open Air
24.07. Viersen - Eier mit Speck Festival
04.08. Berlin - SO 36
08.08. Wallern - Picture On Festival

+++ Ghost haben sich zur Bedeutung der Musikindustrie geäußert. Ein namenloser Ghul sprach in einem Interview mit dem australischen Musikmagazin Music Feeds über die CD-Verkäufe der Okkult-Rocker und wie wichtig die Industrie für Bands sei. "Wir gehören zu einem kleinen Teil von Bands, die noch CDs verkaufen, wofür ich sehr dankbar bin. Ich respektiere Personen, die noch rausgehen und Platten kaufen", erklärt der Ghul. "Um heutzutage noch den Durchbruch zu schaffen braucht man eine Plattenfirma - ob groß oder klein ist unwichtig, aber man braucht die Hilfe von anderen." Die vergangenen Tage hatten sich Ghost immer wieder zum neuen Album geäußert und neben weiteren Details auch über die neuen Kostüme gesprochen. "Meliora" soll am 21. August via Spinefarm/Caroline erscheinen.

+++ Phil Anselmo hat sich als Morrissey-Fan geoutet. In einem Interview mit dem Musik-Blog Songfacts sprach der ehemalige Pantera-Frontmann neben seiner Vorliebe für The Smiths auch über Morrissey und dessen magisches Talent. Laut Anselmo ist der Musiker für ihn ein Phänomen. Treffen möchte Anselmo Morrissey jedoch nicht: "Es wäre einfach enttäuschend ihn zu treffen. [...] Niemand will seine Idole treffen, wenn sie schlechte Laune haben." Zuletzt hatte sich Anselmo über die Zukunft von Superjoint Ritual und eine mögliche Reunion von Pantera geäußert.

+++ Erst vor kurzem Berichte gab es darüber, dass Metal und andere Musik härterer Gangart beruhigend wirken soll. Das, was ein Fan nach dem Smashing Pumpkins- und Marilyn Manson-Konzert in Concord/Kalifornien abgeliefert hat, ist dementsprechend wohl die Antithese dazu: So soll der 33-jährige Brian Smith nach der Show versucht haben, in ein Haus neben der Venue einzubrechen. Daraufhin riefen die Bewohner die Polizei, während sich Smith komplett auszog und anfing zu masturbieren. Der Fan wurde wegen unsittlicher Entblößung, Hausfriedensbruchs und Trinken in der Öffentlichkeit verhaftet. Ob das Konzert eine besonders berauschende Wirkung auf Smith hatte oder andere Gründe zum rabiaten Exhibitionismus des Musikfans geführt hatten, ist bisher nicht klar.

Tweet: Ein Fan kommentiert den Vorfall auf seinem Twitter-Account

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.