@ll @reas CDs - Soundcheck

1504 Beiträge - 107149 Aufrufe

« erste Seite | zurück | 72 - 73 - 74 - 75 - 76 | weiter | letzte Seite » | Seite 75 von 76 , 1504 Ergebnisse

19.06.2017 | 15:01 » Moderation benachrichtigen
Ja, einer der beiden Frontmänner ist raus.
Wenn dir Hurricane Bar oder Bring em in mal über den Weg laufen, hör rein.
Jetzt grade habe ich auch keinen Drang mehr in irgendwas von denen reinzuhören.
Alles nach der zweiten enttäuschte mich, den neuen Song finde ich relativ schrecklich.
19.06.2017 | 15:25 » Moderation benachrichtigen
Jetzt grade habe ich auch keinen Drang mehr in irgendwas von denen reinzuhören.Go Ahead Eagle, 19.06.2017 15:01 #

Aber Forenpflicht :blabla: ...

Nee, für mich sind die glaub eh nix.
19.06.2017 | 15:33 » Moderation benachrichtigen
Jetzt grade habe ich auch keinen Drang mehr in irgendwas von denen reinzuhören.Go Ahead Eagle, 19.06.2017 15:01 #

Aber Forenpflicht :blabla: ...

Nee, für mich sind die glaub eh nix.eigenwert, 19.06.2017 15:25 #

Sonst alles gut bei dir?
Ich sprach von den ersten beiden Großtaten aus 2002 und 2004.
Danach kamen noch 13 Jahre, wie du vermutlich selbst mitbekommen hast, und insgesamt 5 Alben, wie du vermutlich nicht mitbekommen hast, die mir alle relativ am Gesäß vorbei gingen.
Das hat sich mit dem neuen, insgesamt dann 8. Album, jetzt auch nicht geändert.
19.06.2017 | 15:37 » Moderation benachrichtigen
Ich hab Mando Diao auch nur als mp3s. Zu einem Kauf langte es nicht. Die ersten zwei haben ein paar fetzige Songs, aber das ist mir doch zu gleich, alles in allem.
19.06.2017 | 18:30 » Moderation benachrichtigen
nur so zur vollständigkeit: die ode to ochrasy ging mir damals auch noch ganz gut rein. von pflicht würde ich bei denen aber nicht sprechen. pflicht ist eher slowdive :jester:
19.06.2017 | 18:54 » Moderation benachrichtigen
nur so zur vollständigkeit: die ode to ochrasy ging mir damals auch noch ganz gut rein.etienoir, 19.06.2017 18:30 #

Das ist auch meine liebste von denen.
19.06.2017 | 19:06 » Moderation benachrichtigen
Ich bin pro Mando Diao, die mich übrigens erst SEIT Hurricane Bar wirklich interessierten. Dann bis grad so Give Me Fire. Danach wurde es gruselig.
19.06.2017 | 19:07 » Moderation benachrichtigen
nur so zur vollständigkeit: die ode to ochrasy ging mir damals auch noch ganz gut rein. von pflicht würde ich bei denen aber nicht sprechen. pflicht ist eher slowdive :jester:etienoir, 19.06.2017 18:30 #

nur so zur vollständigkeit: die ode to ochrasy ging mir damals auch noch ganz gut rein.etienoir, 19.06.2017 18:30 #

Das ist auch meine liebste von denen.Harry Gant, 19.06.2017 18:54 #


Da setzt der Dreckspunk noch einen drauf, der fand nämlich sogar Never seen the light of the day auch nicht schlecht. Bislang kannte ich von Mando Diao noch nichts wirklich schlimmes.
Das Stück auf der aktuellen All Areas war das erste Mando Diao-Stück, das mir so überhaupt nicht zusagte.

So, jetzt müsste jemand posten, dass auch Give Me Fire! nicht so übel ist. Wer meldet sich?

Ergänzung: Oh, hat schon jemand gemacht.
19.06.2017 | 19:15 » Moderation benachrichtigen
Bislang kannte ich von Mando Diao noch nichts wirklich schlimmes.DIRTY_PUNK, 19.06.2017 19:07 #

:confused:
dänß dänß dääänß! ist ja wohl einer der tiefpunkte des laufenden jahrtausends!
19.06.2017 | 19:22 » Moderation benachrichtigen
Dance Dance Dance ist meines Erachtens von Chic, und wie alles von Chic aus der Zeit absolut super! Yowsah Yowsah Yowsah!

