Neue Beiträge

1518 Themen, 18720 Beiträge
30.07.2015 | 01:29 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Euer nächstes Konzert?
Viel Spaß gleich bei MDC! Gestern in Nürnberg gesehen, HAMMER!!!pinkerton09, 29.07.2015 20:30 #


Es war jetzt mein drittes MDC-Konzert und muss dir Recht geben. Es war megageil.Das erste Album fast komplett durchgespielt. Dave Dictor ist einfach mein Hero. Schade, dass die nie so richtig an Bekanntheit erlangt haben und im 37-jährigen Bestehen noch immer durch die Juzen touren und vor 50-100 Leuten spielen.
29.07.2015 | 23:44 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Euer nächstes Konzert?
MELVINS im UT Connewitz, Leipzig! Im September! Yeehaw!KurdtKillsBoddah, 18.07.2015 16:50 #


ich glaub da muss ich auch hin. hab die vor paar jahren mal in erfurt gesehen. granatenstark live!
und dann auch noch in meiner lieblings-location.cornello, 21.07.2015 11:50 #


:friends:

Ich glaub, zwischen September und Dezember geh ich da gar nicht mehr raus.
29.07.2015 | 20:30 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Euer nächstes Konzert?
Viel Spaß gleich bei MDC! Gestern in Nürnberg gesehen, HAMMER!!!
29.07.2015 | 20:20 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Euer nächstes Konzert?
Jetzt: M.D.C.
Sonntag: Give
Montag: Sun Kil Moon
29.07.2015 | 09:16 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Zuletzt besuchtes Konzert
Monomyth bei strömendem Regen wäre wohl zu sehr Woodstock für zwei ältere Herren gewesen :bigsmile:.Crackerman, 29.07.2015 01:32 #

die habe ich gar nicht gesehen. wo haben die denn gesteckt?
Das war mein erstes Open-Air seit so 12/15 Jahren. Muss ich unbedingt wieder öfter haben, erst recht so wunderbar :raucher: wie dieses. Hoffentlich passen die Bands nächstes Jahr wieder so. Ein ganz wunderbarer Nachmittag :a035:Crackerman, 29.07.2015 01:32 #

zitat von der kramba-homepage: Sorry für dich, nächstes Jahr die beiden Bands (Greenleaf, Colour Haze) bei gutem Wetter.
29.07.2015 | 01:32 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Zuletzt besuchtes Konzert
KRACH AM BACHder_acki, 27.07.2015 10:53 #

