VISIONS Nr. 218 - 05/2011

» VISIONS im Abo » Heftbestellung » Händlersuche

VISIONS 218

Nicht mehr viel ist übrig von der Artrock-Band, als die VISIONS Dredg 2002 erstmals auf den Titel gehoben hat. Warum wir es auch diesmal getan haben? Weil keine Band diesen Monat so viele Fragen aufwirft wie Dredg mit ihrem neuen Album "Chuckles And Mr. Squeezy". Weil wir den Weg der Band von Anfang an begleitet haben.

Die CD im Heft - All Areas Vol. 127 mit Blackmail, Explosions In The Sky, Feeder, Young The Giant und vielen anderen.

VISIONS Nr. 218 durchblättern


Dredg Dredg
Wer ihr Debüt Leitmotif mit dem neuen Werk Chuckles And Mr. Squeezy vergleicht, wird es kaum fassen können: Dredg scheinen heute fast das Gegenteil einer progressiven Rockband zu sein. Ihre neue Platte verfügt über wenige Gitarren und noch weniger Härte. Chuckles And Mr. Squeezy ist Elektropop, teilweise sogar ziemlich glatter. Was ist passiert mit einem der Hoffnungsträger der suchenden Rockmusik? Wir haben die Band und Produzent Dan The Automator in ihrer Heimat San Francisco besucht.
Blackmail Blackmail
Wohl nicht oft in der Geschichte deutscher Rockmusik gab es einen Besetzungswechsel, der bereits lange im Vorfeld einer neuen Veröffentlichung für so viel Wirbel bei Fans, Medien und der betroffenen Band sorgte. Geht das überhaupt – Blackmail ohne Aydo Abay? Es geht. Nicht irgendwie, sondern außerordentlich gut. Man muss sich allerdings darauf einlassen. Alte Gewohnheiten über Bord werfen und Blackmail noch mal neu entdecken. Ihr siebtes Album Anima Now! hat diese Bereitschaft verdient. Scheuklappen runter und einfach mal zuhören!
Fleet Foxes Fleet Foxes
„Ich bin ein Einzelgänger, ich kann mich am besten selbst unterhalten“, sagt Robin Pecknold, 25. Alleine aufnehmen wollte der Sänger, Gitarrist und Songwriter der Fleet Foxes ihr zweites Album trotzdem nicht. Ein Glück: Würde nicht so viel daran hängen, wäre Helplessness Blues wohl nie fertig geworden. Pecknold hätte kein Problem damit gehabt, sein neues Folkrock-Wunderwerk der Welt vorzuenthalten.
Elbow Elbow
Das hier ist keine Geschichte über eine sonderlich coole Platte einer sonderlich coolen Band. Es gibt keine getriebenen Seelen, keine Party-Kracher, keinen neuen Musikstil-Klon, und obendrein verlangen sie auch noch unser Wertvollstes: Zeit. Aber was sollen sie machen? Elbow sind nun mal glücklich und versuchen, das auszuleben. Teilweise euphorisch, teilweise schüchtern. Und immerhin: Am Anfang der Geschichte von Build A Rocket Boys! steht ein arschcooles, ein wunderbares Ereignis.
Okkervil River Okkervil River
Auf seinem neuen Album hat Will Sheff endlich die Möglichkeit bekommen, „mit allen Farbstiften zu malen“. I Am Very Far ist dadurch nicht unbedingt bunter geworden, aber ein ganzes Stück heller. Der „musikalische Spätentwickler“ selbst outet sich zur Feier des Tages als Fan von Surrealismus, Throbbing Gristle und tiefgelegtem Humor.
TV On The Radio TV On The Radio
Wenn eine Band auf ihrem vierten Album all die Ecken abschleift, die ihnen einst die treuesten Fans einbrachten, gibt das normalerweise hässliche Unterstellungen. Nicht bei TV On The Radio. „Wir kommen aus dem Abseits, und wir sind immer bereit, auch wieder dorthin zu gehen“, sagen sie. Die Gemeinde glaubt ihnen und feiert die neue LP für ihre Integrität.
Beastie Boys Beastie Boys
Man war sich ja nie ganz sicher, ob die Beastie Boys tatsächlich einen an der Waffel haben – oder nur geschickt so tun als ob, um sich alle Freiheiten erlauben zu können. Auch ihr achtes Album Hot Sauce Committee Pt. 2 macht da keine Ausnahme: Es ist von den Songs her nahezu identisch mit der ursprünglich vor über einem Jahr geplanten Veröffentlichung des ersten Teils – der wiederum noch erscheinen soll. Das soll mal einer verstehen.

Die weiteren Themen:

The Stories +++ We Are The Ocean +++ Feeder +++ Red Fang +++ Vs. Rome +++ Tindersticks +++ Protest The Hero +++ Obits +++ Twin Atlantic +++ Young Legionnaire +++ Maritime +++ Odd Future +++ Low +++ Young The Giant +++ Moon Duo +++ About Group +++ Trap Them +++ Yuck +++ Glasvegas +++ Explosions In The Sky +++ Times New Viking +++ The Dears +++ 31Knots +++ Pentagram +++ The Head And The Heart

Außerdem...

Der Soundcheck in diesem Monat unter anderem mit This Will Destroy You, Yuck, 13 & God, Explosions In The Sky, Fleet Foxes, Manchester Orchestra, TV On The Radio, Okkervil River, Liturgy und vielen anderen. Die wichtigsten Platten des Monats auf über 30 Seiten Display rezensiert. Sowie zusätzlich Vinyl, DVDs und Games.

Live

Trail Of Dead, Fugo +++ Spermbirds, Pascow, Genepool +++ Rise Against, Coliseum +++ The Low Anthem +++ New York Dolls

Beilage: 127 - All Areas CD

Tracklisting

127 - All Areas CD Cover
  1. Blackmail - Resonant Wave
  2. The Pains Of Being Pure At Heart - Belong
  3. Low - Witches
  4. Young The Giant - I Got
  5. An Horse - Dressed Sharply
  6. Moss - I Like The Chemistry
  7. Feeder - Renegades
  8. We Are The Ocean - What It Feels Like
  9. Twin Atlantic - The Ghost Of Eddy
  10. Explosions In The Sky - Trembling Hands
  11. Liturgy - Generation