Wenn Du "Dance with somebody" meinst, ich liebe dieses Kitschgegniedel!
19.06.2017 | 19:25 » Moderation benachrichtigen
da ziehen sich grad bei mir die brauen zweifelnd an der nasenwurzel zusammen.
19.06.2017 | 19:38 » Moderation benachrichtigen
Da setzt der Dreckspunk noch einen drauf, der fand nämlich sogar Never seen the light of the day auch nicht schlecht.DIRTY_PUNK, 19.06.2017 19:07 #

Jo, hier, bin dabei! :cheers:
Ganz anders als die drei davor, aber weit weg von schlecht. Einziges Problem, dass ich damit habe ist, dass Macadame Cowboy und Train On Fire sooo merkwürdig geschnitten sind, dass beide einzeln gehört am Ende/Anfang sehr merkwürdig klingen, bei Playern die noch ein paar Sekunden für Übergänge brauchen auch im Albumkontext (auf Platte mag das anders sein).
19.06.2017 | 19:53 » Moderation benachrichtigen
Nach dem ich die ersten beiden noch mal getestet habe, bleibe ich dabei:
1. Bring em in. Überragend. Siedele ich locker höher ein, als das Libertines Debüt, an das ich beim hören öfters denken musste. Generell einer der besten Erstlinge, die ich kenne.
2. Hurricane Bar. Zu lang, mehrere Füller zwischen den überragenden Songs.
19.06.2017 | 21:56 » Moderation benachrichtigen
da ziehen sich grad bei mir die brauen zweifelnd an der nasenwurzel zusammen.etienoir, 19.06.2017 19:25 #

Was ich an diesem Forum so schätze, ist diese vornehme, diplomatisch-distinguierte, beinahe - wenn auch nicht wirklich - Wertschätzung suggerierende Höflichkeit, mit der hier "Haste Ohrgeruch?" gesagt wird.:wink:
19.06.2017 | 22:01 » Moderation benachrichtigen
2. Hurricane Bar. Zu lang, mehrere Füller zwischen den überragenden Songs.Go Ahead Eagle, 19.06.2017 19:53 #

Ich weiß nicht, wo du da Füller hörst, aber ich finde das Album gerade deshalb so stark, weil fast jeder Song eine potenzielle Single ist. Meine Faves übrigens: "You Can't Steal My Love" und "Kingdom And Glory".
19.06.2017 | 22:09 » Moderation benachrichtigen
da ziehen sich grad bei mir die brauen zweifelnd an der nasenwurzel zusammen.etienoir, 19.06.2017 19:25 #

Was ich an diesem Forum so schätze, ist diese vornehme, diplomatisch-distinguierte, beinahe - wenn auch nicht wirklich - Wertschätzung suggerierende Höflichkeit, mit der hier "Haste Ohrgeruch?" gesagt wird.:wink:DIRTY_PUNK, 19.06.2017 21:56 #

Dann bring dich gerne mal mehr ein,
gezeichnet deine Mutti
19.06.2017 | 23:18 » Moderation benachrichtigen
Wenn Du "Dance with somebody" meinst, ich liebe dieses Kitschgegniedel!DIRTY_PUNK, 19.06.2017 19:22 #


Ach, das kenn ich doch! Findsch jut.
20.06.2017 | 14:12 » Moderation benachrichtigen
Ode to Ochrasy finde ich nach wie vor super, hab ich letztens noch mal gehört.
Die danach war mir zu beliebig. Die DAnach mochte ich irgendwie wieder, aber Dance with Somebody ist natürlich vollkommen ausgelutscht.
2. Hurricane Bar. Zu lang, mehrere Füller zwischen den überragenden Songs.Go Ahead Eagle, 19.06.2017 19:53 #

Ich weiß nicht, wo du da Füller hörst, aber ich finde das Album gerade deshalb so stark, weil fast jeder Song eine potenzielle Single ist. Meine Faves übrigens: "You Can't Steal My Love" und "Kingdom And Glory".HIRNTOT, 19.06.2017 22:01 #

Jo, da bin ich ausnahmsweise bei Hirntot. You can't steal my Love ist vermutlich auch mein Lieblingslied von denen, außer vielleicht Amsterdam. Es wird Zeit für eine Mando Diao Top10.
23.06.2017 | 22:20 » Moderation benachrichtigen
Ode to Ochrasy finde ich nach wie vor super, hab ich letztens noch mal gehört.
Die danach war mir zu beliebig. Die DAnach mochte ich irgendwie wieder, aber Dance with Somebody ist natürlich vollkommen ausgelutscht.
2. Hurricane Bar. Zu lang, mehrere Füller zwischen den überragenden Songs.Go Ahead Eagle, 19.06.2017 19:53 #

Ich weiß nicht, wo du da Füller hörst, aber ich finde das Album gerade deshalb so stark, weil fast jeder Song eine potenzielle Single ist. Meine Faves übrigens: "You Can't Steal My Love" und "Kingdom And Glory".HIRNTOT, 19.06.2017 22:01 #