Hey, die ganze Arbeit schon erledigt :bigsmile::bow:.
Noch so ein paar kleine Anmerkungen:
Der Freitag war vom Line-up her so viel besser, das war einfach Glück. Und das Wetter perfekt. Überhaupt keine pralle Sonne, mildes Lüftchen und sowas von entspannt. Ohne Acki hätte ich das Festival vermutlich nie auf dem Schirm gehabt. Es hat allerdings bandmässig auch noch nie so gut gepasst wie dieses Jahr.
BIRTH OF JOY: Einfach ein Brett und auch für mich so nicht erwartet, die Platten rocken nicht so wie das, was die Drei live können...nur hatte ich diesen einen Hänger in der Mitte zu benörgeln. Das zweite Keyboardsolo, naja. Ansonsten wäre das so früh schon das Highlight des Festivals gewesen.
ELDER: So waren es Elder :headbang:. Die hätten die grosse Bühne haben müssen.
ASIWYFA: Daß ich Platten von denen habe, ist auf meine leichte Beeinflussbarkeit zurückzuführen. Ich glaube, der sonst sehr geschmacksichere Cornello hat die so massiv beworben, daß ich mal zuschlagen musste. Aber dieses ständige, hyperaktive Rumprokeln ganz vorne am Griffbrett hat mich tatsächlich ganz schnell genervt.
ALTLERED MAN: Die habe ich fast komplett gesehen. Sind schon ziemlich noisig, aber geht für mich noch klar. Gute Melodien haben sie, vor allem die Gitarre kann was. War nicht ganz wirklich meines, aber so kann ich's mir mal gut geben. Nicht so gut oder vielleicht nur für mich ungewohnt: der Gesang war eh schon ganz weit vorn und Sänger und Gitarrist haben lautstärkemässig noch richtig Hartgas gegeben. Das war viel zu dominant. Und als der Regen immer stärker wurde (ich stand ganz gut unter dieser Plane, am Rand war's wohl schlechter) bekam ich mehr und mehr Angst um die Plattencover, die ich zum Signieren mit mir rumtrug und bin dann ins Auto. Und war ebenfalls sehr erfreut, als Acki plötzlich auftauchte. Ich hatte schon überlegt, wie ich ihn auftreibe ohne nochmal in den Regen zu müssen. Monomyth bei strömendem Regen wäre wohl zu sehr Woodstock für zwei ältere Herren gewesen :bigsmile:.
Das war mein erstes Open-Air seit so 12/15 Jahren. Muss ich unbedingt wieder öfter haben, erst recht so wunderbar :raucher: wie dieses. Hoffentlich passen die Bands nächstes Jahr wieder so. Ein ganz wunderbarer Nachmittag :a035:
28.07.2015 | 09:43 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Zuletzt besuchtes Konzert
Gestern Abend mal wieder ne kleine Knüppelshow in der Chemiefabrik. Hatte voher bei der Haarschneiderin und Kopfmasseuse des Vertrauens (ja, sie ist jung und gutaussehend und hat talentierte Hände) fett rumgetönt, dass n Kumpel und ich gleich noch zu nem Konzi fahren würden, dann tret ich vor die Tür des Salons und es schüttet wie aus Eimern. Ich ihn angerufen, "Wollen wir bei dem Wetter da echt mitm Rad hin?", er so "Puh, grad eher nicht, lass mal." 2 Minuten später war der Schauer aber vorbei, er rief nochmal an, "Los geht's!", rauf auf's Rad, so alt sind wir Herren also doch noch nicht. Ob's am Wetter lag, weiß ich nicht, jedenfalls waren in der Chemiefabrik dann sage und schreibe 8 Zuschauer zugegen (mein Kumpel und ich inkl.), ne dünner besuchte Show hab ich bisher nicht erlebt. Hat die Bands aber nicht schocken können. Zuerst YON aus Dresden, mit ner ziemlich geilen Post-Screamo-Metal-irgendwas-Nummer, die haben ordentlich Ballett gemacht, waren abwechslungsreich und hatten Groove. Geiler Scheiß, dürften einigen hier bestimmt gut reingehen. Anschließend Nervous "from California. We hate cops." Schön asozialer, noisiger Grunge-Punk, der mich mehr als einmal an Ceremony erinnert hat. Das reichliche Dutzend Songs haben sie in 25 Minuten gnadenlos runtergeballert, als würde Klaus Kinski Backpfeifen mit der Peitsche verteilen - schmerzhaft, scheppernd, aber irgendwie wohltuend. Anekdote am Rande: Miss Tourette war überraschend auch wieder da, mittlerweile scheint die echt sowas wie n Maskottchen für Punkshows in der Neustadt zu sein (die kommt bestimmt auch überall kostenlos rein). Wer sie nicht kennt: Sie ist locker über 50, ich tippe über 60, rennt immer gemeinsam mit ihrem Mann / Kumpel / Bruder (?) rum und, weil sie vermutlich Tourette hat, bellt sie mindestens einmal pro Satz eines der Worte. Man hört sie also schon von Weitem Als wir uns das erste Mal sahen, saß sie mir in der Bahn gegenüber, ein fremder Hund neben uns bellte jedes Mal zurück, ich musste mir schwer das Lachen verkneifen. Bei ner Turbostaat-Show bin ich mit ihr mal ins Gespräch gekommen, nur oberflächlich, klar, aber trotzdem irgendwie nett. Die fetzt. Als wir nach der Show raus sind, wollte sie sich grad Stöpsel ins Ohr friemeln und fragte "Schon vorbei?" - "Klar, Punkrock." "NEE (gebellt)! Ehrlich?" - "Die Stöpsel brauchst du jetzt nicht mehr." Sie lachte, "Na gut." Sorry für's Abschweifen, war n guter Abend.
28.07.2015 | 00:49 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Euer nächstes Konzert?
Sehr schade.
28.07.2015 | 00:30 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Euer nächstes Konzert?
Ich muss leider passen, kann an dem Datum überhaupt nicht. Sorry.
27.07.2015 | 23:58 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Euer nächstes Konzert?
Richtig, wenn ich vernünftige Begleitung finde, bin ich dabei und hätte drei Tickets abzugeben, ansonsten verhau ich alle vier.
Denk drüber nach, ist ja noch Zeit, wollte nur schonmal den Stein ins Rollen bringen.
27.07.2015 | 23:43 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Euer nächstes Konzert?
Also du willst schon hin, hast aber drei Tickets über?
Ich hätte schon Interesse, aber es kann sein, dass auf das Wochenende der Junggesellenabschied von einem Studienkollegen gelegt wird. Dann fahr ich freitags wohl schon nach Karlsruhe. Das entscheidet sich diese Woche.
Ansonsten wäre ich dabei, ich habs halt verpennt mir ein Ticket zu besorgen, Kumpels von mir haben aber welche.
27.07.2015 | 23:10 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Euer nächstes Konzert?
Butter bei die Fische:

