01.07.2009 | 11:06 0 Autor: Lena Glebe RSS Feed

Masters Of Reality - Planlos

News 11326"Wir waren vorher noch nie zusammen in einem Raum und auf 'Alfalfa' hört man das". Das Wüsten-Konglomerat über ihr neues Album.

Am 21. September erscheint "Pine/Cross Dover" und das es überhaupt dazu kam, haben Masters-Of-Reality-Fans Labelchef Ed van Zijl und seiner Frage "Habt ihr Lust, ein weiteres Album aufzunehmen?" zu verdanken.

Die Antwort erfolgte in Form eines langen Studioaufenthalts, der ein "Rock'n'Roll-Album" zu Tage förderte, dass eine Mischung aus Led Zeppelin, Cream, The Beatles und Black Sabbath sei, wie Bandchef Chris Goss erklärt. Was man unter diesen Umständen wider Erwarten nicht finden wird, sei allerdings die Akustikgitarre. Elektronik- und rhythmuslastig sei ihr mittlerweile fünftes Studioalbum.

Aufgeteilt ist dieses, wie der Titel bereits erahnen lässt, in zwei Parts, der Opener des ersten lässt sich bereits auf der offiziellen MySpace-Seite anhören. Die restliche Tracklist liest sich wie folgt:

Part One: "Pine"

01. "King Richard TLH"
02. "Absinthe, Jim And Me"
03. "Worm In The Silk"
04. "Always"
05. "Johnny's Dream"

Part Two: "Cross Dover"

06. "Up In It"
07. "Dreamtime Stomp"
08. "Rosie´s Presence"
09. "The Whore Of New Orleans"
10. "Testify To Love"
11. "Alfalfa"

Über die 12-minütige Improvisation auf "Alfalfa" erzählt Goss, "Ehrlich gesagt wollte ich mein ganzes Leben lang so Musik machen. Es gab keine Skizzen und keinen Plan, wir haben nur unsere Instrumente angeschlossen und gespielt".

Wie gewohnt finden sich auch auf der neuen Platte bekannte Gesichter und Stimmen wieder, bedient hat man sich dafür vor allem bei den Palm-Desert-Kollegen Eagles Of Death Metal und ehemaligen Queens-Of-The-Stone-Age-Bestandteilen, aber auch die Schauspielerinnen Shawnee Smith und Missi Pile wurden ans Mikrofon gebeten.

Eine Tour sei für Oktober geplant, über die Live-Besetzung schweigt man sich jedoch noch aus.

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.