25.08.2014 | 14:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 21270Neuigkeiten von der "Ice Bucket Challenge", Morrissey, Donots, Tusk, Swans, Coldplay, Isis, Babes In Toyland, Lauryn Hill, dem Cassette Store Day, Jack White und einem wütenden Stuhl.

+++ In den vergangenen Tagen haben sich erneut diverse Musiker an der "Ice Bucket Challenge" beteiligt. Durch das Internetphänomen soll auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht werden und zum Spenden aufgerufen werden. Unter anderem veröffentlichten Jack Johnson und Coldplays Chris Martin Videos, in denen sie sich kaltes Wasser über den Kopf schütten lassen. Die ehrenvolle Aufgabe einen Eimer über Eminems Kopf zu kippen, übernahm Rihanna, beim Auftritt des Rappers in seiner Heimatstadt Detroit/Michigan. Darüber hinaus nominierte Primus-Bassist Les Claypool Arcade Fire-Gitarrist Richard Reed Parry, der der Herausforderung beim New York-Auftritt seiner Band nachkam. Liam Gallagher rief stattdessen neben Spongebob Schwammkopf seinen Bruder Noel mit folgenden Worten dazu auf, auch an der "Ice Bucket Challange" teilzunehmen: "...und wo wir gerade bei Cartoon-Charakteren sind: Noel Gallagher". Aber nicht jeder Musiker nahm die Herausforderung an: die kanadische Synthpop-Sängerin Grimes etwa verweigerte eine Spende an die ALS Association, da die Organisation mit Tierversuchen arbeite. Stattdessen spendete sie Geld an die Organisation Malala Fund, die Mädchen in Ländern der dritten Welt den Zugang zu Bildung ermöglicht, "da Bildung beinahe jeden Zustand von fehlender Menschlichkeit beendet." Trotzdem wurde durch das Internetphänomen bisher mehr als 70 Millionen US-Dollar (etwa 53 Millionen Euro) gespendet.

Facebook-Post: "Ice Bucket Challenge" (Jack Johnson)

Facebook-Post: "Ice Bucket Challenge" (Chris Martin)

Video: "Ice Bucket Challenge" (Eminem)

Video: "Ice Bucket Challenge" (Les Claypool)

Video: "Ice Bucket Challenge" (Liam Gallagher)

+++ Die Morrissey-Fanseite True To You hat berichtet, dass der ehemalige The Smiths-Sänger Tracklist und Artwork eines kommenden Ramones-Best-Ofs ausgewählt hat. Wann die Compilation erscheinen soll, ist noch nicht bekannt. 2012 hatte Morrissey behauptet, die Ramones wären "die größte Band der Welt", wenn noch alle Bandmitglieder leben würden. Am 11. Juli war mit Tommy Ramone das letzte verbliebene Gründungsmitglieder der Punk-Vorreiter verstorben. Darüber hinaus berichtete der NME, dass das aktuelle Morrissey-Album "World Peace Is None Of Your Business" nicht mehr über die US-amerikanischen Versionen von iTunes und Spotify erhältlich ist. Dies könnte mit den öffentlichen Streitereien zusammenhängen, die aufflammten, nachdem Morrissey vor kurzem offenbar von seinem Label Harvest gedroppt wurde.

Artwork: Ramones - Neues Best-Of-Album

ramonesbestof

+++ Tanzende Fotografen, eskalierende Fans vor und eine mehr als spielfreudige Band auf der Bühne: die Donots haben ein Video ihres Auftritts bei Rock'n'Heim veröffentlicht. Der Clip zeigt die Ibbenbürener vor und während des Konzertes und fängt die feierliche Festivalatmosphäre hervorragend ein. Derzeit befindet sich die Punkrock-Band im Studio, um an ihrem zehnten Studioalbum zu arbeiten. Live könnt ihr die Donots in ihrem 20. Jubiläumsjahr nur noch bei dem großen Geburtstagskonzert mit The Subways in der Halle Münsterland erleben. Karten gibt es im Donots-Webshop und bei Eventim.