Ich habe in früher Euphorie gleich nach der Bekanntgabe vier Karten für das Family First Fest von Boysetsfire am 21.8. im Kölner Palladium ergattert.

Allerdings kenne ich nur Banausen, denn keiner will mit. Entweder baue ich jetzt auf die NRW-Connection hier (Hallo, Schmierglie :winke:) und vielleicht auch Ofsi, oder ich vertick die Dinger einfach. Ausverkauft ist das wohl schon lange.

Line Up:

Boysetsfire
Chuck Ragan
Funeral For A Friend
Adam Angst
War On Women
27.07.2015 | 10:53 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Zuletzt besuchtes Konzert
(ich habe keinen bock auf korrektur lesen)

zitat von der krach-am-bach-homepage vom letzten samstag 15:14 Uhr:

„WIR MÜSSEN ABBRECHEN! DER WIND IST ZU STARK!!! KOMMT GUT NACH HAUSE!
FUCKFUCKFUCKFUCKFUCK.....“

was für ein glück für mich, dass der crackerman sich nur den freitag antun wollte. so verzichtete ich auf ein doppelticket und erlebte zusammen mit crackerman nur den wunderbaren ersten tag des 22. krambas.

ins gästebuch schrieb jemand: „ Freitag war überragend, besser wäre nicht auszuhalten.“ diese aussage trifft exakt ins schwarze. zum einstieg stand um 17:30 Uhr Mos Generator auf der hauptbühne. ach, was tat das gut! geiles wetter und aus den lautsprecherboxen endlich mal wieder ordentlicher wumms! die wüste lebte also ganz eindeutig! ein klasse einstieg in den festivaltag. kleine mogelpackung: Tony Reed, gitarrist und sänger von Mos Generator kam ohne seine beiden eigentlichen mitstreiter, was ich allerdings gar nicht bemerkt hätte, wenn crackerman mich nicht darauf hingewiesen hätte.

dann auf der nebenbühne Wooly Antshake, eine junge band aus münster, die unterm strich zu gefallen wusste, wobei mir jedoch bei zwei, drei stücken die gesangsparts nicht so gut gefielen. für kleines geld in einem kleinen club jedoch eine unbedingte empfehung.

danach dann wieder zurück zur hauptbühne und zu Birth of Joy aus den Niederlanden. nicht viel erwartet, aber dann der komplette schlag in die fresse. für was braucht man einen bass? und so tracktieren drei typen lediglich gitarre, schlagzeug und schweineorgel. schon nach ein, zwei stücken hat die band das publikum mitgenommen und veranstaltet einen psychedelischen rock´n`roll-trip vom allerfeinsten, bei dem der boden wackelte. die überraschung des tages!

auf der nebenbühne spielten dann Banta, eine deutsche band aus dem ruhrgebiet, deren einstieg mit einer trompete (!) crackerman und mich nicht zum bleiben motivierte und so begaben wir uns für eine kurze pause zum auto. immerhin wartete danach ein hartes stück arbeit auf uns beide.