Jo, da bin ich ausnahmsweise bei Hirntot. You can't steal my Love ist vermutlich auch mein Lieblingslied von denen, außer vielleicht Amsterdam. Es wird Zeit für eine Mando Diao Top10.schmirglie, 20.06.2017 14:12 #


Also, auf Platz 1 der hässlichsten Cover des Jahres 2017 kommen sie auf jeden Fall schon mal :)
dicht gefolgt von Kasabian...
07.07.2017 | 21:12 » Moderation benachrichtigen
All Areas Vol. 197

1. Royal Blood - Hook, Line & Sinker
Zitat Visions:
Das wuchtige Hook, Line & Sinker und sein minimalistischer Schlagzeug-Beat, der im Chorus in herrlicher Call-&-Response-Manier mit Kerrs knarzigem Bass und lässig monotonem Gesang ineinandergreift...

Gesang? Hä? Hab ich was verpasst oder ist das eigentlich nur ein Instrumental? Ein nicht mal besonders gutes. Falscher Titel oder falscher Song? Ich halte Royal Blood allgemein für maximal überbewertet. Fand das Debüt ok, 2-3 Songs gut für die Indiedisse. Ansonsten seh ich die in 5 Jahren in der Versenkung verschwunden.
5/12

02. Amplifier - Kosmos
Hab das Debüt. Reicht mir. Bisschen psychedelischer hier, mit Solo. Irgendwie ganz nett und irgendwie nicht mehr.
6/12

03. Bloodclot - Manic
Kackstimme. Und da der Hardcore drumrum weder besonders heftig noch besonders innovativ ist, wird geskippt.
4/12

04. Kaiser Franz Josef - Give It Up
Kein schlechter Indierock mit einem durchaus fähigen Sänger. Ok, die Maximalhöhen darf er lassen. Sonst kann man nicht sonderlich meckern. Werd jetzt aber auch kein Instant-Fan.
6/12

05. Songhoy Blues - Sahara Feat. Iggy Pop
Normaler Blues nur halt mit Afrikagesang. Iggy Pop mit sinnlosem Auftritt. Wäre als Hintergrundband in einer Kneipe akzeptabel, für einen wirklichen Exotenfaktor ist das aber zu stino.
5/12

06. Dead Heavens - Away From The Speed
Here it comes: Ich war nie von Schreifels begeistert. Er ist ein durchschnittlicher Sänger und ein durchschnittlicher Gitarrist. Ich mag Rival Schools und Quicksand. Gorilla Biscuits haben mich nie gekickt, seine Soloprojekte nicht, Vanishing Life nicht und Dead Heavens auch nicht. Klingt maximal ok, eher gelangweilt.
6/12

07. Tombs - Cold
Ach Tombs. Ihr seid gute Songwriter, macht gut Druck und habt früher sogar geblastet. Und dann diese Pissnelke von Sänger, der mit so komisch konservativem Pseudo-Thrash-Gekeife und Textrotz die Hälfte kaputt macht. Hmpf.
7/12

08. Broken Social Scene - Halfway Home
Ich weiss, dass die Band einen nicht zu unterschätzenden Status in der Alternative-Szene hat. Und ich finde das Gehörte wirklich nicht übel. Gibt mir ein Arcade-Fire-Feeling, das mir selbige nicht mehr geben können. Find ich ziemlich gut, auch nach mehrmaligem Hören.
8/12

09. Mise En Scene - Closer
Der Versuch Lana Del Ray mit gelangweiltem Indie zu kreuzen? Ist gelungen. Wenn man dazu noch Lana für überwertet hält, geht das schwer nach hinten los.
4/12

10. Bent Knee - Land Animal
Herrlich! Klingt als hätte man Kate Bush mit Agent Fresco eingesperrt um mal richtig großspurig zu werden. Polyrhythmik und ein Gesang, der mich eigentlich nerven sollte, aber hier wie Arsch auf Eimer passt. Cooler Mittelteil und Chord Progression. Wie sind die mir bisher durchgegangen? Super.
10/12

11. Public Service Broadcasting - They Gave Me A Lamp
Klingt wie ein Outro. Ein cooles, zugegeben. Aber eben wie ein Outro.
5/12

Eine für meine Gehörgänge äusserst öde Zusammenstellung. Schade.

« erste Seite | zurück | 72 - 73 - 74 - 75 - 76 | weiter | letzte Seite » | Seite 75 von 76 , 1504 Ergebnisse

Home » Community » Forum » VISIONS » @ll @reas CDs - Soundcheck