Video: Donots - Rock 'n' Heim 2014

Live: Donots

13.12. Münster - Halle Münsterland

+++ Jody Minnoch, Sänger der Metal-/Grind-Band Tusk aus Chicago/Illinois, ist verstorben. Das US-Label Hydra Head verkündete die traurige Nachricht über Twitter, genauere Informationen sind bislang nicht bekannt. Die verbliebenen Tusk-Mitglieder werden in der Instrumental-Post-Metal-Band Pelican aber weiterhin zusammen Musik machen.

Tweet: Jody Minnoch ist tot

+++ Swans-Schlagzeuger Thor Harris hat in der Dokumentation "The Inside Story: Major Depression" über seine persönlichen Erfahrungen mit Depressionen gesprochen. In dem Kurzfilm trägt Harris Auszüge aus seinem Buch "An Ocean Of Despair" vor und beschreibt, wie ihn die Depression belastete, er aber durch die Hilfe von Freunden und aus der künstlerischen Betätigung als Musiker und Künstler die Kraft zum Weitermachen schöpfte. "Als ich angefangen habe, diese Pillen zu nehmen, habe ich es sofort für den Rest meines Lebens gehasst", beschreibt Harris seine zwiespältiges Verhältnis zu Antidepressiva. "Wir alle müssen jeden Tag etwas essen. Wir haben Bedürfnisse. Viele von uns brauchen Twitter und Instagram, und einige von uns müssen jeden morgen eine Pille schlucken."

Video: The Inside Story: "Major Depression"

+++ Coldplay haben ihrer aktuellen Single "True Love" ein farbenfrohes Video spendiert. In dem Clip ist Frontmann Chris Martin in einem aufblasbaren Ganzkörperanzug zu sehen, der ihm im Alttag einige Probleme bereitet. In der kanadischen Schauspielerin Jessica Lucas findet er im Laufe der Geschichte seine Leidensgenossin. "True Love" ist der dritte Song des aktuellen Albums "Ghost Stories", das im Mai über Parlophone erschienen ist, zu dem Coldplay ein Video veröffentlicht haben. Zuvor hatten Coldplay bereits ein Video im Stummfilm-Stil zu "Magic" und ein weiteres zum Song "A Sky Full Of Stars" veröffentlicht. Laut Martin arbeiten Coldplay bereits an einem neuen Album, auf dem vermutlich Pop-Superstar Rihanna erneut zu hören sein soll. Rihanna war bereits als Gastsängerin in dem Song "Princess Of China" zu hören, das 2011 auf dem Album "Mylo Xyloto" erschienen ist.

Video: Coldplay - "True Love"

+++ Die US-amerikanische Post-Metal-Band Isis hat sich bestürzt darüber gezeigt, mit der gleichnamigen islamistischen Terororganisation im Irak verwechselt zu werden. Obwohl die Band sich im Juni 2010 aufgelöst hatte, ist sie weiterhin auf Facebook aktiv. Um Verwechslungen mit der Terrororganisation in Zukunft auszuschließen, hat die Band ihr Facebook-Profil entsprechend von "ISIS" in "Isis the Band" geändert. Aaron Harris, der ehemalige Schlagzeuger der Band, sagte abcnews.com, dass die Band von der Situation überrascht worden sei. In den vergangenen Tagen waren die Mitglieder der Band in Kommentaren auf Facebook mehrfach als Terroristen beschimpft worden.

+++ Babes In Toyland haben ein Bild der ersten gemeinsamen Probe nach ihrer Wiedervereinigung veröffentlicht. Die Band, die in den 90er-Jahren zur Riot-Grrrl-Bewegung gezählt wurde, bestätigte im Juni dieses Jahres, dass sie an neuem Material arbeiten und wieder gemeinsam Konzerte spielen wolle. Nach der Ankündigung blieb es allerdings vergleichsweise ruhig um die Band, bis jetzt auf dem Tumblr von Sängerin Kat Bjelland ein gemeinsames Foto des Trios veröffentlicht wurde.