Der Job startete mit And so I watch you from afar, wieder auf der hauptbühne. 2010 hatte ich sie schon mal live erlebt und so war ich recht überrascht, dass der crackerman sogar lp´s von denen sein eigen nennt. als instrumentaler post-rock wird die musikalische ausrichtung der vier jungs aus belfast beschrieben, was m.e. aber nicht passt. postrock-elemente werden nur sehr sparsam integriert. sie wirken ein bisschen wie rettungsboote im stürmenden ozean des frickel-/math-rocks, den die band überwiegend vom stapel lässt. vor dem auftritt hatte ich ein kleines bisschen angst, dass ich das gefrickel nicht würde ertragen können, aber es ging wieder mal ganz ordentlich und das musikalisch offensichtlich recht aufgeschlossene publikum zeigte sich auch ganz begeistert. nur der cracker war überhaupt nicht überzeugt, was mich eigentlich mal so gar nicht gewundert hat.

dann auf der nebenbühne eine band, die eigentlich auf die hauptbühne gehört hätte: Elder aus boston. der recht kleine bereich vor der bühne war schon sehr gut gefüllt, als die drei ihr erstes stück spielten. es war eng, aber crackerman bahnte sich unbeirrt einen weg bis ca. drei meter vor die bühne. herrlich, solch ein bulldozer vor mir, der mir den weg freiräumt. was soll ich sagen? Elder rockten the house! ein psychedelischer trip, der am besten niemals hätte enden dürfen! überall wabberten schwere kif-schwaden und eigentlich genügte schweres atmen, um einen guten teil davon abzubekommen. wer diese band noch nicht gesehen hat: sofort hin da!

eigentlich war ich danach komplett platt, obwohl der auftritt des großen meisters erst noch vor uns lag. und schon stand Brant Bjork mit seiner Low Desert Punk Band auch schon auf der bühne. offensichtlich waren sämtliche kif-schwaden von der nebenbühne vor die hauptbühne gezogen und so war der auftritt der kyuss-legende eine gelungene fortsetzung der vorherigen party, allerdings mit viel mehr trockenem wüstenstaub. die erwartungen hat der meister voll und ganz erfüllt. mich persönlich konnte er (leider) nicht mehr komplett erreichen, musste ich mir zum ende seines auftritts doch glattweg noch ein ruhiges plätzchen mit blick auf die bühne suchen. chillen beim brant-bjork-wüsten-boogie? na ja, es waren die letzten vier, fünf stücke... als die wüstenrocker fertig hatten, fielen die ersten regentropfen vom himmel. was für ein glück, dass das nicht vorher passierte. regen hätte nun mal komplett nicht zu der musik gepasst.

crackerman hatte ich schon zu beginn des auftritts aus den augen verloren, aber wir hatten zwei treffpunkte vereinbart: die merch-ecke und falls alle stricke reißen sollten, crackers auto. der zunächst einmal leicht nieselnde regen war durchaus erfrischend, aber trotzdem wollte ich dann meine regenjacke haben, die bei cracker im auto lag. nach einigen minuten wartezeit in der merch-ecke, checkte ich das auto. mist, kein cracker aufzutreiben. auf dem rückweg stellte ich mich unter ein hallenvordach, um wenigstens den heftigsten regen abzuwarten. immerhin ein bereich, den der cracker auch hätte passieren müssen, wenn er zum auto gegangen wäre. nach einer gefühlten halben stunde machte ich mich im strömenden regen auf zur nebenbühne, wo Antlered Man schon einige zeit spielten. dort gab es eine kleine dreiecksplane, die vor der bühne gespannt war. leider schien die komplett keinen regenschutz zu bieten und so tropften ständig fette regenplacken auf mich herab. bevor ich klatschnass war, zog ich mich dann wieder in die merch-ecke zurück. nach einer gefühlten halben stunde versuchte ich mein glück dann wieder beim auto und war überglücklich, dort endlich wieder den verlorenen cracker anzutreffen.

So verpasste ich also Antlered Man und weil es so fürchterlich gallerte, verzichteten wir dann auch auf Monomyth, obwohl ich sie eigentlich gerne gesehen hätte. das wäre dann vielleicht der krönende Abschluss eines sehr unterhaltsamen tages gewesen.

ps: dem kramba-gästebuch kann man entnehmen, dass die besucher am samstag nach dem abbruch nicht komplett auf musik verzichten mussten. die veranstalter haben kurzerhand ein paar sessions in einer kleinen halle organisiert.

