14.03.2014 Autor: stella-learns-to-live 0

All The Luck In The World: Köln - Blue Shell (12.03.2014)

“I write songs and play them with my friends”. – All the luck in the world

Das erstes Konzert ihrer Kurztour gaben die Iren, von “All the luck in the world” im schönen Blue Shell in der Domstadt zu Kölle.

Um das vorweg zu nehmen: das Konzert war vollkommen ausverkauft und der kleine, aber feine Club platzte aus allen Nähten. Viele waren sicher gekommen um den Trivago Song Never zu hören, nicht etwa wegen dem eindringlichen Gesamtoeuvre der Band. Diese Unwissenden wurden in jedem Fall an diesem Abend vollkommen überzeugt.Die wirklich sehr junge Band mit den Mitgliedern Neil Foot, Kelvin Barr und Ben Conolly aus Wicklow und Kildare begann das Konzert mit dem sehr nachdenklichen Song Conquer. Was mit dem Betreten der Bühne zuerst anmutete, als sei man auf einer Abiparty wurde schnell zu einem Singer- Songwriter Konzert der extra Klasse. Die Jungs zwar sehr schüchtern im Umgang mit dem Publikum, performten ihre Songs, wie die ganz Großen. Sehr eigen, mit viel Herzblut, zarten Tönen und dann mit “We´re at the end now, but after the show we´re hanging around here in the club. So come along and say hi..” irgendwie dann doch sehr publikumsnah.

Ganz unbedingt zu empfehlen und nur noch für 2 Termine in Deutschland.

On Tour:

Fr. 14. März, HAMBURG, Prinzenbar
Mo. 17. März, FRANKFURT AM MAIN, Brotfabrik
Di. 18. März, MÜNCHEN, Ampere / Muffatwerk

alle Konzertkritiken aus der CommunityKonzertkritik schreiben

Bitte einloggen, wenn du diese Konzertkritik kommentieren möchtest.