22.05.2015 | 15:35 0 Autor: Florian Zandt RSS Feed

VISIONS-Premiere: Agent Fresco zelebrieren ihren Alternative-Prog im neuen Clip zu "See Hell"

News 22892

Foto: Marino Thorlacius

Ein halbnackt tanzender, mit Farbe beschmierter Mann als Protagonist, druckvoller, proggiger Alternative als musikalische Untermalung: Das Video zu "See Hell" könnte besser abgestimmt nicht sein. Wir haben den Clip exklusiv für euch.

Dass Island musikalisch wenig mit Feen und anderen Märchenkreaturen zu tun hat, hatten wir schon in unserer großen Island-Reportage in VISIONS 263 klargestellt und beweisen Bands wie Mammút oder Sigur Rós schon länger. Weitere Kandidaten für eigenständige und ganz und gar nicht märchenhafte Rockmusik vom Inselstaat: die Alternative-Progger Agent Fresco.

Vor knapp einem Jahr kündigte das Quartett den Nachfolger zu "A Long Time Listening" mit dem Song "Dark Water" an, jetzt gibt es Nachschub. Im Clip zu "See Hell", den ihr exklusiv bei uns sehen könnt, untermalt der sphärische Alternative, der an die guten Momente von Muse erinnert, ein leicht verstörendes Video, das einen halbnackten Mann beim Ausdruckstanz, Duschen und sich selbst mit Farbe übergießen zeigt.

"See Hell" befindet sich auf dem Album "Destrier", das am 7. August erscheinen soll. Knapp sechs Wochen nach Release kommt die Band auch für einige Club-Shows und einen Auftritt auf dem Reeperbahn Festival nach Deutschland. Tickets für die Club-Konzerte gibt es bei Eventim.

Video: Agent Fresco - "See Hell"

Live: Agent Fresco

24.09. Berlin - Privatclub
25.09. Hamburg - Reeperbahn Festival
26.09. Köln - Underground

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.