Zuletzt geändert von der_acki 27.07.2015 15:47

24.07.2015 | 21:52 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » 25.7.15 FRANZ NICOLAY (World/Inferno Friendshio Society) in 42719 Solingen
morgen! Bier 1,- Euro!
24.07.2015 | 20:33 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Björk-Konzert am 02.08. in Berlin?
Hallo,

findet sich eine Sie, die auch zum Björk-Konzert geht und Lust hat zusammen dort hinzugehen?
Eine Karte habe ich schon (es ist wohl ausverkauft).

Ich bin 38 und würde mich über eine nette Begleitung freuen, da es doch zu zweit mehr Spaß macht...

Viele Grüße

Lotta
23.07.2015 | 23:55 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Longsound Festival in Münster (feinster PostRock)
Ich bitte darum, diesen Typen endlich aus dem Forum zu kicken.
23.07.2015 | 23:14 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Longsound Festival in Münster (feinster PostRock)
Hell of a damn grave. Wish it were mine.
23.07.2015 | 22:51 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Longsound Festival in Münster (feinster PostRock)
while you are away
my heart comes undone
slowly unravels
in a ball of yarn
the devil collects it
with a grin
our love
in a ball of yarn

he'll never return it

so when you come back
we'll have to make new love
23.07.2015 | 22:46 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Longsound Festival in Münster (feinster PostRock)
Aloah, einer muss sich mal trauen, und wer, wenn nicht Antep#?? Dieses Konzert war der Abschuss, grottenschlecht, zum Einschlafen, zum Kotzen, und ja, es war ein Konzert von Radiohead, Antep#s Kultband schlechthin, zu deren Musik er einmal in einem roten Ferrari gegen die Wand fahren will, aber so ein Konzert, nur noch schlecht!! Antep hatte wieder geile Plätze, cool auf die Vip tribuehne geschnorrt, geilste sicht, geiles bier in der hand und es kann losgehen, wir wussten ja das die Guys das neue album komplett spielen wuerden ,aber das war schon MEGASCHEISSE:

Lotus Flower
Bloom
There There => geht total im soundbrei unter
The Daily Mail
Myxomatosis
Bodysnatchers
The Gloaming
Separator
I Might Be Wrong
Videotape => das erste geile Lied nach ueber einer Stunde, total der Abschuss!!!
danach:
You and Whose Army?
Nude

Total zerfahren das neue album, totaler soundbrei auf der buehne, antep schraubt sich die ohrestoepsel immer weiter ins gehirn, so ein scheissss!!
dan nach ca 90 minuten, das erste Highlight, es vibriert in anteps # schritt, 2-0 durch Reus, wie tief kann man nur sinken wenn man bei einem Radiohead Konzert lieber fussball im liveticker schaut??? meagarm diese band, jetzt ist mein hass echt am total überlaufen!!!!! diese totalen XXXXXXXX von radiohead, ich wuensche denen echt, das irgendwelche djihad leute denen die buehne stuermen und diesen vollmongo von Thom zwingen OK Computer komplett durchzuspielen, diese arrogante XXXXX!! wenn ich denn treff gibts nen headbutt, so wie ante# diesen Sommer, diese XXXXX, so ein hingerotztes konzert, ok er will den publikum nicht gefallen , aber es haetten echt nach 30 min alle gehen sollen sh-o scheisse war das!! antep hat ja schon einige konzerte von denen gesehen, hat also schon Karma Police, Fake Plastic Trees und No Surprises LIve gehört, aber wie kann man nur 20 so XXXXX LIeder hintereinander singen? ? von the bends nur Planet Telex, das einzige Lied das auf diesem Album absolut nichts zu tun hat???? ihr megaarrongante XXXXX, warum ist das BOPB nur 2x ausverkauft. 2008 wars noch OK weil In Rainbows echt der hammer war, da konnte man das album in voller lange ertragen, aber das neue ist einfach nur noch arm, sowas zu ertragen war echt megalang, verdammt!! Kein High & Dry, kein Fake Plastic trees, kein sulk, kein no surprises, kein Bones, kein Nice dream, nur exit music for a film, und so spät dass man echt keinen bock mehr drauf haette, a propos Bock, Radiohead, das ist wie ein 3*** Chef der nur noch Bockwurst kocht... die wohl geilste Bockwurst von Welt, aber es bleibt halt Bockwurst, ohne Emotionen, ohne bindung zum Publikum, ohne Senf, XXXXX euch ihr megaarrogantenoberwXXX, nie wieder geh ich auf ein von euren XXXkonzerten, XXXX euch!!!!!