Bild: Babes In Toyland

babes

+++ Hip-Hop-Künstlerin Lauryn Hill hat den Song "Black Rage (sketch)" veröffentlicht und den Bewohnern von Ferguson/Missouri gewidmet. Wie Hill auf Twitter erklärte, handelt es sich dabei um eine alte Aufnahme des Songs, dessen Text durch die Vorkommnisse in Ferguson - die Erschießung mehrerer (unbewaffneter) Schwarzer durch weiße Polizisten - neue Aktualität erlangt habe. Auch der britische Singer-Songwriter Billy Bragg hat sich in der US-amerikanischen Kleinstadt engagiert. Spontan spielte er ein improvisiertes Konzert, statt nur seine Solidarität zu zeigen: "Eine Reihe von Menschen hat mich auf Twitter gefragt, ob ich auch nach Ferguson kommen würde, wenn ich in St. Louis bin. Aber ich wollte nicht nur zu Fuß durch Ferguson laufen, wie ein Tourist. Ich wollte etwas für die Gemeinde tun". Zudem hat die US-amerikanische Songwriterin Cat Power gestern ein Benefiz-Konzert gespielt, um Geld für die Protestierenden in Ferguson zu sammeln: "Alle Erlöse werden dafür verwendet. die Protestierenden aus den Gefängnissen zu holen und Hilfsgüter sowie Essen bereit zustellen (...)". In den letzten Tagen hatten sich unter anderem schon die Punks von Anti-Flag für die Protestierenden in Ferguson engagiert.

Stream: Lauryn Hill - "Black Rage (sketch)"

+++ Die Veranstalter des Cassette Store Days haben einige Interpreten bekannt gegeben, die sich am diesjährigen Event beteiligen werden. Auf der Webseite der in Europa und den USA stattfindenden Veranstaltung werden unter anderem Kassetten-Veröffentlichungen der aktuellen Alben von Courtney Barnett, Cloud Nothings und White Lung angekündigt. Außerdem ist dort ein bisher unbetiteltes Album von Ash aufgeführt. Der Cassette Store Day orientiert sich am Konzept des erfolgreichen Record Store Day und findet am 27. September zum zweiten Mal statt.

+++ Sänger Jack White weigert sich trotz eines verstauchten Knöchels ein Konzert abzusagen. Ein Foto von dem stark geschwollen Knöchel des ehemaligen The White Stripes-Frontmann wurde auf dem Instagram-Account seines Labels Third Man Records veröffentlicht. White erlitt die Verletzung während er ein Konzert im Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco spielte. Trotz der Verstauchung ließ sich White nicht davon abbringen auch noch den zweiten Gigs in der Halle zu spielen. "Das Team übte Druck auf Jack aus, damit er den Rest der Tour verschiebt, aber er will die Show heute Abend spielen", schrieb das Label im Beitrag zu dem Foto. Während des selben Konzertes coverte White außerdem den Beck-Klassiker "Devil’s Haircut". Er und Beck haben vor kurzem ihre Zusammenarbeit mit der Single "I Just Started Hating Some People Today" begonnen, welche im Mai auf Third Man Records erschienen ist.

Bild: Jack White´s Fuß nach dem Konzert

+++ Der berühmte Stuhl aus Alice In Chains' Musikvideo "Angry Chair" steht zum Verkauf. Für gerade einmal 1.500 US-Dollar können Interessenten die begehrte Sitzgelegenheit bald ihr Eigen nennen. Nur Geld reicht für den Erwerb aber nicht aus. Der vermeintliche Besitzer des Stuhls schreibt auf seiner Webseite, dass er zusätzlich lesen möchte, warum gerade ihr "wütend genug für den Stuhl" seid. Denn: "Geld ist nicht wichtig für mich. Ich möchte nur ein gutes Zuhause für den Stuhl." Klar!

Video: Alice In Chains - "Angry Chair"

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.