So Antep# hat sich beruhigt, aber es war einfach nur noch megaarm, auch einen Tag später, und das schlimme ist, diese band wir immer jede halle ausverkaufen, auch wenn Thom sich in Fat Mike verwandelt und ab morgen nur noch ins MIcro furzt... Scheiss Avantgarde, echt total öde. Thom York du bist die hure deiner eigenen Songs, du XXX!! Ich brauch jetzt dringen nen Pantera Konzert um Antep zu beruhigen, Hank ist wieder ausgebrochen, und der ist echt SAUER!! Hank??
23.07.2015 | 22:44 » Moderation benachrichtigen
Konzerte & Festivals » Longsound Festival in Münster (feinster PostRock)
Also Hut ab, das können nur (frz.) Sozis: das 104 is ne alte Leichenhalle, die für 105 (hundertfünf) Millionen Euro in eine Konzerthalle verwandelt wurde... und die pro Jahr nochmals 15 Mio Euro Jahresbudget verschlingt, man muss ja schliesslich ein paar Gehaelter bezahlen können...fuer den Direktor der Leichenhalle und so... Danke, jetzt weiss Antep# endlich, was mit seinen XX.XXX euro Steuern mehr pro Jahr passiert!!!! Danke Hollands du C**t!! ist schon klar, denn neben Olympia+Elysee+Zenith+Bercy+Maroquinerie+Cigale+Batofar+Alhambra+GaitéLyrique+BouleNoire+Leckmichamarschdusozi fehlte es schon noch an einer Konzerthalle, die natuerlich dann mitten im Ghetto aufgebaut werden musste, denn man will ja die Minderbemittelten miteinbeziehen... das die Minderbemittelten dann aber nur frz Rap Hören, also nicht gerade auf modebands wie the XX stehen und sich die kadden fuer 50 euro eh nicht leisten können, das ist zweitrangig, denn in Frkreich sollte jeder Zugang zu kultur haben, und das direkt vor seiner (Dönerhaus-) Tür... aber egal, also die neue halle absolut der abschuss, was technik und so angeht, aber total weit weg und nichts parkplatz oder so ... aber the XX haben echt das beste daraus gemacht:: fangen viel zu spaet an, zuenden dann aber regelrecht ein feuerwrk von Hits: Angels, dann gleich Heart Skipped a beat, einfach nur geil, der Sound aus den 105 Mio teuren Boxen einfach nur geil, dafuer zahlt ich fast schon gerne XX.XXX Steuern mehr im Jahr!! Die Gitarre von der Alten sind so geil gestimmt, das letzte mal das Antep# dabei so einer abging war bei KORN anno 1998, mann!! danach einige songs vom neuen album , alle geil, aber nicht gleich so zündend, mit Shelter und VCR wir dann der zweite teil eines hammerkonzertes eingeleitet, die band schon richtig geil, auch der bongokarl mit seiner Bountyorgel hämmert absolut geil herum, geil!! dann wird das plastikkreuz mit rauch gefüllt, sehr geiler effekt, sobald die songs so technomaessig gespielt werden ists nicht so geil (Antep# denkt nur an Crystal Meth Castles), aber sobalds metalmaessig wird wirds richtig geil une antep ueberlegt seriossemeng ob er jeztz hier nen popo anfaengt um alle diese Modepuppen niederzumoschen, denn die sind ja nur noch peinlich und in Paris muss nur der Karl L. einen fahren lassen und schon sind 10.000 modepuppen da, total lame, man!! Trotzdem sehr geiles konzert!!

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 936 , 18720 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Konzerte & Festivals » Neueste Einträge